Media Monday #393

Lesezeit: 2 Minuten

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantworten wird.

Media Monday #393 wird präsentiert von Hero Kage

1. Hätte man mir vor einem Jahr gesagt, dass ich das Fate-Franchise als neue Leidenschaft entdecke, hätte ich nur gelacht.

2. Zwölf unverbrauchte Monate liegen vor mir. Ich glaube, wenn ich mir jetzt vornehme endlich ein paar meiner Videospiele zu beenden, sollte ich es bis zum Ende des Jahres auch schaffen, den Stapel abzubauen.

3. Neue Serien darf es 2019 ja ruhig ein wenig seltener geben, schließlich komme ich jetzt schon kaum mit dem Schauen der laufenden Serien hinterher. Damit bin ich sicher nicht alleine.

4. Bezüglich der am 6. Januar verliehenen Golden Globes zeigt sich nur ein weiteres Mal, dass ich mich für die meisten hochgelobten Filme und Serie nicht interessiere oder diese fast nie zu meinen Favoriten gehören.

5. Ein neues Jahr bedeutet für viele ja beispielsweise auch neue Lese-Challenges oder dergleichen. Ich für meinen Teil will nur versuchen all die Sachen die sich vor, während oder nach des Umzugs angesammelt haben zu lesen, zu schauen oder zu spielen.

6. Die Anzahl der Nintendo Switch-Veröffentlichungen muss 2019 besser werden, denn auch wenn 2018 eine Steigerung festzustellen war, so ist noch Steigerungspotenzial vorhanden.

7. Zuletzt habe ich Fluchbrecher – Die Eisraben-Chroniken 1 von Richard Schwartz gelesen und das war ein toller Start in eine neue Buchreihe auch, weil das Genre des Lit-RPG mich sehr an japanische Light Novels erinnert.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  •  
  • 2
  •  

Hero Kage

Hero Kage ist Test Engineer für einen der weltweit größten Chiphersteller und sorgt unter anderem dafür, dass die Elektronik in Autos richtig funktioniert. In seiner Freizeit erholt er sich mit jedem Medium, das eine Geschichte bieten kann, die ihm gefällt. Dabei unterscheidet er nicht zwischen einzelnen Medien. Es geht ihm nur darum, besonders gut unterhalten zu werden. Zudem ist er auch noch passionierter Brett- & Kartenspieler und immer für ein neues Spiel zu begeistern.

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
chianna
Redakteur

Dein Punkt 3 spricht mir aus der Seele! Meine Liste an vollendeten Serien, die ich noch schauen möchte, ist auch ziemlich lang, insofern darf es dieses Jahr gerne weniger sein, was mein Interesse weckt. Nun ja, die aktuelle Animeseason spricht mich tatsächlich kaum an. Neben dem Shild Hero und Strike The Blood III ist es eigentlich nur noch Fukigen na Mononokean, wofür ich mich begeistern kann. Im Bereich Netflix habe ich bei Filmserien auch noch nichts bemerkt, was auf der Watch-it-sofort-List landen müsste. Perfekt.