Geek Loot August 2022

Das Leben des Geeks besteht aus vielen kleinen Dingen, die es ungemein verschönern. In dieser Reihe präsentieren wir euch regelmäßig unsere Ausbeute und zeigen euch, welche Schätze und Errungenschaften ihren Weg in unseren Besitz gefunden haben.

Nach zwei Jahren fand endlich wieder die Animagic statt. Leider mit nicht gerade billigen Tickets und schon wieder zu dicht an meinem Geburtstag. Daher reichte es nur für einen kurzen Besuch am Freitag, an dem ich immerhin Fate/Grand Order: Divine Realm of the Round Table – Camelot Wandering; Agateram schauen konnte, den ich unbedingt sehen wollte und natürlich fürs Shoppen. Da ich eh im Fate/Grand Order-Rausch war, bin ich nicht so einfach an Gilgameshs Nendoroid vorbeigekommen. Vor allem weil ich sein Caster-Outfit einfach klasse finde. Dass ich jedoch zwei Stunden fluchend dasitzen würde, um ihn zusammenzubauen, wusste ich beim Kauf noch nicht. Immerhin der Schlüsselanhänger und der Button mit dem Roten Blutkörperchen aus Cells at Work! machten keinen Ärger.

Bei den Anime-Serien habe ich auf der Messe groß zugeschlagen, denn Messepreise sind schon was Tolles. Die zwei nächsten Hyouka-Volumes kommen mit jede Menge Extras daher. Neben einem Poster, vielen Artcards, Sticker liegt auch der Soundtrack auf zwei CDs bei. Da kann ich als Fan wirklich nicht meckern. Das erste Volume von Jujutsu Kaisen zog mit Schuber und ebenfalls einigen Extras ein: Button, Artcards, Poster,  Aufsteller und Tattoos. Dagegen kommt das zweite Volume der dritten Staffel von Psycho-Pass sehr schlicht daher. Doch das Booklet vermittelt einige tolle Infos und ich mag das Cover. Außerdem konnte ich es mir jetzt schon leisten, dank Geburtstagsgeld meiner Oma, womit einem Rewatch nichts mehr im Wege steht. Eine Postkarte von Spy x Family konnte ich auch noch ergattern und für die Rückfahrt den neusten My Hero Academia-Band, den ich dann aber doch nicht las, weil ich so verdammt kaputt war nach dem Messebesuch.

Ansonsten hatte ich Geburtstag! Von meinen Kolleginnen gab es einen tollen Buchgutschein, den ich auch sofort in Mangas umwandelte. Im Laden erwischte ich dafür die nächsten Bände von Bright Sun Dark Shadows, womit ich die Reihe komplett besitze. Von meinen Freunden gab es den Film Free! the Final Stroke, den sie extra für mich vorbestellten, wodurch es diese Klarsichtfolie als Extra gab und eine Freundin konnte die Bestellung schon auf der Animagic abholen, weswegen ich schon jetzt die Blu-ray in Händen halten kann. Außerdem lag noch ein Amazon-Lesegutschein bei. Ich selbst habe es an meinem Ehrentag endlich in den UNIQLO-Laden in Stuttgart geschafft, wodurch ich mir einmal die Kooperationssachen anschauen konnte. Das Final Fantasy-Fangirl war dann nicht mehr zu halten und sehr schnell stand ich mit einem meiner Lieblingsmotive aus Final Fantasy XIV an der Kasse.

Den Amazon-Lesegutschein wandelte ich in weitere Bände der Light Novel-Reihe Baccano! um. Womit ich dann neben zwei selbstgekauften noch vier weitere Bänden diesen Monat holen konnte und damit bei Band 16 angekommen bin. Die Bände 12 und 13 gehören wieder inhaltlich zusammen, daher ergeben die Cover auch ein gemeinsames Bild. Ich bin auf jeden Fall jetzt erst einmal gut versorgt und kann mich gar nicht genug bei meinen Freunden bedanken! Über den Monat hinweg gab es auch einige Manga-Käufe. Allen voran die fehlenden Bände von Bright Sun Dark Shadows waren Pflicht, damit ich einfach die Reihe weiterlesen konnte. Doch auch auf Ran und die Graue Welt war ich so gespannt, welches weitere erzählerisches Chaos mich erwartet, dass der nächste Band gleich nach Erscheinung mitmusste. Ein Gefühl namens Liebe ist so meine Feel-Good-Manga-Reihe, weswegen auch da der neuste Streich mit an die Kasse durfte. Am 27.August 2022 war dann auch der erste “Manga Day”, bei dem es eine Vielzahl an gratis Leseproben gab. Ich musste an dem Tag leider arbeiten, schaffte es aber nach Dienstschluss noch kurz vor Ladenschluss in meinen Buchladen im Ort und konnte zum Glück auch noch das eine oder andere erwischen. Wobei ich fast alles nicht für mich, sondern für Freunde mitnahm, aber natürlich die Sachen auch mal lesen werde. Die eine oder andere Postkarte durfte auch mit und ein Detektiv Conan-Sticker, der aber auch noch ein anderen Zuhause finden wird.


Die erste Box von Detektiv Conan auf Blu-ray ist bei mir gelandet, denn ich habe mich schon länger auf diese gefreut. Endlich gibt es die kleine Spürnase Conan in HD-Qualität und mit japanischen Openings und Endings. Ich habe auch direkt alle 34 Folgen durchgeschaut, da ich Lust dazu hatte. Des Weiteren sind zwei Acrylaufsteller mit dem Charakter Toru Amuro hinzugekommen. Von ihm kann ich nie genug haben. Zudem sind noch ein Mousepad und ein T-shirt von Hunter x Hunter teil meiner Ausbeute geworden.

Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba ist schon bei Band 15 angelangt und zu meiner Freude ist ein Miniprint als Extra dabei, der die Charaktere Sabito und Giyu zeigt. Auch One Piece Band 101 kommt mit einem Extra, nämlich einem kleinen Poster. Zudem geht es weiter mit Insomniacs After School, denn der zweite Band darf ins Bücherregal einziehen. Dieser hat ein sehr schönes Cover, was eindeutig zu meinen Favoriten gehört. Zwei weitere Acrylaufsteller von Detektiv Conan sind auch noch gefolgt, da ich nicht widerstehen konnte. Der erste gehört zu Detektiv Conan – 25. Film: Die Halloween-Braut und zeigt das schicke Filmposter. Auf dem zweiten Acrylaufsteller ist Kaito Kid mit Conan zu sehen. Eine echte Schönheit kommt in Form von Prinzessin Serenity aus Sailor Moon Eternal hinzu. Die Figur stammt von Bandai Spirits und hat sich definitiv gelohnt.

Der sechste Band von A Man and His Cat bringt in der ersten Auflage noch ein Booklet oder besser gesagt ein Artbook mit. Es ist auf jeden Fall ein sehr schönes Extra mit vielen tollen Illustrationen. Weiter geht es auch mit Yaiba, denn den dritten Band kann ich mein eigen nennen. Mit Mashle: Magic and Muscles kommt ein Neustart hinzu und zugleich ein humorvoller Shonen-Titel. Zudem gesellte sich der fünfte Band von Detektiv Conan: Zero’s Teatime zu meiner Ausbeute dazu, denn Toru Amuro ist wie immer Pflicht. Leider aber schon der vorletzte Band des Spin-offs. Ein weiterer Neustart ist Meine ganz besondere Hochzeit, der spontan bei mir gelandet ist, weil er mich direkt angesprochen hat. Da ich noch die erste Auflage bekommen habe, kommt er mit einem Shojo-Star als Extra daher. Beim Manga Day 2022 konnte ich mir einige kostenlose Sachen sichern. Darunter die Mangas Bright Sun – Dark ShadowsEin Zeichen der Zuneigung und Ranma 1/2. Zudem habe ich noch zwei Shikishis ergattert. Eines stammt von Alto Yukimura, der Mangaka von Colette beschließt zu sterben und das zweite von Gin Zarbo, die für Das Geheimnis von Scarecrow bekannt ist. Und obendrauf habe ich noch ein Clearfile von Das Band der Unterwelt bekommen. Hierbei muss ich Altraverse wirklich loben, weil sie die Fans so am Manga Day verwöhnten. Zu guter Letzt sind noch zwei Schokowaffeln von Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba gefolgt, als ich im Laden den Naschkram begutachtete. Diese kamen mit zwei Karten als Extras und ich habe die Charaktere Nezuko und Obanai erhalten.


Mein Highlight des Monats trudelte mit der Ultimate Edition von Belle ein, bei der erfreulicherweise dank der zweiwöchigen Verschiebung sogar direkt der deutsche Soundtrack beiliegt (die Musik ist einfach klasse und es ist generell toll, dass die Songs auf Deutsch umgesetzt wurden). Die Edition ist wirklich schön und beinhaltet neben dem Film auf Blu-ray und 4K-Blu-ray zahlreiche Extras, wie ein schönes Poster, hochwertige Artcards und einem Booklet. Nur schade, dass die beiden Soundtrack-CDs nicht in einer eigenen CD-Hülle sind, auch wenn so immerhin die Blu-rays, CDs und die Bonus-Disc an einem Ort sind. Als riesiger Fan von Mamoru Hosoda freue ich mich jedenfalls sehr über diese Edition, auch wenn der Film selbst nicht unbedingt mein liebstes Werk von ihm ist.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness musste natürlich auf Blu-ray in mein Regal einziehen, schließlich möchte ich meine MCU-Sammlung vollständig halten. Nur blöd, dass die BD-Hülle verändert wurde, aber zum Glück konnte ich diese gegen eine meiner eigenen Ersatzhüllen austauschen. Zudem erschienen gleich drei dritte Bände: YaibaTokyo Revengers und Night and Sea. Letzteres ist auch gleichzeitig der Abschlussband, sodass die Reihe nun vollständig ist. Insgesamt definitiv mal etwas anderes, auch wenn ich die Genre-Einteilung zu Girls Love immer noch etwas eigenartig finde.

Weitere Fortsetzungsbände sind der 15. Band Demon Slayer, der achte Band Lust auf ein Date? sowie Band 32 von My Hero Academia. Endlich vollständig ist hingegen die Massiv-Edition von Soul Eater, mit dem 12. Sammelband erstrahlt nun auch das Rückenbild in voller Pracht. Einfach eine tolle Reihe, die jetzt auch viel im Regal hermacht. Neustarts gibt es mit Our Days at Seagull Villa und Fullmetal Alchemist. Ersteres fängt schon einmal interessant an und ich hoffe, dass die Reihe zu den (zugegebenermaßen eher wenigen) Titeln der Mangaka gehören wird, die mich überzeugen. Fullmetal Alchemist hab ich eher spontan angefangen, die neue Ultra-Edition ist schließlich sehr günstig und durch das 3-in-1-Format auch nicht besonders lang.


Dank einer netten Redaktionskollegin bin ich endlich im Besitz einer PlayStation 5. Konnte es kaum glauben, als ich sie endlich in den Händen hielt. Okay, das Design finde ich nach wie vor Gewöhnungsbedürftig (#designerstaubsauger), aber die Leistung ist einfach ein Traum und endlich kann ich meine 4k-Scheiben ebenfalls abspielen. Zum Start habe ich mir die digitale Fassung von Dead by Daylight geholt (schon seit längerer Zeit mein Lieblingsspiel). Als Kaufversionen gab es Kena: Bridge of Spirits und Stray dazu. Kena wurde Spiel des Jahres 2021 und was ich davon bislang gesehen habe, war wirklich Liebe auf den ersten Blick. Umso mehr freue ich mich auf meine ersten Abenteuer in dem Spiel. Stray war kurze Zeit ja in aller Munde und da ich meine Spiele weiterhin lieber ins Regal stelle als sie nur als digitale Einträge zu haben, freue ich mich über kleine Goodies wie die beigelegenen Artcards, die nicht nur hochwertig aussehen, sondern auch toll glänzen. Je nachdem wie mir das Spiel gefällt, kommen sie vielleicht dann in einen Bilderrahmen und an die Wand.

Filmnachwuchs. Da ich alle Steelbooks des Marvel Cinematic Universe sammle, darf auch Doctor Strange in the Multiverse of Madness nicht fehlen. Leider mal wieder völlig inkonsistent zu den Designs vorhergehender Steelbooks und ohne Titel. Dafür werde ich dann direkt mal einen Steelbook-Magneten anfertigen. Das zweite Steelbook ist Scream, was als Sammler etwas doof ist, da ich für Teil 1 bis 4 ein Sammel-Steelbook besitze, jetzt steht der fünfte Teil eben einzeln daneben. An der Mediabook-Front kam X dazu. Gelesen habe ich das Booklet noch nicht, das hebe ich mir auf für die zweite Sichtung des Films. Und dann noch Everything Everywhere All At Once, mein (voraussichtlicher) Film des Jahres. Das Booklet ist einfach klasse und hat meine Sicht auf den Film noch einmal auf eine positive Weise verändert.


Im August durfte ich meinen Geburtstag feiern und was passt besser dazu als ein Luftballon in meiner Lieblingsfarbe blau mit “Happy Birthday”? Von meiner Familie gab es schöne Dinge, die mir den Alltag verschönen. Selbst habe ich mir auch etwas gekauft, um mein Manga-Regal zu erweitern. Moriarty the Patriot, Ran the Peerless Beauty, Rache schmeckt süß und Switch me on gehören nun dazu. Die Geschichte Blue Spring Ride durfte ich mir einmal von einer Freundin ausleihen und war begeistert. Lange Zeit habe ich überlegt, mir die Reihe zuzulegen. Jetzt gibt es neue Ausgaben, also habe ich zugeschlagen. Ein Highlight zum Geburtstag war das Geschenk eines Familienmitglieds. Sie weiß, ich spiele gerne Tischtennis, liebe Mangas und Anime. Also gab es den ersten Band von Ping Pong. Von meinen Kolleginnen habe ich einen Buchgutschein bekommen, der noch sehnsüchtig darauf wartet, eingelöst zu werden.

Sehr glücklich gemacht haben mich meine Freundinnen. Mit 20 Masken!! kann ich nun meine CLAMP-Sammlung um einen Titel erweitern. Ich freue mich riesig darauf, die zwei Bände zu lesen. Ein Wunsch von mir waren Bände von Haikyu!!. Dass sie mich mit gleich sechs Bänden überrascht haben, freut mich wahnsinnig. Jetzt steht dem Sport-/Lesemarathon nichts mehr im Weg.


Im August gab es dieses Mal nicht so viele neue Titel, die ich angefangen habe (ein paar der August-Neuheiten habe ich auch noch nicht). Mashle war sogar überhaupt nicht geplant gewesen, dass ich die Serie kaufe. Allerdings habe ich einige gute Kommentare dazu gelesen und da habe ich doch zugegriffen. Der erste Band finde ich auch sehr witzig, wird auf jeden Fall weiterverfolgt, weshalb natürlich auch schon Band 2 Einzug gehalten hat. Liebe in Zeiten der Taisho-Ära ist noch ungelesen, wird aber eine nette, kurze Serie sein. Bei den Comics sind wieder einige eBooks hinzugekommen: die nächsten Ausgaben von Jane Foster & The Mighty ThorDefenders: Beyond und neu sind Ms. Marvel & Moonknight und Avengers: 1.000.000 BC. An Merchandise sind eine Tasse von JoJo’s Bizarre Adventure: Stardust Crusaders und ein weiterer Nendoroid mit Diablo aus Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt in meine Sammlung gewandert. Zudem habe ich endlich Dynasty Warriors 9 Empires zu einem annehmbaren Preis kaufen können, weiterhin habe ich über Origin wieder einige Erweiterungen zu Die Sims 4 im Angebot ergattern können.

Englischsprachige Mangas sind im August einige mehr geworden, es gleicht sich irgendwo aus. Den Anfang macht Band 2 von The Most Heretical Last Boss Queen – From Villainess to Savior. Von Failure Frame: I Became the Strongest and Annihilated Everything With Low-Level Spells habe ich gleich die nächsten beiden Bände gekauft, ich bin sehr gespannt, wie darin die Geschichte weitergehen wird. From the Red Fog kam nach einer Verzögerung der Lieferung auch endlich im August an, wird demnächst gelesen. Band 2 von The Savior’s Book Café Story in Another World kam auch endlich an, hätte nicht gedacht, dass ich so lange darauf warten musste. A Tale of the Secret Saint Band 3 darf auch nicht fehlen, nachdem Band 2 so toll war und Fia ist einfach eine sympathische Protagonistin, die manchmal Sprüche raushaut, die einfach nur zum Kaputtlachen sind. Mit Who Wants to Marry a Billionaire? habe ich eine neue Manga-Reihe angefangen, soll neben der Erotik auch viel Spannung bieten.

Ayres

Ayres ist seit 2002 im Community Management tätig, seit einer Weile sogar beruflich. Er ist ein richtiger Horror- & Mystery-Junkie, liebt gute Point’n’Click-Adventures und ist Fighting Games nie abgeneigt. Besonders spannend findet er Psychologie, deshalb werden in seinem Wohnzimmer regelmäßig "Die Werwölfe von Düsterwald"-Abende veranstaltet. Sein teuerstes Hobby ist das Sammeln von Steelbooks. In seinem Besitz befinden sich mehr als 100 Blu-Ray Steelbooks aus aller Welt.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Ayla
Redakteur
26. September 2022 16:25

Glückwunsch zur PS5, Ayres! 🙂 Schön, dass du jetzt ebenfalls in den Genuss der aktuellen Konsolengeneration kommst. Wünsche dir auch viel Spaß mit Kena, das Game ist wirklich wunderschön und sehr cool gemacht. Werde mir da wahrscheinlich zur VÖ des Jubiläums-Updates auch noch einen zweiten Durchgang per New Game+ gönnen, als der Abspann lief war ich nämlich echt traurig, dass es nun schon vorbei ist.