Media Monday #461

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantwortet.

Media Monday #461 wird präsentiert von Alva Sangai

1. Ich glaube die meiste Zeit verbringe ich im Moment damit, meine Ideen zu notieren und an meiner Geschichte weiterzuschreiben. Seitdem ich zwangsweise Zuhause rumhocke, sprudeln die Ideen nur aus mir heraus. Nebenbei probiere ich das Zeichnen mit einer Zeichenfeder aus. Die Zeichentinte verträgt sich gut mit Dual Markern auf Alkoholbasis, da nichts verwischt.

2. In Zeiten geschlossener Kinos und verschobener Starts bedeutet das immense – und oftmals kostenlos zu testende – Streaming-Angebot der diversen Anbieter für mich keine Änderung. Ich schaue auch weiterhin nicht viel.

3. Nun, da es die Zeit erlaubt, bin ich schlussendlich schwach geworden und habe die neue Anime-Adaption von Fruits Basket angeschaut. Die Hälfte der ersten Staffel habe ich jetzt auf Blu-ray durch. Nach den bisherigen Folgen hat sich Yuki Soma (Ratte) zu meinem Lieblingscharakter gemausert.

4. Ginge es nach mir, dürfte Liar Game eine der ersten Serien sein, die als nächstes als Anime umgesetzt wird. Das Werk hätte es einfach verdient. Zumal Shinichi Akiyama durchaus mit Light Yagami aus Death Note mithalten kann.

5. Sich online zum gemeinsamen Filmeschauen zu verabreden habe ich bisher noch nie in Betracht gezogen. Denke auch nicht, dass sich das in absehbarer Zeit ändert.

6. Bücher und anderes Zeug umzusortieren ist auch so etwas, wozu ich sonst – wenn überhaupt – nur im Urlaub Zeit finde, denn es nimmt extrem viel Zeit in Anspruch. Andererseits hat es einen positiven Effekt, denn man erinnert sich plötzlich an Dinge, die man schon vergessen hatte.

7. Zuletzt habe ich den Künstler Koji Tamaki für mich entdeckt und das war eher Zufall , weil mir seine Videos unter Empfehlungen angezeigt wurden. Die Songs ”Ikanaide” sowie ”Friend” kann ich mir immer wieder anhören. Sehr gefühlvoll gesungen.

Alva Sangai

Alva Sangai beschäftigt sich in ihrer Freizeit gerne mit Medien verschiedenster Art. Egal, ob Serien, Filme, Anime oder Manga. Dabei spielt es keine Rolle aus welchem Land die Produktionen stammen, denn Alva ist da sehr weltoffen. Des Weiteren hört sie gerne Musik, schreibt Geschichten und zeichnet ab und zu. Ein Tee oder ein Cappuccino darf dabei natürlich nicht fehlen. Nebenbei beschäftigt sich Alva mit den vielen Funktionen von Clip Studio Paint EX, denn sie möchte sich in der Zukunft an einem Web-Comic versuchen. Der Name Alva Sangai setzt sich aus dem Vornamen der Protagonistin ihrer ersten längeren Geschichte, sowie ”Sangai”, Hirschen die nur in Manipur (Indien) zu finden sind, zusammen. Sangai spielt also auf ihre Bollywood-Artikel an.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments