Geek Loot November 2022

Das Leben des Geeks besteht aus vielen kleinen Dingen, die es ungemein verschönern. In dieser Reihe präsentieren wir euch regelmäßig unsere Ausbeute und zeigen euch, welche Schätze und Errungenschaften ihren Weg in unseren Besitz gefunden haben.

 

Nach einem Überfall auf meinen örtlichen Buchladen durfte der neue Stephen King Roman Fariy Tale mit, auf den ich gespannt wie ein Flitzebogen bin. Praktischerweise war ich eh gerade mit einem Buch fertig und konnte mich sofort darauf stützen. Ebenfalls gleich lesen musste ich den ersten Band von Kaiju No.8. Mein erster Manga dann auch mit dem neuen Crunchyroll-Logo auf dem Buchrücken und meine zweite Reihe von Naoya Matsumoto, die ich mir ins Regal stellen darf. Ansonsten gab es Fußball-Schub in Form von Blue Lock. Auch an der Goldsucherfront ging es dank Golden Kamuy 19 weiter, gezaubert wird bei Ran und die Graue Welt 4 und im siebten Band der Die Tagebücher der Apothekerin lösen wir einen Mordversuch. Schöne Mischung für diesen Monat.


Den November könnte ich glatt als den Monat der limitierten Editionen bezeichnen. Den Anfang macht der siebte Band von A Man and his Cat, der in der ersten Auflage mit einem Booklet entzückt. Die Booklets der Serie lohnen sich immer sehr, daher musste ich nicht lange überlegen, um zuzugreifen. Des Weiteren kam der Abschlussband von Chocolate Vampire hinzu, der ein limitiertes Postkartenbuch zu bieten hat. Den Band werde ich so schnell nicht lesen, da ich bei der Reihe noch paar Bände nachkaufen muss. Allerdings bin ich vom Postkartenbuch echt begeistert und daher froh, dass ich die Edition geholt habe. Ein weiterer Pflichttitel ist für mich Mashle: Magic and Muscles, der schon in die dritte Runde geht. Allein schon wegen dem Metallic-Logo darf ich mir nicht zu viel Zeit lassen, da es dieses nur in der ersten Auflage gibt. Diesmal hat es sogar meine Lieblingsfarbe violett. Ein echtes Highlight stieß auch noch zu meiner Ausbeute dazu, nämlich die Collector’s Edition von Meine ganz besondere Hochzeit. Auf die habe ich mich schon sehr gefreut. Neben einem alternativen Cover beinhaltet die Edition ein Booklet mit Illustrationen, Bonusmanga und Kurzgeschichte. Den Abschluss macht die Limited Edition von Kaiju No. 8. Bei dieser hält sich jedoch meine Begeisterung in Grenzen. Ich ging von einem Schutzumschlag aus, aber am Ende ist es nur ein stark gefaltetes Poster geworden, welches mich nicht überzeugt. Das Cover vom Band finde ich hingegen ganz cool, aber der Einband hat an den Rändern gelitten, was wohl durch das um den Band gewickelte Poster verursacht wurde.

Ich wollte schon immer mal die komplette erste Serie von Cardcaptor Sakura sehen und was bietet sich besser dafür an, als die schöne Collector’s Edition von Anime Ltd. aus England? Auf insgesamt zehn Blu-ray-Discs finden sich alle 70 Folgen. Neben dem schicken Schuber, der von beiden Seiten Illustrationen von CLAMP zeigt, findet sich noch ein Booklet als Extra. Es wird sicher dauern bis ich die komplette Serie durchgeschaut habe, aber ich freue mich schon darauf. Zumal ich nur die auf deutsch synchronisierten Folgen kenne. Des Weiteren gesellte sich eine Figur dazu, denn Sabito aus Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba zog bei mir ein. Nämlich in Form einer niedlichen Q Posket. Irgendwie liebe ich die Figuren aus der Q Posket-Reihe.

