Media Monday #504

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #504 wird präsentiert von MadameMelli

1. Man mag ja von der Nindento Switch Lite halten was man will, aber mir reicht sie vollkommen, da ich für das Zocken auf dem Fernseher schon andere Konsolen besitze.

2. Als Ausgleich für fehlende Kinobesuche habe ich letztens mit meinem Freund angefangen, Filme auf dem heimischen Laptop anzusehen. Mit Fargo haben wir einen guten Start gemacht, wie ich finde.

3. Hätte man mir vor einem Jahr erzählt, dass ich mich tatsächlich mal nach shoppen sehnen würde, hätte ich gelacht. Menschenmassen waren mir schon vor der Pandemie suspekt.

4. Die siebte Zeugin von Florian Schwieger und Michael Tsokos ist auch so ein lupenreines Retortenprodukt, das auf den Erfolg aufspringt, der Michael Tsokos’ Name auslöst, seit er mit Sebastian Fitzek zusammen gearbeitet hat.

5. Manchmal glaube ich, ich sollte besser aufhören, mir die Auswahl an RPGs anzusehen, da ich eh keine Zeit dafür finde, sie zu spielen.

6. Bis vor kurzem habe ich ja nicht einmal geahnt, dass ich wieder so viel Spaß am Zocken und Serien beziehungsweise Filme gucken haben könnte. Anderthalb Jahre lang hab ich lieber ein Buch aufgeschlagen, das ist für mich viel einfacher zu machen.

7. Zuletzt habe ich Spirit of the North gespielt und das war total entspannend und verzaubernd, weil da einfach alles passt: Die Atmosphäre, die Geschichte, die man sich zusammenreimen muss und die Musik.


MadameMelli

MadameMelli ist im Berufsalltag als Informationsninja unterwegs und hilft Suchenden, die passende Literatur zu finden. In ihrem Freundeskreis ist sie als Waschbär bekannt und dementsprechend ist auch kaum ein Buch, Manga oder Comic (oder Tee) vor ihr sicher – alles wird in die Hand genommen, begutachtet und bei Gefallen mit nach Hause geschleppt. Nur nicht gewaschen, das wäre zu viel des Guten. Sinniert gerade darüber, ob es als Waschbär sehr gefährlich ist, Wölfe zu lieben, lässt sich davon aber nicht abhalten und schreibt in ihrer Freizeit selbst Geschichten. Manchmal auch über Wölfe. Oder Tee.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments