Geek Loot Mai 2022

Das Leben des Geeks besteht aus vielen kleinen Dingen, die es ungemein verschönern. In dieser Reihe präsentieren wir euch regelmäßig unsere Ausbeute und zeigen euch, welche Schätze und Errungenschaften ihren Weg in unseren Besitz gefunden haben.

Auch das zweite Volume der Anime-Serie Vinland Saga kommt mit jede Menge Extras daher. Über das Poster freue ich mich total, denn es zeigt einfach mein Lieblingsmotiv, denn die Drachenboote der Wikinger finde ich einfach cool und die Stimmung in dem Bild spricht mich komplett an. Außerdem ist es nicht so groß und würde sogar in eine kleine Ecke bei mir noch an die Wand passen. Ansonsten sind die Sticker wieder total niedlich. Gerade Askerladd sieht so auch klasse aus und Partner Björn kommt passend mit Pilz. Die Motive der Hüllen sind auch nicht schlecht und zeigen schon Figuren, die in den weiteren Folgen endlich ihre großen Auftritte haben.

Im Mai 2022 erschien dann auch die zweite Light Novel von Sabikui Bisco im Englischen. Da ich passenderweise gerade mit meinem anderen Buch fertig war, konnte ich den Band nicht nur gleich zum Erscheinen als E-Book kaufen, sondern auch sofort anfangen mit lesen. Diesmal ist Milo auf dem Cover, was ja nur fair ist, weil Bisco das komplette Cover vom ersten in Beschlag nahm.

Am 14. Mai 2022 war Gratis Comic Tag. Dafür bin ich extra zur Sammlerecke in Esslingen, da dort das Ganze richtig groß gefeiert wurde. Bei den gratis Comics habe ich zugeschlagen, aber nicht nur für mich. Im Grunde lag mein Augenmerk vor allem auf Die Ballade von den Himmelsstürmern, die ich noch vor Ort las, um dann zu entscheiden, ob ich den kompletten Band kaufen möchte. Die Leseprobe machte neugierig auf mehr und ich erwischte sogar noch das letzte Exemplar des vollständigen Bandes im Laden. Ansonsten durften viele der frisch erschienenen Bände meiner zu sammelnden Reihen mit: My Hero AcademiaThe Case Study of VanitasGolden KamuyYoung Bride’s Story und Die Tagebücher der Apothekerin. Im Lager hatte sie auch noch die älteren Bände von Bright Sun – Dark Shadows. Der zweite Band durfte daher auch noch mit, auch wenn der Geldbeutel eigentlich dagegen war.

Der Verlag Kaze feiert dieses Jahr sein 10-jähriges bestehen und das bedeutet für uns Lesende einige tolle Goodies. Zu einigen Mangas konnte man beim Kauf direkt beim Verlag eine Autogrammkarte (Shikishi) ergattern, was ich mir natürlich nicht entgehen lassen konnte. Zusammen mit Band 16 von Jujutsu Kaisen erwischte ich die passende Autogrammkarte und auch wenn ich kein Fan von Gojo bin (für mich hätte einfach Yuji drauf sein sollen!) bekommt die Karte einen Ehrenplatz. Mit im Päckchen lag außerdem noch ein nettes Lesekartenset. Sehr gefreut habe ich mich auch über das Erscheinen des sechsten Bandes von Die Klinken der Wächter und auch über den zweiten Band von Ran und die graue Welt. Recht spontan vor einer Zugrückreise kaufte ich mir die in zwei Bänden abgeschlossene Reihe Eigentlich lieb ich dich, bei der ich jetzt nur noch nicht weiß, ob ich sie behalten werden, denn die Geschichte ist nett, aber mehr auch nicht. Mit Kemono Jihen 14 sowie Blue Lock Nummer 4 war mein Manga-Einkauf für diesen Monat beendet.


Zu meinem Ehrentag durfte ich mir meine Geschenke selbst aussuchen und da ist das niedliche Kissen von Luna aus Sailor Moon bei mir gelandet. Irgendwie hoffe ich, dass der Hersteller Abystyle noch einen Artemis macht, weil die beiden Kissen dann gut zusammenpassen würden. Des Weiteren kam Death Note: Short Stories als Hardcover mit schwarzem Farbschnitt hinzu. Eine sehr schöne Ausgabe muss ich sagen und für mich als großer Fan von Death Note Pflichtlektüre. Band 100 von Detektiv Conan gesellte sich als Special Edition hinzu und beinhaltet ein Armband und eine Grußkarte. Da Band 100 etwas Besonderes ist, habe ich auch zugegriffen, obwohl ich mich bisher aufgrund der Länge nicht an die Manga-Serie herangetraut habe. Dennoch feiere ich gerne diesen Meilenstein mit. Der Einband in Gold kann sich sehen lassen und das Cover mit dem Feuerwerk passt hervorragend. Als Weiteres kam die Limited Edition von Yona – Prinzessin der Morgendämmerung Band 33 mit einem Taschenkalender hinzu. Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich bei der Serie echt hinterherhänge. Bisher habe ich alle Limited Editionen von Yona geholt und freue mich schon auf die Nächsten. Ansonsten habe ich noch weitere Bonbondosen von Detektiv Conan im Sale geholt. Meine Glückssträhne ist weiterhin unglaublich gut, da vier von fünf Dosen Volltreffer sind. Mit Shinichi Kudo, Ai Haibara, Shukichi Haneda und Sera & Mary sind vier neue Motive dabei. Somit habe ich inzwischen acht von insgesamt zehn Bonbondosen. Ai Haibara gab es zwar doppelt, aber die bekommt meine Redaktionskollegin Historia Christa. Nun fehlen mir nur noch Ran Mori und Subaru Okiya, dann hätte ich das komplette Set. Eigentlich verrückt, was man so für Zeug sammelt, aber es macht irgendwie Spaß, wenn man seinem Ziel näher kommt.

Des Weiteren kam nochmal Detektiv Conan Band 100 als normale Ausgabe hinzu. Es gab nämlich den Stoffbeutel mit dem niedlichen Motiv von Ran und Conan als kostenlose Beigabe dazu. Von Mangaka Suehiro Maruo kamen gleich zwei Mangas heraus. Der erste Band von Der lachende Vampir und der Einzelband Midori – Das Kamelienmädchen. Beide Titel sind recht speziell und nichts für Zartbesaitete. Daher vom Verlag auch ab 18 Jahren empfohlen. Eine weitere Neuheit kam mit dem ersten Band von Insomniacs After School hinzu. Die Thematik des Mangas hat mich einfach direkt angesprochen, da ich selbst monatelang Schlafprobleme hatte und weiß, welche Qual das ist. Die Collector’s Edition von Frieren – Nach dem Ende der Reise ist eher spontan bei mir gelandet, weil der Acryl-Ständer einfach so schön ist.

Von meiner Redaktionskollegin Historia Christa gibt es auch einige schöne Geschenke. Ein paar davon sind auf dem Foto drauf. Der letzte Band von Mob Psycho 100, der Spin-off-Einzelband ReigenTo Your Eternity Band 14 und die restlichen Bände von Midnight Wolf. Zudem gibt es den Original Soundtrack von Sarazanmai und das zweite Opening “Uragirimono no Requiem” von JoJo’s Bizarre Adventure: Golden Wind dazu. Sonst sind noch die Karten mit den Motiven Gin & Vodka, Shukichi & Yumi und Ran Mori aus Detektiv Conan hinzugekommen, da ich noch ein paar Schokowaffeln geholt habe. Von meiner Familie gibt es noch die zwei schicken Attack on Titan (Staffel 4) Kunstdrucke, die meine Wand verschönern dürfen.


Lange hat es gedauert, aber im Mai konnte ich endlich eine PS5-Konsole im Online-Shop von Media Markt ergattern! Mein Gamer-Herz machte Luftsprünge, schließlich war ich bereits seit vielen Monaten auf der Jagd. Neben der Konsole waren noch zwei Games dabei: Horizon Forbidden West und Gran Turismo 7. Ersteres ist zwar großartig, besitze ich allerdings schon seit Release in der PS4-Version, die sich ohnehin kostenlos zur PS5-Variante upgraden lässt, weswegen das Game vorerst unausgepackt ins Regal gewandert ist. Mal schauen, was ich damit machen werde. Gran Turismo 7 bereitet mir hingegen als erstes PS5-Game jede Menge Spaß. Ich hätte nicht gedacht, dass mir das Game selbst so gut gefallen würde. Das liegt vor allem daran, dass die Rennen auch Spaß machen, wenn man noch kein absoluter Profi in Renn-Simulationen ist. Neben dem coolen Gameplay zeigt es aber auch die Vorzüge des neuen Dualsense-Controllers sehr gut und überzeugt mit einer wirklich guten Grafik.

Der Mai hielt natürlich wieder eine Menge Fortsetzungsbände bereit, darunter auch von Reihen, die eher selten erscheinen. Actionreich weiter geht es mit Blue LockSoul Eater und My Hero Academia, während Komi can’t communicate wieder witzige und entspannende Alltagsgeschichten rund um Komi und Tadano bereithält. Der vierte Band Love you till you die hat lange auf sich warten lassen, da die Reihe auch in Japan nur langsam voranschreitet. Vermutlich sollte ich die Reihe demnächst nochmal von Anfang an lesen, da ich doch gemerkt habe, dass ich in den letzten Monaten viel vergessen hatte. Mit dem zweiten Band von Virgin Road ist auch noch eine Light Novel dabei, wobei ich mich auf diesen Band schon sehr gefreut hatte. Ein ganz besonderes Schmankerl erschien mit dem 100. Band von Detektiv Conan. Die Vorfreude auf einen neuen Band des kleinen Detektiven ist zwar immer groß, aber bei so einem Jubiläum war sie glatt noch um einiges größer. Natürlich musste ich mir deshalb auch die Special Edition mit Armband, goldenem Cover und Grußkarte von Gosho Aoyama holen. Gerade das goldene Cover ist sehr schick, obwohl mich zunächst der Stilbruch mit den anderen Buchrücken störte, aber jetzt finde ich es richtig cool, dass diese Hausnummer so aus dem Regal heraussticht. Eine neue, aber mit zwei Bänden sehr kurze Reihe startete dann noch mit Waking Up in a Yuri World, die mich positiv überrascht hat. Eigentlich erwartete ich nur eine süße Romanze, aber die Handlung um die Parallelwelt ist tatsächlich sehr spannend. Als Extra gab es noch eine Postkarte mit einem schicken Motiv der beiden Protagonistinnen.


Ich hatte nie vor, mich ausufernd in ein Online-Game zu begeben. Nachdem ich nun einige Jahre um Dead by Daylight herumgeschlichen bin, hat es mich dann doch gepackt und da auch aus meinem Freundeskreis viele Leute dieses Spiel spielen, waren alle weiteren Fragen direkt geklärt. Was soll ich sagen: Ich bin begeistert und habe kein Erzähluniversum seit dem Marvel Cinematic Universe so gefeiert wie dieses. Deshalb habe ich auch direkt in DLC investiert: Freddy und Ghostface als Killer und die Killer-Survivor-Packs aus Resident Evil und Silent Hill. Mittlerweile habe ich 180 Spielstunden hinter mir und kriege einfach nicht genug davon. Das fühlt sich gut an, wieder für eine Sache so brennen zu dürfen.


Auch im Mai kamen viele Neue teils lang ersehnte Mangas in die Buchhandlungen. Der eine oder andere Weg war dann erfolgreich und sorgte für einen leereren Geldbeutel, eine volle Tasche und viel Lesefreude. Zum Glück bei dir ist so eine süße Reihe, der ich einfach nur entgegenfiebere und den neuen Band sofort verschlingen musste. Nach einer sehr langen Wartezeit geht Young Bride’s Story auch endlich weiter und ReLIFE findet neue Kapitel. Für ein strahlendes Gesicht sorgt das Cover von Yona – Prinzessin der Morgendämmerung, denn welche Buchliebhaberin könnte diesem Bild widerstehen. Dagegen wirkt die ReEdition von Shaman King wortwörtlich farblos. Rache schmeckt süß und Die Braut des Magiers gehen auch spannend weiter. Ein Teil meiner privaten Sammlung findet ein zufriedenstellendes Ende: Our Precious Conversations. Eine Reihe mit einigen Höhen und Tiefen, die narrativ Spaß gemacht hat, aber es doch nicht geschafft hat, mich komplett um den Finger zu wickeln.

Schon sehr lange bin ich um eine Serie herumgeschlichen, die ich wahnsinnig gerne geschaut habe. Bei einer Aktion habe ich mir nun endlich die Gesamtbox von Beyond the Boundary – Kyokai no Kanata gekauft. Endlich habe ich diesen wundervollen Anime-Titel im Regal stehen. Ein Rewach ist definitiv demnächst fällig und ich freue mich jetzt schon auf viele lustige und auch für Gänsehaut sorgende Momente. Die eine oder andere Träne kann ich vermutlich dabei nicht unterdrücken.


Der Mai hatte wieder so einige Neustarts, da wäre Mieruko-chan – Die Geister, die mich riefen. Den Titel wollte ich ursprünglich zur Ankündigung gar nicht kaufen, aber die Anime-Serie hat mir so gut gefallen, dass ich mich umentschieden habe. Love of Kill ist mal wieder eine Josei-Serie und ist thematisch interessant, aber wird wahrscheinlich noch ein paar Bände brauchen bis es Fahrt gewinnt. Arata & Shinju – Bis dass der Tod sie scheidet klingt spannend und ich mochte damals Ghost Tower sehr gerne. Da ich gerne mehr Titel von Suehiro Maruo lesen möchte, konnte ich natürlich nicht an Midori – Das Kamelienmädchen vorbei. Weiter geht es mit Das Biest des KönigsYoRHa – Abstieg 11941 und der nette Einzelband Lauter gesagt als getanInsomniacs After School hat eine interessante Thematik mit Schlafstörungen, daher sehr lesenswert.

Hallo, ich bin eine Hexe & mein Schwarm wünscht sich einen Liebestrank von mir und Eliana – Prinzessin der Bücher sind noch zwei neue deutsche Titel, die anderen Mangas sind alle englisch. The Dark History of the Reincarnated Villianess Band 3 und 4 haben mich wieder hervorragend unterhalten, mich wundert es immer wieder, wie sehr die Protagonistin in ihrem alten Leben in ihrer eigenen Welt gelebt hat. Failure Frame: I Became the Strongest and Annihilated Everything With Low-Level Spells ist ein interessanter Isekai-Titel, der etwas an Rising of the Shield Hero erinnert, nur mit einem rachsüchtigeren Helden. From the Red Fog ist aber wirklich ein sehr interessanter Titel, der aus der Perspektive eines Kindes erzählt ist, dass über Leichen geht. Da ist Magic Artisan Dahlia Wilts No More hingegen viel ruhiger und entspannter. A Tale of the Secret Saint wird wohl in eine ähnliche Richtung gehen, ich muss den Band erst noch lesen.

Der Sonstige-Bereich beschert zwei Comics mit Band 1 von Moon Knight: Wächter der Nacht und Band 3 von War of the Realms Extra, weiterhin als eBook natürlich Thor (2020) Ausgabe 26, welche aber mit Hulk vs. Thor zusammenhängt. Dann erschien noch der erste Band von Deadpool Samurai, mal sehen wie dieser Titel gelungen ist. Im Novel-Bereich kam Past Life Countess, Present Life Otome Game NPC?! als gedruckte Version und die ersten beiden Bände von The Apothecary Diaries als eBook. Variable Barricade ist eine weitere Visual Novel und langsam sollte ich mal den Stapel abarbeiten.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

13 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Alva Sangai
Redakteur
5. Juni 2022 13:36


Sehe gerade, dass du dir From the Red Fog zugelegt hast 😀 Ich hoffe ja immer noch, dass ein deutscher Verlag den holt. Sind ja erst 4 Bände in Japan draußen. Aber sollte demnächst nichts kommen, dann greife ich auch zur englischen Ausgabe. Wieder ein echt guter Titel aus der G-Fantasy und ganz nach meinem Geschmack. <3

Taria
Redakteur
Antwort an  Alva Sangai
5. Juni 2022 20:35

Der Manga ist auch gut, allerdings bezweifle ich irgendwie, dass er hierzulande lizenziert wird. Denn der Protagonist ist ein Mörder, der das auch noch gerne tut. Ich traue so eine Lizenz am ehesten noch Manga Cult und vielleicht noch altraverse zu, aber bei den anderen glaube ich es weniger. Ähnliche Titel wie Aku no Kyouten wurden auch nie lizenziert.

Alva Sangai
Redakteur
Antwort an  Taria
5. Juni 2022 22:51

Ja, bei manchen Darstellungen bin ich mir auch unschlüssig, ob sich ein Verlag hierzulande an den Titel herantraut. Aber zum Glück gibt es die englische Ausgabe, wenn es hier nichts wird. Bei Aku no Kyouten konnte ich das irgendwie auch nicht nachvollziehen. Zumal der Realfilm hier erschienen ist. 🙁

Taria
Redakteur
Antwort an  Alva Sangai
6. Juni 2022 9:50

Es Problem ist halt, dass Ruwanda nichts bereut, sondern eher genießt andere zu töten. Aber genau das macht den Manga auch so viel interessanter und ich bin schon wirklich gespannt auf Band 2. Schade, dass wir keine Monatsthemen mehr haben und auch nichts Vergleichbares, um anderssprachige Werke vorzustellen.

Alva Sangai
Redakteur
Antwort an  Taria
6. Juni 2022 13:06

Vielleicht hilft es noch, dass der Manga nicht in unserer Zeit spielt. Das sieht man dann oft nicht ganz so eng. Bei Aku no Kyouten sieht die Sache schon anders aus. Zumindest habe ich den Manga bei unseren Wünschen vorgestellt. 😀 Aber mit den Monatsthemen hätte es noch eine weitere Gelegenheit gegeben, da hast du recht.

Ayla
Redakteur
5. Juni 2022 14:54

Die Stofftasche mit Detektiv Conan-Motiv ist ja mal richtig niedlich. Kann gut verstehen, warum du dir da auch nochmal den Band gekauft hast, Alva. 😀 Zumal die normale Ausgabe durch das andere Cover ja auch wieder einen gewissen Sammlerwert besitzt. Das Luna-Kissen hab ich letztens sogar schon einmal in Stuttgart gesehen, das ist schon ein echt süßes Teil.

Alva Sangai
Redakteur
Antwort an  Ayla
5. Juni 2022 16:26

Nachdem ich online das Motiv der Tasche gesehen habe, war für mich klar, dass ich sie auch haben muss 😀 Diesmal war ich tatsächlich froh, dass es zwei verschiedene Versionen von Band 100 gibt, wodurch ich nichts doppelt kaufen musste. Da es im Laden noch genug Taschen gab, habe ich auch noch eine für Historia Christa geholt, aber die kriegt sie erst zu ihrem Geburtstag. :p Lustigerweise habe ich beim zweiten Mal den letzten Band 100 erwischt. Das Kissen von Luna ist schon eine schöne Deko fürs Sofa und wirklich sehr niedlich. Ich glaube das Kissen gibt es jetzt überall. Sogar Thalia hat es, wo man es mit Gutschein noch günstiger bekommen kann.

Ayres
Redakteur
6. Juni 2022 16:01

Chapeau zur PS5, Ayla! Bin glatt neidisch. Ich habe noch immer keine bekommen, hmpf.

Ayla
Redakteur
Antwort an  Ayres
7. Juni 2022 12:11

Danke. 😀 War aber auch echt eine lange Jagd, ich glaube so um August letzten Jahres hab ich angefangen, wirklich täglich aktiv die Ticker zur PS5-Verfügbarkeit zu verfolgen und erst jetzt hatte es endlich mal geklappt. Wer hätte auch gedacht, dass man mal so einen Affentanz aufführen muss, nur um eine aktuelle Konsole kaufen zu können … Drücke dir auf jeden Fall beide Daumen, dass du bald auch eine PS5 bekommst. Die Konsole ist es wirklich wert, bin immer noch absolut begeistert und könnte mir nicht vorstellen, wieder zur PS4 zu wechseln, schon allein wegen der so viel schnelleren Ladezeiten.

Ayres
Redakteur
Antwort an  Ayla
10. Juni 2022 6:53

Ja, neue Konsolen machen ihre Vorgänger oftmals obsolet. Ich habe meine PS3 nach dem Kauf der PS4 auch nur noch ein einziges Mal angerührt. Da müssen die Spiele schon einen extrem hohen Wiederspielwert haben. Wobei ich mit rund 40 PS4-Spielen schon so einige Titel hätte, die es nochmal wert wären.

Ich habe sogar Twitter-Bots aktiviert, die mich darauf aufmerksam machen, sobald irgendwo eine PS5 auftaucht. Aber dann gibt es schon hunderte andere vor mir und das innerhalb einer Minute. Einfach verrückt.

Ayla
Redakteur
Antwort an  Ayres
12. Juni 2022 14:36

Und diesmal ist die PS5 ja sogar abwärtskompatibel, sodass man die PS4 selbst für die älteren Games nicht entstauben muss. Zum Glück, schließlich hab ich doch eine große Sammlung an PS4-Games, die ich durchaus gerne nochmal spielen würde (oder auch mal beenden xD). Im Moment genieße ich aber die PS5-Features noch so sehr, dass ich gerade gar nichts zocken will, was diese nicht unterstützt. Besonders die adaptiven Trigger des Controllers sind wirklich klasse.

Oha, sogar mit Twitter-Bots noch kein Erfolg. Ich dachte immer, dass man mit denen eher eine Chance hat, aber gut, so viele Interessenten wie auf eine PS5-Konsole kommen … Ich hab ja selbst gesehen, wie fix da immer alles ausverkauft war, selbst wenn ich sofort auf der Produktseite war. Da hilft letzten Endes neben Geduld und starken Nerven wirklich nur eine ordentliche Portion Glück.

Taria
Redakteur
Antwort an  Ayla
13. Juni 2022 13:57

Am besten und kommt man an eine PS5 über Connections. Die ist so gefragt, dass man wirklich ungemein viel Glück braucht, um eine zu kriegen.

Es ist gut, dass die PS5 zumindest problemlos PS4-Spiele akzeptiert und man die auch von einer externen Festplatte aus spielen kann. Bei den PS5-Spielen sieht es da schon anders aus und eine andere Festplatte einbauen ist sehr teuer. Da ist es fast schon günstiger, sich eine zweite Konsole zuzulegen.

2D_Dipper
Antwort an  Ayres
21. Juni 2022 21:55

Ich kann da die App “Foraum” empfehlen. Damit hatte ich letztes Jahr recht schnell Glück gehabt, meine PS5 bei Media Markt zu ergattern. Was mir dabei auch sehr geholfen hat: die Konsole bereits auf dem Merkzettel zu haben.

@ Ayla: Glückwunsch 🙂