Die Infinity Steine des MCU im Überblick

Lesezeit: 6 Minuten

Von Anfang an spielten die Infinity Steine bedeutende Rolle innerhalb des MCU – auch wenn dies vielen Zuschauern erst durch The Avengers: Infinity War bewusst wurde. Dieser Artikel widmet sich den einzelnen Steinen, deren wahre Bedeutung erstmals in Guardians of the Galaxy enthüllt wird. Darin erklärt der Collector, dass die Steine die mächtigste Kraft im Universum darstellen. Vor dem Urknall gab es sechs Singularitäten, die sich nach dem Urknall zu jenen Steinen formten und die verschiedenen Aspekte des Universums abbilden. Diese Information liefert Doctor Strange in Infinity War. Mit jeder Phase wurden weitere Informationen über die Steine bekannt. Der Versuch neun kosmischer Wesen, die Kraft des Machtsteins unter sich aufzuteilen, gelang nur sehr kurz und endete in der Vernichtung jener Wesen. In Infinity War fallen sie schließlich in Thanos’ Hände, der sie im Infinity Gauntlet vereint. Auch in Avengers: Endgame werden sie wieder eine Rolle spielen. Welche Kräfte sie haben und was über sie bekannt ist, könnt ihr hier lesen.

Der Raumstein (Tesserakt)

Farbe: blau

Fähigkeit: Teleportation, Omnipräsenz, Erhöhung der Reichweite der anderen Steine auf das gesamte Universum

Taucht auf in: Thor (1), Captain America: The First Avenger (2), Captain Marvel (3), The Avengers (4), Thor: Tag der Entscheidung (5), Avengers: Infinity War (6)

Entwicklung: Der Tesserakt bildet lediglich den Behälter für den Raumstein, auch wenn er häufiger genannt wird als der Stein selbst. Der Raumstein ist der bekannteste der Infinity Steine und sorgte bereits in Phase 1 für viel Trubel. Vor Jahrhunderten versteckte Odin ihn auf der Erde im norwegischen Tonsberg (1). In Captain America taucht er während des Zweiten Weltkriegs wieder auf und wird von Red Skull alias Johann Schmidt, dem Anführer der HYDRA gestohlen. Sein Plan, ihn als kriegsentscheidende Waffe zu nutzen, wird vereitelt. Schließlich landet der Tesserakt gemeinsam mit Steve Rogers im Meer (2). Während Steve im Eis verschwindet, kann Howard Stark den Tesserakt bergen und SHIELD nutzt ihn für Forschungszwecke. Beim Projekt Pegasus schleicht sich eine als Dr. Wendy Lawson getarnte Kree Wissenschaftlerin ein, um mit Hilfe des Tesseraktes einen Überlichtgeschwindigkeitsantrieb herzustellen. Das Experiment scheitert, eine vom Raumstein gespeiste Energieexplosion verleiht der Testpilotin Carol Danvers immense Kräfte und für ein paar Jahre umkreist der Tesserakt verborgen auf einem Raumschiff die Erde. Über Umwege fällt er durch Nick Fury zurück an SHIELD (3). Diese nutzen ihn bald darauf erneut zur Herstellung von Waffen und führen weitere Tests durch. Dabei stellen sie ein Portal her, dass es Loki erlaubt die Basis zu infiltrieren. Im Auftrag von Thanos reißt er den Raumstein an sich und nimmt ihn mit. Lokis Chitauri-Armee greift sogleich die Erde an, was von den Avengers verhindert werden kann. Thor nimmt den Stein an sich und bringt ihn nach Asgard, wo dieser in einer Schatzkammer verwahrt wird (4). Schließlich gelangt Loki wieder an den Stein (5) und übergibt ihn Thanos, um Thor zu retten. Thanos bricht den Tesserakt auf, um den Stein in seinen Handschuh, den Infinity Gauntlet, aufzunehmen. Danach erwürgt er Loki (6).

Sharing is caring / Artikel teilen:
  •  
  • 1
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: