TV-Kindheitserinnerungen – Teil 9: Western von gestern

Unsere Reihe “Meine Kindheit vor dem Fernseher” besinnt sich zurück auf jene Tage, in denen die Hausaufgaben warten mussten, es Gründe gab, schon während des Unterrichts auf den Nachmittag zu warten oder an Wochenenden besonders früh aufzustehen: Das TV-Programm. In einer Zeit, in der Smartphones und Internet nicht die Kinderzimmer einnahmen, sondern die Flimmerkiste (oftmals noch in der Variante Röhrenfernseher) den Alltag bestimmte. Wir widmen uns Formaten, die unsere Kindheit prägten und heute zum Teil bereits längst in Vergessenheit geraten sind. Die Nostalgiebrille aufgesetzt und volle Kraft rückwärts in der Zeit!

Titel:

Western von gestern (155 Episoden, 1937–1939)

Dort war es zu sehen:

ZDF (1978–1986)

Darum geht es:

Western von gestern ist eine Sammlung von B-Western aus den 30er und 40er Jahren, die für das deutsche Fernsehen gekürzt wurden. Jede der insgesamt 155 Folgen dauert 25 Minuten. Zum Teil handelt es sich um einzelne Filme, es gibt aber auch Mehrteiler, die meist mit einem Cliffhanger bis zum Finale für Spannung sorgen. In diesen typischen Western stellen sich Marshalls gegen Banditenbanden, kämpft Zorro für die Unterdrückten, reiten Jesse James und Billy The Kid und witzelt sich Fuzzy durch jeden Schlamassel.

Wissenswertes:

Im Vor- und Nachspann der einzelnen Episoden ist eine Szene aus dem 1903 gedrehten Film Der große Eisenbahnraub zu sehen. Justus Barnes feuert eine Pistole direkt ins Publikum ab und der Bildschirm zersplittert, was zu damaliger Zeit für echten Schrecken sorgte.

Darum handelte es sich um ein Kinderzimmer-Highlight:

Mit den gekürzten Fassungen bieten sich die alten Western für ein junges Publikum an, da die spannenden Geschichten geradlinig erzählt werden und die 25 Minuten vor dem Fernseher nicht zu lang sind. Die Geschichten selbst drehen sich um Helden und Bösewichte, wobei am Ende natürlich immer der Gute siegt. Natürlich ist neben jedem erdenklichen Stereotyp auch eine Menge Heldenepos vorhanden, doch die Botschaft ist immer klar: Steh für dich und für die Schwachen ein! Aufgelockert wird die Ernsthaftigkeit durch die komischen Abenteuer von Fuzzy, der mit seiner zotteligen Frisur und dem wuchernden Bart, in den er immer irgend etwas hineingrummelte, für jede Menge Lacher sorgt und auf seine eigenwillige Art jedes Abenteuer übersteht. Etwas fürs Herz ist der tierische Held Trigger, Roy Rogers Palominohengst, der mit seinen Kunststücken für leuchtende Augen und gute Laune sorgt und seinem Herren oft genug den Rang abläuft. Gut verdauliche spannende Geschichten für kleine (und große) Abenteurer*innen.

Persönliche Erinnerungen:

Immer freitags, nach dem Abendessen und dem wöchentlichen Badewannenbesuch, wurde mit Western von Gestern das Wochenende eingeleitet (auch wenn samstags noch Schule war). Dann saßen meine Schwestern und ich in unsere Bademäntel gewickelt auf dem Sofa im Wohnzimmer, die Schiebetür vor dem Fernseher wurde beiseite geschoben, und wir fühlten uns wie die Großen, weil wir Vorabendprogramm echte Western schauen durften. Schon der Vorspann war ein Spaß für sich. Was da alles innerhalb von Sekunden passierte, untermalt von mitreißender Musik, das war einfach fabelhaft! Dass die Filme nur 25 Minuten lang waren, hat uns nicht gestört, und wenn es eine mehrteilige Erzählung war, haben wir in der Woche immer spekuliert, wie die Geschichte wohl weitergehen würde, und haben das Gesehene mit den anderen Kindern draußen nachgespielt. Unvergesslich ist für mich Roy Rogers Pferd Trigger mit seinen Kunststücken und John Waynes heroische Kämpfe gegen diverse Banditenbanden. Diese B-Western haben mein Fable für Westernfilme und -romane auf jeden Fall angefacht.

Lohnt sich die Serie heute noch?

Für Fans der “alten” Western lohnt sich die Serie auf jeden Fall, denn in diesen frühen Werken sind namhafte Schauspieler wie Buster Crabbe (Goldtransport durch Arizona), Linda Sterling (Rio Grande Raiders), John Wayne (Rio Bravo) und John Carroll (Fahrkarte ins Jenseits) zu sehen, bevor sie bekannt und berühmt wurden.

Wie kommt man an die Serie heran?

Western von Gestern gibt es als DVD-Boxen bei verschiedenen Anbietern. Herausgegeben wurden die Boxen von Alive. 

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments