Media Monday #389

Lesezeit: 2 Minuten

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der jede Woche vom Medienjournal ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantworten wird.

Media Monday #389 wird präsentiert von chianna

1. In der Welt von Terry Pratchett könnte ich mich jedes Mal neu verlieren, denn in den teilweise absurden Settings bewegen sich die wunderbarsten Charaktere mit den absonderlichsten Macken auf so selbstverständliche Art und Weise, dass sie völlig normal wirken. Da würde ich echt gut reinpassen.

2. Weihnachts(film)-Tradition ist ja eine schöne Sache, aber ich brauche keine neuen Blockbuster, die Weihnachtsmann und Co. von noch einer anderen Seite zeigen wollen. Mir reicht Der kleine Lord von 1980.

3. Bevor das Jahr endet, sollte ich es noch schaffen, mein Badezimmer zu streichen, Kemet – Die Götter Ägyptens zu lesen, mich von Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen deprimieren zu lassen, meine Liste guter Vorsätze dem Papiermüll zu überantworten, Teile meiner Mangasammlung gegen Bares zu tauschen (Shokugeki no Soma zum Beispiel), meinen Bleach reRead zu beenden und endlich mit der Percy Jackson Buchreihe zu beginnen. Okay, das Bad streiche ich nächstes Jahr…

4. Ich glaube ja nicht, dass es dieses Jahr zu Weihnachten Schnee geben wird. Schade, dabei habe ich gerade den nicht mehr ganz neuen Song “Christmas Lights” in der Version von Coldplay wiederentdeckt. Und ich habe noch Grillfleisch in der Tiefkühltruhe. Grillen im Schneegestöber macht Spaß.

5. Nun, da der (erste) Trailer zum nächsten Avengers-Film veröffentlicht worden ist, denke ich ernsthaft darüber nach, mich mal ein wenig intensiver mit dem Marvel-Universum zu beschäftigen. Cool wäre auf jeden Fall ein Watch Marathon sämtlicher Filme des des Marvel Cinematic Universe. Das nötige Sitzfleisch bringe ich mit. Und eine Popcornmaschine.

6. Literarisch betrachtet würde ich ja gerne mal eine lesenswerte Trilogie schreiben. Oder einen One Shot. Eine gute Kurzgeschichte täte es auch schon. Na gut, bleibe ich bei freundlich-motivierenden Aufgabenzetteln für Familienmitglieder, die mehr Zeit für Hausarbeit haben als ich. Auch herausfordernd.

7. Zuletzt habe ich mich ernsthaft mit der chinesischen Adaption einer japanischen Mangaserie auseinandergesetzt, und das war ziemlich zeitraubend, weil meine Rezension zu Meteor Garden sich ihrer Deadline näherte und ich die ganze Sache immer nur vor mich hergeschoben hatte. Aber auf meiner Liste guter Vorsätze steht, dass ich in Zukunft erst Artikel zusage, wenn ich sie schon geschrieben habe. Äh, da war was mit der Liste ….

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 1
  • 2
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Aki
Redakteur

Dein armes Bad! Einfach ins neue Jahr verschoben werden wegen ein paar Medientitel. Wenn dein Bad also jemanden als Geisel nimmt und mit dem Duschbrause bedroht, weißt du was du machen musst 😉

Eine Weihnachtsfilmtradition gibt es in meiner Familie nicht direkt. Doch da es mehrer freie Tage am Stück sind, werden gerne Filmreihen angegangen. Beliebt sind Herr der Ringe oder der Hobbit. Gab aber auch schon einen Game of Thrones Marathon einer Staffel. Immerhin die haben da richtigen Winter!

Viel Glück mit den Aufgabenzetteln. Auch die müssen geübt werden 😀

MadameMelli
Redakteur

Ganz viel Liebe für diesen Media Monday!

Terry Pratchett ist einfach ein Meisterwerk gelungen mit seiner Scheibenwelt! Ich habe schon überlegt, ob ich dieses Jahr endlich einmal Schweinsgalopp lese … passen würde es ja 😉 Der Gedanke, dass der Lesestoff jedoch endlich ist, lässt mich jedes Mal aufs Neue traurig werden! Wir sollten uns zusammenschließen und für 2020, wenn sich sein Todestag zum fünften Mal jährt, ein paar Artikel schreiben!

Kemet steht auch noch auf meiner Leseliste, da die Anthologie beim letzten Treffen mit der Verlegerin aber vergessen wurde, muss ich darauf noch ein wenig warten – ich hoffe, bis dahin hast du ganz viel Spaß mit der Lektüre! Ich finde deine Prioritäten jedenfalls sehr nachvollziehbar!

Und zum Schreiben: Merk dir deine Ideen! Notier sie dir am besten irgendwo (auch wenn es vielleicht nur die Notiz-App des Handys ist). Und wenn eine mal so stark wird, dass du sie am liebsten schreiben würdest, dann versuche es. Im Moment schreibe ich am ersten Roman, ich versuche es zumindest. Als Methode, um dran zu bleiben habe ich folgendes für mich entdeckt: Ich nehme mir jeden Tag nur einen Satz vor. Ein Satz ist machbar! Und oft werden auch mehr daraus, das freut mich dann natürlich ebenso. Aber einer ist ebenfalls klasse und der Text wächst stetig 🙂 Kurzgeschichten sind aber für den Anfang echt eine super Sache. Es gibt unfassbar viele Ausschreibungen und man kann sich an verschiedenen Themen und Stilen ausprobieren! Ich hoffe, du findest irgendwann den Punkt, an dem du einfach anfängst ^___^

Alva Sangai
Redakteur

Der kleine Lord schaue ich auch gerne zur Weihnachtszeit <3

Ayres
Redakteur

Du hast bereits beim Media Monday #376 vermerkt, dass es Zeit wird, dich mit den Avengers zu beschäftigen… Jetzt also endgültig 😉 Go, Go! Einfach mit Iron Man 1 beginnen.