Gleich zwei neue Games erschienen im November, die ich mir direkt holen musste: God of War Ragnarök in der Launch-Edition für die PS5 und Pokémon Karmesin für die Switch. Ersteres gefällt mir erstaunlicherweise nochmal deutlich besser als sein Vorgänger, sodass ich kaum vom Controller wegkomme. Die Story ist absolut packend, das Gameplay eine Spur abwechslungsreicher als zuvor und die Welt einfach nur wunderschön gestaltet. Zweiteres ist als Fan natürlich Pflicht, schließlich habe ich seit Pokémon Weisse Edition jedes Hauptspiel direkt gekauft. Technisch setzt das Spiel leider lediglich negative Maßstäbe (dagegen war ja selbst Pokémon Legenden: Arceus zufriedenstellend im technischen Bereich), aber ich habe mal wieder sehr großen Spaß damit. Zum Glück bin ich bis dato aber auch von allzu schweren Bugs oder Glitches verschont geblieben.

Mit dem Oktoling-Jungen, dem Inkling-Mädchen und dem Solmoniden hab ich mir meine drei ersten Amiibos gekauft. Eigentlich hatte ich mir geschworen, nie mit den Amiibos anzufangen, aber beim Splatoon 3-Triple Pack konnte ich einfach nicht widerstehen, sodass ich die drei Schätzchen so früh wie möglich vorbestellt hatte. Tatsächlich bin ich auch sehr zufrieden mit den Figuren, da sie von hoher Qualität sind und auch nette Ausrüstung im Game freischalten. Jetzt dürfen sie meine physische Switch-Spielesammlung hüten.

Ein paar neue Manga-Bände mussten es im November auch werden, nämlich die Fortsetzungen von Komi Can’t Communicate und Blue Lock sowie zwei neue Girls Love-Titel: Flüster mir ein Liebeslied und Leb wohl, mein Rosengarten. Ersteres stellt ein echtes Highlight dar, die Reihe sprach mich schon lange an und nicht umsonst ist sie so beliebt. Dazu enthielt der erste Band ein schickes Poster, das eine der Protagonistinnen zeigt. Leb wohl, mein Rosengarten präsentiert sich als eher melancholischer, aber wundervoller Titel. Ich hoffe nur, dass die Geschichte nicht allzu tragisch endet.


Nachdem mich Miyako – auf den Schwingen der Zeit von Kyoko Kumagai so begeistert hat und ich mich in die Zeichnungen verliebt habe, beschloss ich vor einiger Zeit eine neue Reihe der Mangaka zu beginnen. Nun geht auch Chocolate Vampire zu Ende. Die finalen drei Bände hab ich mir zum Schluss am Stück gegönnt und mal sehen, was mich erwartet und ob ein Happy End für den kleinen süßen Vampir herausspringt. Ich bin gespannt, ob mich das Ende zufriedenstellt. Zusätzlich gab es zum Finale noch ein Postkartenset mit den unterschiedlichsten Motiven.

Neuer Monat, neues Glück. Weihnachten steht noch nicht ganz vor der Tür, aber nach so langer Wartezeit habe ich Moriarty the Patriot entgegengefiebert und musste den Band auch sofort lesen. Nun geht die Geschichte nämlich endlich weiter und über die Handlung des Animes hinaus. Sehr spannend, nun folgt leider wieder eine sehr lange Wartezeit. Ebenfalls nervenaufreibend ist Rache schmeckt süß. Mit Romantik kontert dafür Ohne dich geht es nicht. Ich bin so glücklich mit Blue Spring Ride und erfreue mich an diesem schönen Doppelband in der Neuauflage.


Es gab mal wieder ein paar neue Manga-Titel für mich. Ich habe mir mal den Manhua von The Grandmaster of Demonic Cultivation – Mo Dao Zu Shi geholt, da mich die Geschichte schon interessiert, aber nicht genug für den Roman. Meisterdetektiv Ron Kamonohashi finde ich optisch schon einen Hingucker und weiß auch von der Story her zu unterhalten. Weiterhin habe ich mir Mein Untergang an der Schule GottesAiko und die Wölfe des Zwielichts und den ersten Band von Eine Geschichte von sieben Leben gekauft. Black Friday bzw. die Black Week sind immer ein Garant für günstige Einkäufe, weshalb ich mir ein paar nette Dinge geleistet habe. Um Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin bin ich schon eine ganze Weile herumgeschlichen, doch der Preis hielt mich bislang vom Kauf ab. Zum Glück konnte ich das Spiel nun günstig ergattern, dasselbe gilt für Sword & Fairy 6, welches ich über den PS-Store erwerben. Ich bin jetzt kein riesiger Pokémon-Fan (auch wenn ich die meisten Editionen besitze), doch durch die ganzen Glitches und Bugs wurde ich aber viel zu neugierig und habe mit etlichen Videos meinen Freund “genervt”, weshalb er mir Pokémon Karmesin gekauft hat (er mag das Pokémon-Franchise aber selbst). Mir macht es riesigen Spaß, bin von größeren Fehlern recht verschont geblieben und technisch hakt es jetzt auch nicht so wie manche es beschrieben haben (solange ich mich flüssig bewegen kann, können mir die FPS-NPCs egal sein). Ich bin auch schon mit der Hauptstory durch, was eigentlich schon Rekordzeit war, normalerweise schaffe ich es eher selten bis zum Ende.

Es darf mal wieder etwas von Marvel sein und vor allem von Loki. Beim Stöbern entdeckte ich die beiden Bücher Loki Trivia Book und Be More Loki: Alternative Thinking From the God of Mischief, die musste ich natürlich haben. Dann stand noch die letzte Ausgabe von Jane Foster & The Mighty Thor als eBook auf dem Plan. Ansonsten kamen wieder einige englische Mangas hinzu. Es geht weiter mit Who Wants to Marry a Billionaire?, denn hier durfte Band 3 endlich einziehen. Eine wirklich spannende Serie, die ich wirklich empfehlen kann, da die Mischung Story und Erotik gut umgesetzt ist. JK Haru Is a Sex Worker in Another World ist ein weiterer Erotik-Titel, den ich wirklich sehr gerne mag, da er doch etwas ernster mit dem Thema Prostitution umgeht und zudem sich von anderen Isekai abhebt. Mit Band 4 ist Fiancée of the Wizard nun auch abgeschlossen und bei The Savior’s Book Cafe Story in Another World ist es auch schon der vorletzte Band, beide sind sehr schöne Serien. I’ll Never Be Your Crown Princess! hat mich Band 1 gut unterhalten, da die Protagonistin ein Eigentor mit ihrer Aktion geschossen hat und ich bin gespannt, wie sie ihre Versuche aussehen, den Prinzen abzuwimmeln. Mit Formerly, the Fallen Daughter of the Duke ist wieder eine neue Serie in die Sammlung gewandert.


Wie lange ist das her, dass ich mir One Piece-Merchandise gekauft habe? Damals, in den frühen 2000ern, bekam man sowas nur aus dubiosen Quellen aus Südostasien oder man musste das Glück haben, jemanden zu kennen, der nach Japan fuhr. Jetzt gibt es Eistee mit Strohhut-Piraten an der Kasse vom Asia-Supermarkt im Untergeschoss von Karstadt. Wohl zum Filmstart von One Piece Red. Es gab auch Flaschen mit Ruffy und Zorro, die waren erwartungsgemäß schon ausverkauft, als ich mich dazu durchringen konnte, mir Merchandise zu einem einstmals heißgeliebten Franchise zu kaufen. Aber Sanji und Nami sind eh die lustigeren Charaktere. Der Tee war sogar lecker, nicht so chemisch-zuckerig, wie zu erwarten, sondern eher gemäßigt gesüßt und mit einem einem Aroma, das tatsächlich Richtung Früchtetee ging. Was mache ich jetzt mit den leeren Flaschen? Zum Blumengießen aufheben? Wasserflasche für’s Fitness-Center? Irgendeinen Aufgabe werden sie bekommen.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments