10 Mangas, die wir uns in Deutschland wünschen (Teil 9)

Der deutsche Manga-Markt wächst unaufhaltsam und immer mehr Verlage treten mit einem breiten Sortiment an Titeln auf. Doch da sind sie, diese bestimmten Titel, auf die man (noch) vergeblich wartet und bei denen man es kaum erwarten kann, sie eines Tages selbst in deutscher Sprache in den Händen zu halten. Auch in der Redaktion haben wir Empfehlungen, die noch in der heimischen Sammlung fehlen. 

Weitere Artikel aus dieser Reihe:

Update

Folgende Titel unserer Wunsch-Reihe wurden inzwischen für Deutschland lizenziert:
Mixed-up First Love

Kieta Hatsukoi erscheint unter dem Titel Mixed-up First Love bei Egmont Manga seit September 2022.

Monster #8

Monster #8 erscheint unter dem Titel Kaiju No. 8 bei KAZÉ Manga ab November 2022.

A Certain Scientific Railgun

Titel: A Certain Scientific Railgun
Bände: 17+
Genre: Action, Abenteuer, Science-Fiction
Autor: Kazuma Kamachi
Mangaka: Motoi Fuyukawa
Jap. Verlag: ASCII Media Works

In der futuristischen Stadt Academy City leben zu 80 Prozent Schülerinnen und Schüler. Einige von ihnen, die “Esper” genannt werden, besitzen bestimmte Fähigkeiten, die trainiert und in die Level 0 bis 5 unterteilt werden. Bisher haben es lediglich sieben Esper geschafft, Level 5 zu erreichen. Mikoto Misaka, bekannt als “Railgun”, ist auf Platz 3 der mächtigsten Level 5-Esper und besitzt elektromagnetische Kräfte. Zusammen mit ihren Freunden erlebt die Mittelschülerin zahlreiche Abenteuer, doch der schöne Schein der Bildungsstadt Academy City wird mehr und mehr zu einer Farce, die eine dunkle Seite verbirgt, welche das Leben von Mikoto und ihren Freunden einschneidend verändern wird.

A Certain Scientific Railgun startete 2007 als Spin-off der Light Novel A Certain Magical Index und rückt mit Mikoto Misaka und ihren Freundinnen Kuroko Shirai, Kazari Uiharu und Ruiko Saten vier Mittelschülerinnen in den Fokus. Die Hauptrolle hat jedoch Mikoto inne, die als Level 5-Esper mit ihren elektromagnetischen Kräften ein echter Star ist. Trotz dieser Stärke und ihrem Ruhm benimmt sie sich jedoch nicht arrogant, sondern hilfsbereit und freundlich. Das macht sie extrem sympathisch und cool. Innerhalb der Handlung wird sie mit vielen düsteren Begebenheiten konfrontiert und muss somit viel durchstehen. Eine große Stärke der Reihe ist klar die spannende Handlung, die mit abwechslungsreichen Ereignissen und toller Action aufwarten kann. Besonders interessant macht die Manga-Reihe aber auch die Thematik um Ethik und Wissenschaft, denn wo müssen hier Grenzen gezogen werden? Auch philosophische Fragen werden aufgeworfen. Obwohl es sich um ein Spin-off handelt, das während der Handlung der Hauptreihe spielt, kann dieses problemlos unabhängig davon gelesen werden.

Devil May Cry 5

Titel: Devil May Cry 5 -Visions of V-
Bände: 3+
Genres: Action, Fantasy, Horror
Mangaka: Tomio Ogata
jap. Verlag: LINE Manga

Vor langer Zeit versiegelte der Dämonenritter Sparda das Tor zur Unterwelt und blieb selbst unter den Menschen ohne seine Kraft. Er fand in Eva eine Frau, die ihn liebte und ihm zwei Söhne gebar: Dante und Vergil. Leider widerfuhr der Familie ein schreckliches Unheil. Eva und Sparda wurden ermordet, die Zwillinge getrennt. Einige Zeit zog ins Land und der erwachsene Dante setzt mittlerweile seine Kräfte dafür ein, die Menschen zu schützen, während Vergil nach Macht hungert. Es kommt zu mehreren Kämpfen, die Dante immer gewinnt. Nun ist Vergil erneut zurück, stiehlt sein Schwert Yamato, mit dem er endgültig seine menschliche Hälfte aus seinem Körper verbannt und so erblickt der Mensch V das Licht der Welt. Während der Rest von Vergil nun versucht, das Tor zur Unterwelt zu öffnen, sucht V einen Weg, um seine zwei Hälften wieder zusammenzubringen.

Hinter Devil May Cry 5 -Visions of V- verbirgt sich ein Mix aus Prequel, Spin-off und Nacherzählung des fünften Spiels. Da die Handlung sich stark auf Vergil/V fokussiert, werden endlich einige Bruchstücke oder gar Lücken im DMC-Erzähluniversum geschlossen, weswegen sich das Lesen mehr als lohnt. Während V vor allem ohne Kraft und nur mit wenigen Erinnerungen seinen Weg geht, verdient er sich schnell Sympathiepunkte, da er ein schlaues, sympathisches Kerlchen ist. Mangaka Tomio Ogata setzt die spannende Handlung in passenden düsteren Bildern, bei denen sich vor allem die starken schwarz-weißen Kontraste entfalten können, um. Fans der Reihe sollten sich den Titel nicht entgehen lassen.

Katabami to Ougon

Titel: Katabami to Ougon
Bände: 6+
Genres: Drama, Historie, Abenteuer
Mangaka: Eiichi Kitano
jap. Verlag: Kodansha, Shueisha 

Irland, 1849: Die Kartoffelfäule schlägt um sich und die Menschen hungern. Unter ihnen die gebrechliche Amelia und ihr ehemaliger Diener Connor. Ihres Landes beraubt, streichen die beiden als Diebe umher. Doch Amelia plant nach Amerika auszuwandern, um dort im kalifornischen Goldrausch Millionärin zu werden, um nie wieder Probleme zu haben. Leichter gesagt als getan, denn zuerst brauchen sie Geld für die Überfahrt und selbst als sie das schaffen, warten ein unbekanntes Land, viele weitere Probleme und der Fakt, dass sie irische Einwanderer sind, auf sie. Wird die erst 14-jährige Amelia das Handtuch werfen oder doch erfolgreich sein?

Katabami to Ougon behandelt ein unverbrauchtes Setting für einen Manga, denn Auswandern nach Amerika steht nicht oft auf der To-Do-Liste. Vor allem nicht, wenn es Personen aus Irland betritt, die sich zu diesem Zeitraum auf den Weg machen. Zusätzlich steht mit Amelia eine starke, wenn auch junge weibliche Figur im Vordergrund, die immer wieder positiv überrascht. Es tauchen aber noch weitere von ihrem Schicksal gebeutelten Charaktere auf, die allesamt interessante Geschichten zu erzählen haben. Unserem liebenswerten Gespann drückt man sowieso von Anfang an die Daumen. Vor allem bei all den abwechslungsreichen Abenteuern, in die sie hineingeraten, wie z.B. Straßenkämpfe in New York. Zeichnerisch überzeugen von Anfang an die detaillierten Landschaftsaufnahmen sowie die klare Panelaufteilung, weswegen ein guter Lesefluss vorherrscht. Wer es bei Young Bride’s Story oder Golden Kamuy mag, in eine andere Zeit einzutauchen, wird auch hier fündig.

KIkenai

Titel: Kikenai Yoru wa nai
Bände: 2+
Genre: Drama
Mangaka: Ryoko Fukuyama
Jap. Verlag: Hakusensha

Das Bestattungsunternehmen Shikishima hat einen ganz besonderen Service: Von Mitternacht bis spätestens Mittag vor dem letzten Abschied gibt es die “Übernacht-Option”. Bei dieser hört sich Shuuya die Geschichten der Trauernden an – um sie direkt zu vergessen, sobald er sich schlafen legt. Denn einst hörte er seiner Kindheitsfreundin Niwa in der Nacht vor ihrem Selbstmord zu, doch an das letzte Gespräch mit ihr kann er sich nicht mehr erinnern. Seither ist er nicht mehr im Stande, jegliche nächtliche Ereignisse in seiner Erinnerung zu behalten. Doch sowohl er als auch Niwas Bruder Ichi wollen nichts sehnlicher herausfinden als die Geschehnisse jener Nacht, für einen Hinweis darauf, warum Niwa sich das Leben nahm.

Von Ryoko Fukuyama (u.a. Anonymous Noise) sind schon einige Serien auf Deutsch erschienen, doch während sich der bekannt gewitzte Stil mit schrulligen Charakterzügen auch in Kikenai Yoru wa nai wiederfinden lässt, wagt sich diese Serie in weitaus schwermütigere Themenbereiche. Der Tod ist allgegenwärtig in den Einzelgeschichten von Shuuyas Kunden in vielseitigen Varianten, die sich auch an progressive Themen herantrauen. All das parallel zu Shuuyas eigenem mentalen Trauma, dessen Folgen und seinem Umgang damit, das sich durch alles hindurch zieht. Kikenai Yoru wa nai setzt sich von den Vorwerken der Autorin in Stil und Stimmung ab, dennoch ist die Serie noch immer absolut “Fukuyama”: Die optimistische Haltung dem Leben gegenüber geht nicht verloren.

Land

Titel: Land
Bände: 11
Genre: Historisch, Science Fiction, Mystery
Mangaka: Kazumi Yamashita
Jap. Verlag: Kodansha

In einem historisch japanisch anmutendem Dorf überleben die Menschen den 50. Jahrestag niemals. Bis dahin leben die Menschen im Diesseits unter der Herrschaft der Götter. Als ein Zwillingsgeschwisterpaar geboren wird, wird eines der Babys in der Wildnis überlassen und von einem Adler zu einem Einsiedler getragen. Das andere Kind, An, indessen wächst im Dorf auf und findet Jahre später ihm vollkommen unbekannte Sonnenblumenkerne, die von einem Adler abgeworfen werden. Getrieben von kindlicher Neugierde geht An der Pflanze auf die Spur, während ihre Schwester sich als Dieb umhertreibt und von den Regeln der Welt nichts wissen will. Auch an anderer Stellen des Dorfes entpuppt sich die Welt als nicht so ganz wie beigebracht, als ein alter 50-jähriger plötzlich krank wird…

Land ist praktisch eine Art japanische Version des Films The Village – Das Dorf, doch die Geschichte windet sich hier noch viel weiter. Denn hinter dem Dorf eröffnet sich noch eine ganz andere post-moderne Welt, ganz im Kontrast zum abergläubischen Dorf. Mehrere Figuren, Kinder als auch Erwachsene, haben ihre eigenen parallelen Handlungsstränge, um zusammen- und wieder auseinander zu laufen. Garniert wird das mit einem Artwork, das Naturlandschaften und -gewalten mit der Mystik japanischen Folklorestils als auch futuristischer Utopie vereint.

Love So Life

Titel: Love So Life
Bände: 17
Genre: Drama, Romanze
Mangaka: Kaede Kouchi
Jap. Verlag: Hakusensha Inc.

Um ihren Traum, eine eigene Kindertagesstätte zu eröffnen, wahr zu machen, arbeitet die 16-jährige Shiharu Nakamura als Teilzeit-Babysitterin. Zu ihren Schützlingen gehören die Zwillinge Akane und Aoi. Shiharu ist ein Naturtalent. Bereits in jungen Jahren hat die Schülerin ihre Eltern verloren, lebt seitdem in einem Waisenhaus und war dort immer eine Art große Schwester für die Jüngeren. Auch Akane und Aoi haben vor Kurzem ihre Mutter verloren, vom Vater fehlt jede Spur. Matsunaga Seiji, 25 Jahre alt und von Beruf Reporter, ist als Onkel der Vormund. Mit der aktuellen Situation ist er jedoch komplett überfordert. Als er sieht, wie sehr die beiden an Shiharu hängen, bittet er sie, die persönliche Babysitterin für Akane und Aoi zu werden. Ohne zu zögern nimmt sie das Jobangebot an.

Love so Life konzentriert sich zunächst auf die Entwicklung von Shiharu und ihre Beziehung zu den Zwillingen. Durch ihre Erfahrung im Waisenhaus und in der Kindertagesstätte kennt sie einiges, allerdings plötzlich in einem privaten Haus zu sein, den ganzen Tag Verantwortung zu tragen und auch ein wichtiger Punkt für die Erziehung zu sein, ist eine Herausforderung. Die Geschichte bietet viele süße und berührende Momente. Auch Matsunaga verhält sich ihr gegenüber nicht wie ein Arbeitgeber, sondern versucht sie in die Familie zu integrieren. Leichte Anzeichen einer Romanze vorhanden, werden jedoch nicht überstürzt. So ist Zeit gegeben, über die Situation nachzudenken. Für ihr Alter ist Shiharu sehr erfahren, sodass der Altersunterschied nicht zu sehr greift. Ganz viel Zucker, denn wenn die Zwillinge in ihren Tierkostümen auftreten, muss man sie einfach lieben.

Mahou Tsukai no Konyakusha

Titel: Mahou Tsukai no Konyakusha
Bände: 4
Genres: Fantasy, Romanze
Autorin: Shuri Nakamura
Mangaka: Masaki Kazuka
jap. Verlag: Kadokawa Shoten

Eine 29-jährige Frau stirbt in einem tragischen Autounfall, doch sie wird wiedergeboren als die adelige dreijährige Filimena. Es erwartet sie eine Welt voller Magie, doch sie ist leider nicht mit diesem Talent gesegnet. Allerdings trifft sie, als sie sieben wird, auf den Jungen Egiedeyrus, der wegen seinen pechschwarzen Haaren von anderen ausgegrenzt wird. Denn sie sind ein Zeichen von einem besonders hohen Magie-Potenzial. Doch Filimena ist das von ihrem früheren Leben nicht anders gewohnt und begegnet ihm ganz normal, sie findet seine Haare sogar hübsch. Die Freundschaft der beiden blüht auf und sie lernen zusammen viel über Magie. Ein Zauber von Egiedeyrus geht allerdings schief und verletzt Filimena schwer am Rücken. Sie erholt sich zwar wieder, doch es wird eine Narbe zurückbleiben. Deshalb muss er nun auf die Zauberer-Akademie, aber er geht nicht ohne ihr einen getarnten Heiratsantrag zu machen.

Mahou Tsukai no Konyakusha von Shuri Nakamura und Masaki Kazuka basiert auf der gleichnamigen Light Novel-Serie, die bereits zehn Bände umfasst und noch fortlaufend ist. Weiterhin existiert noch eine weitere Manga-Serie, die ein Sequel ist und von Ichijinsha veröffentlicht wird. Mit Filimena hat Mahou Tsukai no Konyakusha eine sympathische Protagonistin, die eigentlich gar nicht will, dass ihr Freund eine solche Bürde auferlegt. Doch sie hat durchaus Gefühle für ihn und umgekehrt ist es genauso, er kann sie aber nicht so offen zeigen. Es ist eine schöne Fantasy-Romanze und der Isekai-Aspekt hält sich sehr stark in Grenzen, gewinnt später aber nochmal an Relevanz.

Ranking of Kings

Titel: Ranking of Kings
Bände: 13+
Genre: Action, Abenteuer, Fantasy
Mangaka: Sousuke Toka
Jap. Verlag: Enterbrain

Der Fokus der Geschichte liegt auf dem jungen Prinzen Bojji, der als erstgeborener Sohn des Königs Bosse, die Nachfolge seines Vaters antreten möchte. Doch Bojji ist gehörlos und hinzu noch schwach, wodurch er nicht die besten Chancen für die Trohnfolge besitzt. Zumal es eine Rangliste der Könige gibt, die nach besimmten Kriterien die besten Könige aufstellt. Dabei spielt im Ranking der Wohlstand des Königreichs, die Anzahl von namhaften Kriegern und die Stärke des Königs eine wesentliche Rolle. Bojji wird von Anfang an vom Volk und von seiner Gefolgschaft für einen nicht geeigneten Thronfolger gehalten. Doch dann trifft er Kage, der sich als Dieb durch die Welt schlägt und sein Freund wird. Zwischen dem einsamen Schattenwesen und dem kleinen Prinzen entsteht eine tiefe Freundschaft. Bojji fasst dann neuen Mut und sein Leben nimmt eine dramatische Wende …

Die Manga-Serie Ranking of Kings besticht mit einem einfach gehaltenen Zeichenstil ohne viele Details und einem mittelalterlichen Setting. In ihrer märchenhaften Art ist die Serie durchaus außergewöhnlich, da es nur wenig Vergleichbares im Manga-Segment gibt. Positiv sticht die Freundschaft zwischen Bojji und Kage hervor, denn die beiden geben ein niedliches und sympathisches Duo ab. Zudem ist es erfrischend, mit Bojji mal einen Helden zu sehen, der mit seiner Gehörlosigkeit ein Handicap besitzt. Dies zeigt, dass Helden eben nicht immer perfekt sein müssen. Dabei folgt man den Hauptcharakteren gerne durch die Geschichte. Aber auch die Nebencharaktere wissen im Handlungsverlauf zu überzeugen. Spätestens seit der Anime-Adaption, die von Wit Studio produziert wurde, gilt Ranking of Kings als ein echter Geheimtipp.

Shuumatsu no Walküre

Titel: Shuumatsu no Walküre
Bände: 14+
Genres: Action, Fantasy
Mangaka: Ajichika
Autoren: Takumi Fukui, Shinya Umemura
jap. Verlag: Tokuma Shoten

Die Götter haben die Nase voll davon, wie die Menschheit alles zerstört und sich immer weiter von ihnen entfernt. Daher planen sie die komplette Auslöschung dieser Spezies. Ein Neuanfang soll schlicht her. Doch die Walküre Brunhilde erhebt für uns die Stimme. Sie verlangt, dass die Menschen eine Chance erhalten, um für ihr Leben kämpfen zu können: Im großen Turnier “Ragnarök” sollen 13 Menschen gegen 13 Götter antreten. Welche Seite die meisten Kämpfe gewinnt, siegt. Erst sehen die Götter keinen Sinn darin, allerdings packt Brunhilde sie bei ihrem Stolz und so kommt es zum Turnier, das über das Schicksal der Menschheit entscheidet.

Dank der Anime-Umsetzung Record of Ragnarok ist die Geschichte weltweit bekannter, doch reicht die Netflix-Produktion lange nicht an die Vorlage heran. In dynamischen, ausdrucksstarken Bilder präsentieren sich hier Duelle der Extraklasse. Denn damit die schon verstorbenen Helden überhaupt siegen können, verwandeln sich Brunhildes Schwestern in mächtige Waffen. Bleibt aber trotzdem die spannende Frage, ob sie gegen die bekanntesten göttlichen Wesen gewinnen können! Dabei ist wirklich jedes Aufeinandertreffen bemerkenswert, da die Schreiberlinge hinter dem Werk uns auf eine geschichtliche und mythologische Reise mitnehmen. Als passende humorvolle Note zeigt Brunhilde eine Vielzahl genialer Gesichtsausdrücke und auf der Zuschauertribüne sitzen nicht nur Unbekannte. Gerade wenn z.B. Adam – Mensch Nummer 1 – in den Ring steigt, dann darf seine Eva natürlich Anfeuerungsrufe schreien! Lesende erwartet hier zwar keine tiefsinnige Handlung, dafür aber umso mehr sehenswerte Kämpfe, weswegen Fans dieser Gangart einen Blick riskieren sollten.

Your Throne

Titel: Your Throne
Bände: 4+
Genres: Fantasy, Drama
Mangaka: Sam
kor. Verlag: Anibooks

Medea Solon ist die Tochter einer mächtigen Adelsfamilie und soll den Kronprinzen Eros heiraten, doch die Verlobung wird gelöst und selbst der sogenannte Wettbewerb entpuppt sich als bloße Farce. Denn obwohl sie alle Prüfungen bestanden hat, ist es Psyche Castilla, die von Eros auserwählt wird. Medea ist außer sich vor Wut. Sie lässt einen Mann ermorden, der negativ über sie und ihre Familie gesprochen hat. Währenddessen will Psyche ihr ein Geschenk machen. Sie hegt keinen Groll trotz der Schikanen gegen ihre Rivalin. Doch beide junge Frauen werden schon bald mehr übereinander erfahren als ihnen lieb ist. Dies wird gravierende Folgen für sie, das Reich und ihrem gemeinsamen Feind, den Kronprinzen, haben.

Your Throne von Sam ist sehr spannend, da die Geschichte mal keine Romanze im Zentrum hat, sondern vielmehr von zwei sehr unterschiedlichen jungen Frauen erzählt, deren Schicksal eng miteinander verwoben ist. Es gibt jede Menge Intrigen und Medea ist als Protagonistin erfrischend anders, da sie recht skrupellos ist. Psyche ist anfangs das naive Mädchen, doch sie macht eine enorme Entwicklung durch und wird selbstsicherer. Optisch ist der Titel ebenso sehr ausdrucksstark. Sowohl die Zeichnungen als auch die Kolorierung sind die Gründe dafür, vor allem Medeas violette Augen hinterlassen Eindruck. Your Throne ist noch nicht abgeschlossen und auch ist noch kein Ende in Sicht.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments