Buchneuheiten Januar 2022

Frohes neues Jahr oder auch ‘Soviel schlimmer kann’s nicht mehr werden, oder?! Teil 3’. Aber ungeachtet der weltlichen Schrecklichkeiten gibt es immer noch genügend literarische Welten, die so ihre Problemchen haben und gerne darüber berichten würden. Zwergenfestungen werden von lol’enden Spinnengöttern bedroht, Schattengilden machen Angebote, die man nicht ablehnen sollte und wieder einmal fummeln Menschen mit eher mäßigem Erfolg in der Zukunft herum. Andernorts erbt eine Highschoolerin nicht nur Unmengen Geld sondern quasi als Dreingabe ein paar hinterhältige Erben und als wäre das nicht genug nistet sich irgendwo in einem Dörfchen ein Auftragskiller mit seinem ganz eigenen Angebot ein. Also: Nicht verzagen und immer daran denken: Fiktionalen Mensch- und Anderslein geht es (fast) immer schlimmer. In dem Sinne: Hinein ins neue Jahr!

Fantasy/Supernatural

Titel: Der Club der Rabenschwestern
Autor*innen: Kass Morgan, Danielle Paige
Verlag: Heyne
Inhalt: Also da ist die Vivi, ja? Voll die Außenseiterin und so. Und dann sind da die Rabenschwestern, die sind voll in und so. Und Vivi fragt so: ‘Kann ich mitmachen?’ Und die so: ‘Ja klar’. Und Vivi so: ‘Voll cool!’ Aber die dann so: ‘Wir sind übrigens Hexen’ Und Vivi so: ‘Weiß ich doch’. Und die so: ‘Nee, echte’. Und Vivi so: ‘Ohhh…’
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Pfad der Wölfe (Alpha & Omega 6)
Autor*in: Patricia Briggs
Verlag: Heyne
Inhalt: Die Bewohner eines kleinen kalifornischen Bergdorfes lösen sich in Luft auf, was das FBI mit einem gekonnt schulterzuckenden ‘Eh, nicht unser Problem’ kommentiert und es dem Landsbesitzer überlässt, die Angelegenheit zu untersuchen. Der wiederum schickt ein Werwolfpärchen auf Spurensuche.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Tanz der Wildnis (Leopardenmenschen 9)
Autor*in: Christine Feehan
Verlag: Heyne
Inhalt: ‘Leopardendude rettet Leopardendudette vor Verbrechersyndikate für fleckige Erotik’ ist die Antwort auf die Frage ‘Worum geht es in Leopardenmenschen Band 9?’, die niemals hätte gestellt werden können sollen.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Nebelinseln (Phileasson-Saga 10)
Autor*in: Bernhard Hennen, Robert Corvus
Verlag: Heyne
Inhalt: Asleif Phileasson gondelt immer noch Aufgaben erledigend über die Weltmeere und darf jetzt auf die Nebelinseln segeln, wo sein Erzfeind und Hobby-Kriegstreiber Beorn mit den ansässigen Elfen schon zwei Jahre lang ‘Schwerterschlucken’ spielt und leider sind die Langohren nicht besonders gut darin.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Totengraben (Fetch Phillips 2)
Autor*in: Luke Arnold
Verlag: Droemer Knaur
Inhalt: Wenn in einer Fantasy-Welt, der die Magie geraubt wurde, ein Mord mittels Magie geschieht, wird es Zeit, Fragen zu stellen. Und der Privatdetektiv, der sie stellt, ist niemand anderes als der, der weiter oben in Klammern hinter dem Titel steht. Nur noch schnell die Augen zusammenkneifen, mit Schnapsmischungen gurgeln und die Stimme verrauchen, schon kann es losgehen.
Erscheinungsdatum: 14. Januar

Titel: Die Magie der Seele (Soulbird 1)
Autor*in: Deborah Hewitt
Verlag: Goldmann
Inhalt: Ein Buch aus dem ‘Mädchen lernt von einem verdächtig attraktiven Typen über irgendeine seltene Gabe und wird in eine verruchte Parallelwelt gebracht’-Genre.
Erscheinungsdatum: 17. Januar

Titel: Grenzenlos (Generationen 2)
Autor*in: R.A. Salvatore
Verlag: blanvalet
Inhalt: Dauerkämpfer Dunkelelf Drizzt verteidigt eine zwergische Festung gegen anrückende Dämonenhorden, aber ein weiteres Problem naht, denn im Hintergrund zieht Spinnengöttin Lolth die sprichwörtlichen Fäden. Aber auch sie hat ein Problem: Niemand kann sie wegen ihres Namens auch nur einen Funken ernst nehmen.
Erscheinungsdatum: 17. Januar

Titel: Die Gilde der Schatten
Autor*in: Nicole Gozdek
Verlag: Piper
Inhalt: Der protagonistisch zwangsverwaiste Farisio wird von der Gilde der Schatten angeworben, lehnt aber ab, denn wer würde ernsthaft einer Vereinigung beitreten, die so heißt? Leider ist es gleichzeitig eine Vereinigung, die mit Ablehnung so gut umgeht, wie mit subtiler Namensgebung. Schlechte Nachrichten für Farisio und seinen Schützling Ileija.
Erscheinungsdatum: 27. Januar

Titel: Das schwarze Herz des Winters 2 – Unforgiving
Autor*in: Emily A. Duncan
Verlag: Piper
Inhalt: Nadya hat Götterstimmen verbummelt, Serefin hört ein paar zu viele und Malachiasz sucht welche. Klingt stimmungsvoll.
Erscheinungsdatum: 27. Januar

Titel: Das Orakel in der Fremde (Die Chroniken von Beskadur 2)
Autor*in: James A. Sullivan
Verlag: Piper
Inhalt: Böse Magier! Gefangene Orakel! Letzte Schlacht! Normalerweise für den unweigerlichen dritten Band reserviert, muss man bei einer Fantasy-Dilogie umdenken und früher Stichworte brüllen.
Erscheinungsdatum: 27. Januar

Titel: Zwischen Licht und Dunkelheit (White Wings 1)
Autor*in: Stefanie Diem
Verlag: Piper
Inhalt: Lena ist die ultimative Waffe im Kampf gegen Dämonen, weil sich in ihr sowohl Licht als auch Dunkelheit vereint. Aber viel viel viel wichtiger: Da ist dieser attraktive Typ von einer anderen Zauberschule, der eventuell ein paar düstere Geheimnisse hat … Welche Fantasy-Protagonistin soll da noch widerstehen können?
Erscheinungsdatum: 27. Januar

Science-Fiction

Titel: Sabotage (Little Brother 3)
Autor*in: Cory Doctorow
Verlag: Heyne
Inhalt: Masha Maximov wuselt beruflich in Accounts von Aktivisten anderer Länder herum oder hilft ihnen manchmal, wenn das Gewissen zu sehr zubeißt. Das macht auch richtig doll Spaß, bis irgendwann die Realität an die Tür klopft und es in ihrem eigenen Land drunter und drüber geht.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Future – Die Zukunft gehört dir
Autor*in: Dan Frey
Verlag: Heyne
Inhalt: Ben Boyce und Adhi Chaudry wachen eines Morgens auf und denken sich ‘Ach, gründen wir doch ein Start-up, bauen einen Quantencomputer, der das zukünftige Internet abrufen kann und verkaufen die Infos an Leute, die irgendwas mit Aktien machen’. Andere Leute kratzen sich am unrasierten Kinn und sinnieren über den richtigen Brotaufstrich, allerdings haben die auch höchstens mit Marmeladenflecken und nicht mit potentiellen Weltuntergängen zu kämpfen. Irgendwie gleicht sich das dann am Ende doch aus.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Der letzte Weg
Autor*in: Eve Smith
Verlag: Heyne
Inhalt: In der nahen Zukunft hat England keine Lust mehr auf Überbevölkerung und nimmt alten Menschen die Antibiotika weg, um der bakteriellen Natur, die fröhlich mit den Zellwänden wobbelt, die Sense in die Glibbermasse zu drücken. Krankenschwester Kate, ihres Zeichens jetzt Sterbebeschleunigerin, weiß nicht, was sie davon halten soll und sucht einfach mal ihre Mutter.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Doktor Maxwells spektakuläre Zeitrettung (Die Chroniken von St. Mary’s 5)
Autor*in: Jodi Taylor
Verlag: blanvalet
Inhalt: Es sagt eines aus, wenn Madeleine lieber einen potentiellen Weltuntergang ausgelöst durch das Verschwinden etlicher Historiker im 17. Jahrhundert angehen will, als einen Tag der offenen Tür zu organisieren. Vor allem, wenn man sie so gut verstehen kann.
Erscheinungsdatum: 17. Januar

Krimi / Thriller

Titel: 18/4 – Der Hauptmann und der Mörder
Autor*in: Zhou Haohui
Verlag: Heyne
Inhalt: Ein Vigilante-Serienkiller wütet in Chengdu und kündigt sich sogar vorher brav über Todesanzeigen an; die Polizei steht trotzdem auf jedem verfügbaren Schlauch.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: The Inheritance Games
Autor*in: Jennifer Lynn Barnes
Verlag: cbj
Inhalt: Avery Grambs ist gerade noch in der Highschool, als sie unvermittelt 50 Milliarden Dollar erbt. Der Geldregenverursacher und Blümchen von unten Betrachter war ein exzentrischer Milliardär mit Puzzle und Rätsel verseuchtem Riesenanwesen samt mörderisch intregierenden Enkelsöhnen. Eine Welt voller Verrat, aberwitzigem Kalkül und hinterlistigen Wahnsinnigen erwartet sie. Quasi also Highschool 2.0 nur überschaubarer und mit mehr Gewinn am Ende.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Escape Room – Es gibt kein Entkommen
Autor*in: Maren Stoffels
Verlag: cbj
Inhalt: … ergänzte der deutsche Zusatzuntertitel hilfreich, damit es niemand mit ‘Escape Room – Hinten Links geht’s raus’ verwechselt. Denn wie Alissa, Sky, Milas und Mina dem Titel entsprechend zutreffend feststellen, gibt es in der Tat kein Entkommen.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Sieben Opfer
Autor*in: Victoria Selman
Verlag: Goldmann
Inhalt: Explodierende Tankwägen. Geheime Botschaften. Serienkiller mit viel zu viel Zeit an der Hand. Profilerin Ziba hat alle Hände voll zu tun. Und doch denken manche Leute nur darüber nach, wie gemein es wäre, einen eventuellen Folgeband ‘Neun Opfer’ zu nennen, nur um Fans in den Wahnsinn der Unsicherheit zu treiben.
Erscheinungsdatum: 17. Januar

Titel: Bad Dreams – Deine Träume lügen nicht
Autor*in: Megan Miranda
Verlag: Penguin
Inhalt: …blubbert der Untertitel fröhlich, wird aber von allen ignoriert, die einmal an Thanksgiving davon geträumt haben, von einem gerupften Truthahn-Braten mit klirrendem Besteck verfolgt zu werden. Solche Träume hat Arden Maynor zum Glück ohnehin nicht, dafür hat sie ein starkes Schlafwandlerproblem. Erst mit seltsamen Verschwinden im Alter von sechs Jahren und später dann mit Leiche als morgentliches Begrüßungskomitee.
Erscheinungsdatum: 24. Januar

Titel: Fuchsmädchen
Autor*in: Maria Grund
Verlag: Penguin
Inhalt: Serienkiller mit Maskenfetich säbelt sich gemütlich über eine Insel an der Küste Schwedens und würde gerne bei Zeiten gestoppt werden. Aber hat keine Eile.
Erscheinungsdatum: 24. Januar

Titel: Die Vertraute
Autor*in: Gilly Macmillan
Verlag: blanvalet
Inhalt: Die mit blühender Phantasie ausgestattete Lucy hat einen verschwundenen Bruder und später sogar einen verschwundenen Ehemann. Dann verschwindet obendrein auch noch ihre Glaubwürdigkeit und ihr Selbstvertrauen. Manche kriegen einfach alles. Unfair.
Erscheinungsdatum: 24. Januar

Titel: Warten. Leben. Sterben
Autor*in: Inken Witt
Verlag: Piper
Inhalt: Isa Winter ist Privatdetektivin, die pflichtbewusst betrügerischen Ehemännern hinterhergeistert, bis ihr einmal der Kragen platzt und sie den geplanten Koitus cancelt. Quasi als Dankeschön segelt ihre Klientin ein paar Tage später aus dem Fenster. Zufällig, versteht sich.
Erscheinungsdatum: 27. Januar

Titel: Waschen. Föhnen. Morden
Autor*in: André Gebel
Verlag: Piper
Inhalt: Ein Auftragskiller macht in einem Dorf einen Mordladen auf, der Todesarten in allen Formen und Farben anbietet. Trotz anfänglichen Misstrauens, fangen die Anwohner an, seinen Laden zu schätzen und ihn in der Gemeinde zu schätzen und zu akzeptieren. Aww … Moment.
Erscheinungsdatum: 27. Januar

Horror / Action

Titel: Das Reich der Macht (Jack Ryan 22)
Autor*innen: Tom Clancy, Marc Cameron
Verlag: Heyne
Inhalt: Jack ‘Bin jetzt sogar Präsident, booyah’ Ryan und Jack ‘Mein Vater hat mich so genannt wie er, Hilfe!’ Ryan Jr. und die bösen bösen Triaden.
Erscheinungsdatum: 10. Januar

Titel: Der Hinterhalt
Autor*in: Ian Rankin
Verlag: Goldmann
Inhalt: Die Kameras des Londoner Satellitenkontrollzentrums gehen kurz auf Tauchgang, was mehr als nur eine Alarmglocke in den Köpfen Martin und Paul loströten lässt. Zurecht: Denn nach dem Blindflug jagt eine Cyberattacke der nächsten und die Welt muss mit einem Mal erkennen: Woah, diese ganze Vernetzung kann ja auch total gefährlich sein!
Erscheinungsdatum: 17. Januar

Das meint die Redaktion

Zum Jahresauftakt herrscht meistens eher Ruhe und das ist dieses Mal auch wieder der Fall; vor allem da das Weihnachtsgeschäft immer ein ordentliches Loch in etwaige weitere Finanzplanungen reißt. Entsprechend bleibt es bei einem einzigen Titel: The Inheritance Games. Und ausgerechnet ein Krimi, wobei es mehr ein ‘Vielleicht’ als ein ‘Unbedingt Haben’-Büchlein ist. Kann aber nicht anders als interessiert zu sein, denn bei solch klassischen Setups ohne wahnwitzige Auftragskiller und merkwürdige politische Verschwurbelungen geht immer mein Mystery-Herz auf. Oder auch nicht. Das wird wohl das Geheimnis bleiben.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments