Die erfolgreichsten Marvel-Filme aller Zeiten

Lesezeit: < 1 Minute
Platz Titel Jahr Einnahmen (in $, weltweit)
1 Avengers: Infinity War 2018 2.622,91 Mio.
2 Marvel’s The Avengers 2012 1.518,81 Mio.
3 Avengers: Age of Utron 2015 1.405,40 Mio.
4 Black Panther 2018 1.346,91 Mio.
5 Iron Man 3 2013 1.214,81 Mio.
6 The First Avenger: Civil War 2016 1.153,30 Mio.
7 Captain Marvel 2019 1.126,47 Mio.
8 Spider-Man: Homecoming 2017 880,20 Mio.
9 Guardians of the Galaxy Vol. 2 2017 863,80 Mio.
10 Thor: Tag der Entscheidung 207 854,00 Mio.
11 Guardians of the Galaxy 2014 773,33 Mio.
12 The Return of the First Avenger 2014 714,26 Mio.
13 Doctor Strange 2016 669,90 Mio.
14 Thor – The Dark Kingdom 2013 644,57 Mio
15 Iron Man 2 2010 623,93 Mio.
16 Ant-Man and the Wasp 2018 622,67 Mio
17 Iron Man 2008 585,17 Mio.
18 Ant-Man 2015 519,31 Mio.
19 Thor 2011 449,33 Mio.
20 Captain America: The First Avenger 2011 370,57 Mio.
21 Der unglaubliche Hulk 2008 263,43 Mio.

Stand: 23. Mai 2019; Quelle: BoxOfficeMojo.com

Sharing is caring / Artikel teilen:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Misato
Redakteur

Yay, Captain Marvel hat die Milliardengrenze geknackt, ich bin so happy drüber.

Es ist aber irgendwie auch beängstigend, wenn man diese Zahlen vor sich sieht. Die Filme kosten mehrere hundert Millionen Dollar und müssen immer riesigere Gewinnsummen einfahren. Die Ant-Man Teile sind ja quasi nur schmuckes Beiwerk, die kriegen wenig Beachtung, brechen keine Rekorde, man müsste Angst haben, sie seien Flops, weil sie grade mal über die 500 Mio Marke hopsen.

Dass die Avengers Filme (sowie Civil War, der de facto von der Ansammlung aller Helden lebt) ganz oben stehen, beweist aber, dass das Gesamtkonzept funktioniert. Einzelfilme über ein paar Helden, die alle ein wenig unterschiedlich sind (Magie, Klopperei, Weltall, Schrumpfen, mehr krach-bumm-Waffen, whatever), aber dann kommen die Gruppenfilme, die all diese Dinge vereinen. Für Infinity War ist es unabdingbar einen Überblick zu behalten, der Film ist in dieser Hinsicht Fanservice pur, da die Reise zu einem Höhepunkt kommt – aber das Einspielergebnis sagt es schon. Die Fans sind genau dafür da. Mal etwas richtig großes erleben mit Figuren, denen man die Treue hält.

Es gilt aber auch zu beachten, wie klein die Anfänge mal waren. Die ersten Iron Man, Hulk, Thor und Cap waren ihrerzeit durchaus gut an der Kasse (naja Hulk…..), aber der Hype war noch nicht da. Hierzulande sind Superheldenfilme im Grunde auch keine Selbstläufer zum Gelddrucken. Aber der internationale Markt hat dann mal Traktion bekommen und läuft. Und die Eröffnung des Chinamarktes ist nicht zu unterschätzen.

Iron Man 3 ist in dieser Aufstellung für mich so der Ausreißer, bei dem es fast wundern sollte, wie weit oben er steht. Aber RDJ als Tony Stark hat so eine Zugkraft Die ersten Filme haben in den USA mehr eingenommen als weltweit, aber das hat sich massiv geändert, weil die Welt die Avengers als solche ins Herz geschlossen hat.

Ganz interessant auch, dass Black Panther genau da wiederum ausbricht. Nur im USA Box Office ist der tatsächlich Spitzenreiter mit 700Mio. Weil dort das größte Zielpublikum sitzt, dass sich genau nach einem solchen Film gesehnt hat und dann mehr als nur einmal geschaut wurde. Weltweit kamen dann nicht mal 650Mio dazu (105 davon aus China. China ist immens wichtig.)

Inflation ist natürlich auch so eine Sache und die ollen Extrakosten für 3D. Endgame wird mit der Laufzeit von drei Stunden schon dank Überlangenzuschlag gut anfangen.

Disney/Marvel steckt ja auch genug Geld in die Vermarktung, aber das brauchen sie dann bei der Heimkinoveröffentlichung nicht mehr und da werden wohl auch noch schöne Reingewinne zusammen kommen (wofür hat man denn die treuen Sammelfans, die sich auf die teuren Editionen stürzen).

Mit Phase IV dürfte ein Umbruch stattfinden, wenn es darum geht sich auf mehr neue Figuren einlassen zu müssen. Dass die Guardians so beliebt sind, war eine Überraschung. Aber jetzt kommt dann auch langsam eine leichte Müdigkeitserscheinung hinzu. (Und die DC Filme werden besser. Wobei auch die schlechten gut genug abgesahnt haben.)