Geek Loot April 2018

Das Leben des Geeks besteht aus vielen kleinen Dingen, die es ungemein verschönern. In dieser Reihe präsentieren wir euch regelmäßig unsere Ausbeute und zeigen euch, welche Schätze und Errungenschaften ihren Weg in unseren Besitz gefunden haben.

Meine Ausbeute zu Beginn des Monats: Mit dem Starterset von Daytime Shooting Star komme ich endlich dazu, mir die Reihe selbst noch zuzulegen. Ich hatte sie vor Jahren ausgeliehen und damals lange überlegt, ob ich sie noch kaufen möchte. Doch mit This Lonley Planet wollte ich nun auch diese Reihe mein eigen nennen. Der neue Stinki… äh Blame! Band musste auch sofort sein. Neben einer spannenden Handlung roch der neue leider auch wieder stark nach der Druckerfarbe. Bungo Stray Dogs hat mir Ärger gemacht, da ich ihn nie im Laden vorgefunden habe. Daher musste ich in am Ende noch online kaufen. Den neuen One-Punch Man ziert diesmal wieder ein Charakter, den ich mag und The Promised Neverland wurde dann doch nach einigem hin und her gekauft. Bin auch sehr froh, denn der erste Band war so schnell gelesen. Fast schon vergessen war meine Bestellung des Doppelbands von Kuroko’s Basketball.

Gegen Ende des Monats gab es auch noch mal eine ordentliche Ausbeute dank meines Stammbuchladens: Mit Keine Cheats für die Liebe ist mein erster Altraverse-Titel in den Bestand gewandert. Der Anime macht mir einfach so viel Spaß, dass ich den Manga nun auch haben muss! Die neuen Carlsen-Mangas waren überraschenderweise auch schon draußen, weswegen Attack on Titan und Mob Psycho 100 gleich mit gekauft wurden. Auf Biorg Trinity freue ich mich wieder sehr, denn man merkt, dass die Reihe auf ihr Ende zuläuft. Zwei neue englische Haikyu!! Bände sind auch ins Haus geflogen und noch einmal ein Kuroko’s Basketball. Nachdem ich von Sapamos ersten Band von Jünger als ich gelesen habe, war ich so begeistert von diesen sympathischen Figuren, dass ich ihn mir auch zugelegt habe. Immerhin ist die Reihe mit drei Bänden ja auch schon wieder abgeschlossen.

Zu Ostern habe ich von meinen Eltern Sleeping Beauties, dem ersten gemeinsamen Roman von Owen und Stephen King, geschenkt bekommen. Meine King-Sammlung wächst brav weiter und weiter an! Jetzt kriegt jeder was ab zog ich dieses Jahr beim Osterbuchwichteln mit meinen Freunden. Beim Verfassen dieser Worte, bin ich zu dreiviertel auch schon durch und muss sagen, dass es leider nicht so ganz mein Fall ist. Trotzdem werde ich es noch zu Ende lesen. Meine kleine Marvel-Sammlung hat Nachschub bekommen, da Doctor Strange endlich unter die 10 Euro gefallen ist. Mit Touken Ranbu: Hanamaru hat KSM Anime einen Fangirltitel von mir herausgebracht, der natürlich sofort gekauft werden musste. Ich bin sehr gespannt, ob die deutsche Sprachfassung etwas taugt.

Drei für zwei Aktionen sind toll und daher habe ich mir auch die ersten drei Volumes der Standard Edition von Toradora! zugelegt, die sogar perfekt in den Sammelschuber der Limited Edition passen.

Ich habe mir nach Jahren wieder ein paar Eurovision Song Contest CDs gekauft. Die CDs aus den Jahren 2008, 2009 und 2011 konnte ich sehr günstig gebraucht ergattern und das in sehr gutem Zustand. Bei denen sind auch meine Lieblingsgewinner Dima Bilan, Alexander Rybak und Ell/Nikki vertreten. Die einzige CD, die ich mir direkt im Laden gekauft habe, ist die von 2018, die erst im April 2018 erschienen ist. Meine Favoriten habe ich in Weißrussland, Spanien, Polen, Niederlande und Norwegen gefunden, aber auch einige der anderen sind nicht schlecht. Die vier Doppel-CDs bringen es insgesamt auf 171 Songs, wodurch ich in nächster Zeit genug zum Anhören habe. Somit entdecke ich auch einige Perlen wieder, die ich nach all den Jahren vergessen habe. Schließlich verfolge ich den Eurovision Song Contest seit 2005 jedes Jahr ohne Ausnahme.

Kleine Ausbeute im April, dafür gab es einen neuen Monitor. Gegönnt habe ich mir den ersten Band von Fire Punch sowie Volume 4 von Braves of the Six Flowers. Star Wars – Die letzten Jedi ist kein Überzeugungskauf, viel eher wollte ich einfach die Reihe weiterpflegen. Doch nach diesem Film ist nun auch schon Schluss bei mir. Ich werde leider einfach damit nicht warm.

So wirklich geplant war das Your Name. UK Steelbook eigentlich nicht, da ich die UK Collector’s schon habe. Aber irgendwie glänzt sie so und bringt das Blau vom Bild recht gut zur Geltung. Das Pappteil drumherum, das eigentlich dazu da ist, der Steelbook das Rating Logo und die Bewertungssterne zu ersparen gibt dem ganzen auch erstaunlich gut Schutz gegen Kratzer.

Auch die letzten drei Bände von Sonnensturm (original Tempest) waren nicht wirklich geplant. Aber diese liefe mir für einen guten Preis über den Weg und bis die restlichen Bände bei Egmont noch erscheinen, braucht es sicher noch eine gute Weile. Wenn man schon die Jahre in japanisch lernen investiert hat, kann man das wohl auch einfach ausnutzen schätze ich.
Spice & Wolf, der Manga, ist mitten im letzten Abenteuer und als Häschen-Fan ist der Hase Hilde, der wie Holo seine Gestalt wechseln kann, einfach nur großartig. Die Light Novel derweil dreht sich weiter um die Extra-Geschichten, die Holo und Lawrence so erleben, während Myuri und Col unterwegs auf ihrer eigenen neuen Reise ist.

An diese Akiba Pass-Kränze auf den Filmen von Peppermint werde ich mich wohl nie gewöhnen können. Und ans aufgedruckte FSK-Logo innen unter der O-Card auch nicht. Aber zumindest gingen die aufgeklebten FSK-Logos außen diesmal ab ohne Schaden. Abgesehen davon sind die Filme zu Kizumonogatari wirklich hübsch fürs Auge.

Meine Freunde wissen, dass ich mich gern am Handlettering ausprobiere und mein Bullet Journal mit WashiTape verschönere. Deshalb gab es zum Geburtstag ein paar wunderschöne Klebebandrollen, spezielles Papier für die schöne Schrift und ein Kalligraphie-Set. Auch ein paar Bücher durften einziehen.

Die Maske von Fuminori Nakamura war ein Spontankauf. Eigentlich suchte ich nach der ersten Übersetzung der Autorin (Der Dieb), doch mein Buchladen hatte nur das auf Lager. Lange gegrämt habe ich mich nicht, denn auch dieses Buch hört sich sehr spannend an! Hologrammatica ist mein Osterwichtelgewinn und Eine Idee erscheint, das erste Buch um die Ermordung des Commendatore ein Geburtstagsgeschenk.

Ein weiteres Bild voller Geschenke: Meine Stoffbeutelsammlung wurde erweitert, passend dazu gab es die Schreibfeder, die ein wunderschöner Kugelschreiber ist. Der kleine Waschbär erweitert eine weitere Sammlung und die Buttons von und mit Pippi Langstrumpf sollen mich daran erinnern, öfters mal das zu machen, was mir gefällt.

Auf Paper Girls 4 freue ich mich schon seit dem bösen Cliffhanger vom Vorgängerband. Pitch Perfect 3 dient eher zur Vervollständigung, der Film reicht leider bei weitem nicht an Teil 1 und 2 heran. Das zweite Volume von Steins;Gate, ebenfalls ein Geschenk, füllt meine Sammelbox und auch das zuckersüße Kinderbuch wurde mir von einer Freundin anlässlich meines Geburtstages geschickt.

Noch ein wenig Literatur für das Regal ungelesener Bücher: Die Stadt der träumenden Bücher weitet meine Walter Moers-Sammlung aus, Foxcraft hat mir eine Freundin überlassen, die es nicht geschafft hat, es zu lesen und Die flammende Welt ist Band 3 einer Reihe, die ich mal anfangen sollte, zu lesen … Aber es geht um Bibliotheken, das muss einfach gut sein! (Hoffe ich). Außerdem gab es endlich die zweite Hälfte der vierten Staffel Vikings zu kaufen!

Der monatliche Stapel an US-Comics ist etwas größer, aber ich habe mich für ein paar Stellvertreter entschieden, die noch nicht in Kartons gelandet sind. Rogue & Gambit erleben in ihrem Fünfteiler eine spezielle Paartherapie. Strangers in Paradise XXV schickt Katchoo auf eine Reise zu anderen bekannten Terry Moore-Schauplätzen. Saga feiert bereits Heft 50 mit Familienporträt, und da hatten die Macher anfangs Angst nach sechs Ausgaben könne Schluss sein. Und das Epos Monstress, bei dem allein die Zeichnungen von Sana Takeda jeden Cent wert sind, muss gezeigt werden, weil die Serie jede Werbung verdient (eine schöne deutsche Sammelausgabe erscheint bei Cross Cult). Um die Filmsammlung aufzustocken, habe ich mich mal wieder bei einem bekannten Second Hand Onlineshop umgesehen. DVDs kommen mir auch durchaus noch ins Haus, da gibt’s für die Disney Ecke Bärenbrüder und Toy Story. Den habe ich seinerzeit sogar im Kino gesehen, aber aus irgendeinem Grund nur auf VHS gehabt. Das waren Zeiten! Für die neuen Ghostbusters, Crimson Peak und Batman v Superman – Dawn of Justice darf es dann doch Blu-ray sein. Letzterer ist in der längeren Ultimate Edition immerhin ein bisschen interessanter, aber ehrlich gesagt ist das nur eine Lückenschließung in einer großen Superheldensammlung. Das Schmuckstück des Monats ist aber klar die kleine Nendoroid Mercy aus Overwatch. Der beste Loot von allen, weil sie ein unerwartetes Geburtstagsgeschenk ist. Sie wird ab sofort von meiner Funko D.Va beschützt und hält ihre Pistole bereit, bevor weitere Nerfs kommen.

Bei unserem diesjährigen Osterbuchwichteln habe ich Das Lächeln der Frauen von Nicolas Barreau bekommen. Es hat einen schönen Stoffeinband. Noch habe ich nicht angefangen es zu lesen, aber ich bin sehr gespannt darauf. Von einer Freundin habe ich einen Notizblock mit einem Panda bekommen, ich liebe Pandas und finde das einfach toll.

Meine Mangaausbeute für den April war auch wieder gut. Von Kaito Kid kam endlich der fünfte Band, ebenfalls der fünfte von Say „I love you“. Zu meiner Sammlung gehören nun auch Siuil a Run 3, Bungo Stray Dogs 4, Waiting for Spring 8 und der elfte Band von Yona – Prinzessin der Morgendämmerung. Von Plant Hunter habe ich mir den zweiten gekauft, wobei ich noch nicht sicher bin ob ich die Reihe weiterführe. Dafür habe ich eine neue angefangen, und das ist Jünger als ich.

Dazu kamen noch ein paar Blu-rays und zwar bin ich jetzt Besitzer der Extended Cut-Versionen von Der Hobbit und Der Herr der Ringe. Es ist von beiden Serien jeweils eine Box mit den einzelnen Filmen. Darin enthalten sind: Der Hobbit: Eine unerwartete Reise, Der Hobbit: Smaugs Einöde, Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere. Und in der anderen: Der Herr der Ringe: Die Gefährten, Der Herr der Ringe – Die zwei Türme, Der Herr der Ringe – Rückkehr des Königs. Hinzu gesellte sich noch Ghost aus Game of Thrones, den ich von Aki geschenkt bekommen habe.

Ich habe mir einen Klassiker mit The Heart of Thomas von Moto Hagio gegönnt, hätte gerne mehr von solchen alten Werken bei uns oder in den USA. Weiterhin habe ich mir endlich die letzten beiden Bände von Yukarism zugelegt, ich mag die Mangaka Chika Shiomi sehr gerne und finde es sehr schade, dass sie in Deutschland gar nicht vertreten ist. The Heiress and the Chauffeur ist auch von einer Mangaka, die es bislang noch nicht hierzulande gibt. Die Fandisc Future Blessings von Code:Realize ist ebenso eingetroffen und wartet nur noch darauf, in der PS Vita reingesteckt zu werden. So nach und nach will ich mir alle Marvel-Filme kaufen, diesen Monat kam erst mal Doctor Strange dran. Diese bilden das Schlusslicht des Monats. Da Altraverse ein neuer Verlag ist, zeige ich mal meine erste Ausbeute, die sich schon sehen lassen kann. Mit Keine Cheats für die Liebe, Game – Lust ohne Liebe, Bis deine Knochen verrotten und Record of Grancrest War sind gleich vier der fünf Titel für den April in meinen Besitz gewandert. Ich bin schon sehr angetan, mein Geldbeutel allerdings weniger. Dann kam noch kurz vor knapp die Visual Novel Psychedelica of The Black Butterfly reingeschneit, hatte ehrlich gesagt noch nicht damit gerechnet. Es liegen zusätzlich noch sieben schicke Charakterkarten bei.

Jetzt wird es noch musikalisch, da wieder so einige Alben in meinen Besitz gewandert sind. Allen voran EPICA vs Attack on Titan Songs, mein absoluter Lieblingssong ist hier “Dedicate Your Heart!” gefolgt von “Wings of Freedom”. Wirklich ein hervorragendes Album. Es geht mit EPICA weiter, das Album The Solace System wurde ebenso gekauft, da ich irgendwie auf den Geschmack gekommen bin. Besonders gefallen mir hier “Fight Your Demons” und “Immortal Melancholy”. Ich teste auch immer wieder gerne neue Bands an und so kam ich zu Bannkreis mit ihrem ersten Album Sakrament. Das Lied “Rabenflug” höre ich seither rauf und runter. Mantus und L’Âme Immortelle sind hingegen zwei Bands, die ich nicht immer hören kann und vor allem nicht alles. Da muss ich immer auf die richtige Stimmung warten, weshalb ich noch nicht so großartig in Staub & Asche und Horizont reingehört habe.

Im Kino, am Snacktresen:

wasabi: “Ich hätte gern diesen schönen, bunten Black PantherBecher.”
Tresenknecht: “Den gibt es nur im Menü. Ein Getränk, Popcorn oder Nachos.”
wasabi: “Gut, dann ein Menü mit salzigem Popcorn, einer Apfelschorle und dem schönen, bunten Becher.”
Tresenknecht: “Apfelschorle gibt es nur in der Flasche, nicht im Becher.”
wasabi: “Also, mit Apfelschorle kein Becher? Muss es Cola sein?”
Tresenknecht: “Moment, ich frage mal… doch, das können wir machen. Apfelschorle im Becher.”
wasabi: “Aber nicht diesen Becher. Den bunten.”
Tresenknecht: “Es gibt doch nur diesen Becher.”
wasabi: “Nein, es gibt auch noch den bunten Becher. Da drüben steht er.”
Tresenknecht: “Ach, der. Ja. Aber das ist ein Kaffeebecher.”
wasabi: “Den gibt es nicht im Menü?”
Tresenknecht: “Nein, den gibt es nicht im Menü.”
wasabi: “Gibt es den nur mit Kaffee?”
Tresenknecht: “Nein, den gibt es ohne etwas. Getränk kommt extra.”
wasabi: “Einfach nur für Geld?”
Tresenknecht: “Also, der kostet… Und das Menü kommt dann…”
wasabi: “Dann hätte ich gern den schönen, bunten Kaffeebecher ohne Menü und ohne Kaffee.”

Ein Glück, dass sie nicht am gleichen Tresen auch noch Tickets verkaufen.

 

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 2
  •  
  •  

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
MadameMelli
Redakteur

Misato! Saga und Monstress *___* ich liebe diese Reihen, bei Monstress warte ich ungeduldig auf den dritten und anschließenden Band und bei Saga müsste ich mir unbedingt die Teile 6-8 kaufen, aber irgendwie klappt das nicht. Ich muss mir glaub einen Plan machen für kommende Neuzugänge (würde auch helfen, die ungelesenen Bücher abzuarbeiten) 😀

Misato
Redakteur

Juhu, mehr Monstress und Saga Leser! Bei Saga bin ich beim Umblättern der Seiten immer gespannt, was als nächstes wohl wieder für eine Überraschung kommt. Und Monstress ist einfach so unbeschreiblich detailliert, Zeichnungen sowie all die Erklärungen für diese Welt – atemberaubend.
Wo man aber die Zeit hernehmen soll, um den berühmten Stapel ungelesener Bücher abzuarbeiten, wüsste ich auch gern. Wenn du es zu Die Stadt der träumenden Bücher schaffst, wünsche ich schon mal viel Spaß. Ich liebe Zamonien. Das sind auch Bücher, die ich als Hardcover haben muss, weshalb es mich gefreut hat, dass Rumo noch mal neu aufgelegt wurde, weil es vergriffen war. (Ich habe mir aus Spaß sogar mal die englischen Versionen zugelegt, interessantes Experiment mal zu sehen wie Übersetzungsprobleme andersrum ablaufen.)

Und verdammt, der Kaffeebecher macht mich auch neidisch!

Die Hobbit Filme müsste ich mir auch mal zulegen. Sie fehlen noch in der Sammlung. Habe ja nun lange genug gewartet, dass es eine reichhaltige Auswahl an Boxen gibt.

2D_Dipper
Redakteur

x’D Also die Sache mit dem “Kaffee-Becher” find ich überragend.. x’DDD

Die “Paper Girls” hab ich in London im Comic-Laden auch gesehen, aber irgendwie keinen größeren Blick drauf geworfen. (Kann nicht mal mehr genau sagen, ob die Bände nicht sogar eingeschweißt waren, wie so einiges). Darf man fragen, worum es so grob geht? ^^

MadameMelli
Redakteur

Vier junge Mädchen arbeiten in den 80er-Jahren als Zeitungsausträgerinnen (was sowieso schon eine halbe Revolution ist), als sie in einer Halloweennacht in einen Generationskrieg von Zeitreisenden geraten. Sie werden selbst durch alle möglichen Zeiten und alternative Welten geschleudert und müssen versuchen, die anderen aus der Gruppe nicht zu verlieren bzw wieder zu finden und wachsen dabei. Klassische Coming of Age Story aufgepeppt durch wilde und intelligente Sci-Fi-Ideen, sowie Nerdreferenzen 😀

Und das mit dem Becher find ich auch genial!

Ayres
Redakteur

Wir haben sogar einen First Look zu Band 1 😉
http://www.geek-germany.de/paper-girls/

2D_Dipper
Redakteur

x’D was haben wir nicht… *lach*
werd ich mir später mal durchlesen, danke für den Hinweis + Link ^^

Ayres
Redakteur

@Luna: Das UK Steelbook von Your Name ist wirklich hübsch.

@Alva: Respekt, wenn du die Eurovision CDs so nebenbei durchlaufen lassen kannst. Ich müsste jeden zweiten Titel überspringen, fürchte ich. Qualität finde ich da in der breiten Masse leider nicht vor.