Anime Winter Season 2024 / Woche #10

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir The Demon Prince of Momochi House, The Witch and the BeastMashle: Magic and Muscles (Staffel 2), Solo Leveling, Die Tagebücher der Apothekerin und The Unwanted Undead Adventurer von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redaktionsmitglieds. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: The Demon Prince of Momochi House
Start: 6. Januar 2024
Genre: Fantasy, Romanze
Animationsstudio: Drive 

Episode 10

Nachi wollte das Haus Momochi finden, um Herr über die Ayakashi zu werden, doch der Zugang war ihm verwehrt, da er nicht als Wächter geeignet war. Er musste die Person finden, die als Wächter auserwählt wurde. So traf er auf Aoi. Dieser vertraute sich Nachi an. Nachi riet ihm, sich im Haus Momochi zu verstecken, seine Eltern würden sich dann Sorgen machen und ihn suchen kommen. Sollten sie ihn nicht finden, würde Nachi kommen. Er will Aoi zu seinem Shikigami machen, um die Macht über alle Ayakashi zu bekommen, umso die Menschen vor ihnen zu beschützen. Ayakashi sind eine Bedrohung und müssen sterben. Nachi verschwindet mit Aoi, Ise und Yukari. Mithilfe einer Lampignonblumenlaterne betritt Himari die Geisterwelt. Ein Wächter öffnet ihr eine Tür, hinter der sich ein Raum voller Kisten, die die Erinnerungen aller Menschen beinhalten, befindet. Sie möchte in die Kiste von Aoi blicken, doch ihre eigene mit Erinnerungen an ihre Eltern steht ebenfalls da.

 

The Demon Prince of Momochi House erleuchtet die Vergangenheit von Aoi und wie er in dieses Haus kam. Seine Kindheit war schwer. Wenn ein kleiner Junge von seinen Eltern drangsaliert wird und sie ihn als seltsam bezeichnen, kann das verstörend sein. Dass Aoi sich nach draußen flüchtet und in Nachi eine Bezugsperson sieht, ist nachvollziehbar. So erklärt sich auch, dass er für Aoi eine Bruderfigur geworden ist. Nachi hat es geschafft, Aoi in seiner Rolle als Wächter auf das Grundstück zu bekommen, aber da Nachi vom Anwesen nicht anerkannt wird, kann er Aoi nicht folgen. Gezielte Schachzüge helfen ihm da und einer davon ist Himari. Sie hat Aois menschliche Seite wieder zurückgeholt und ihn dadurch verletzlicher gemacht. Des einen Freud ist des anderen Leid, sagt man doch so schön. Himari zeigt ihren Willen Aoi, Ise und Yukari zurückzuholen, doch mit ihrem Besuch in der Geisterwelt riskiert sie mehr als ihr eigenes Leben.

Titel: The Witch and the Beast
Start: 12. Januar 2024
Genre: Action, Fantasy
Animationsstudio: Yokohama Animation Lab

Episode 8

Nachdem Guideau mit dem Dämonenschwert fliehen konnte, sucht sie Ashaf. Dieser ist in zu einem Eisblock erstarrt. Doch gerade dieser beschützte ihn vor dem Tod. Kaum ist er befreit, macht er sich daran, Matt zu heilen und Guideau aufzuklären. Allerdings können die drei keinen Plan ausarbeiten, denn der Henker ist schon in ihrer Nähe und droht ihnen. Plötzlich kann sich Helga aus seinem Griff befreien, allerdings steht sie unter der Kontrolle des Feindes und greift ihre Verbündeten tödlich an. Sie schnappt sich das Dämonenschwert und übergibt es ihrem ungewollten Meister. Dieser zögert nicht und zieht die Klinge aus der Scheide, woraufhin noch nichts passiert, aber als er mit der Waffe Helga durchbohrt. Getränkt mit dem Blut der Hexe erwacht das Monster. Allerdings kann es der Henker nicht kontrollieren. Schwer verletzt erinnert sich Helga an ihre traurige Vergangenheit. Während Ashaf sie langsam heilt, drückt ihr Guideau einen Kuss auf die Lippen.

 

Seien wir ehrlich. Dass dieser Auftrag damit endet, dass das Schwert nicht gezogen wird, war einfach klar, denn schließlich sind wir alle zu neugierig, was das antike Teil so kann. Daher verläuft dieser Zwischenschritt zum fulminanten Finale ohne Überraschungen. Selbst der Verrat von Helga war vorhersehbar. Genauso, dass das gerufene Monster sich nicht so einfach kontrollieren lässt. Charakterlich bietet der Rückblick von Helga immerhin etwas, denn die Ermordung ihrer Familie berührt. Genauso, dass die junge Frau ihren Job nicht so einfach an den Nagel hing. Die spannende Frage ist nun, ob der erwachte Guideau es mit dem Dämon aufnehmen kann und ob jemand den Henker seiner gerechten Strafe zuführen wird. Mal sehen, ob da unser Eismagier noch ein Wörtchen mitredet. Der wird immerhin nicht happy darüber sein, seinen Leuten beim Sterben zusehen zu müssen. Bei all dem ist es schon faszinierend, dass Ashaf wirklich nichts, aber auch gar nichts, aus der Ruhe bringt.

Titel: Mashle: Magic and Muscles (Staffel 2)
Start: 6. Januar 2024
Genre: Komödie, Fantasy, Action
Animationsstudio: A-1 Pictures

Episode 8

Innocent Zero zückt die seiner Meinung nach ultimative Waffe gegen Wahlberg: die wiederbelebte Leiche ihres gemeinsamen Lehrmeisters Adam, kontrolliert durch Necross Mance. Doch das bringt Wahlberg nur kurz aus dem Konzept und er macht kurzen Prozess sowohl mit Mance als auch mit Adam. Währenddessen erfährt Mash von Cell, warum man es auf ihn abgesehen hat: Er ist einer der sechs von Innocent Zero geschaffenen Söhne, die gemeinsam seinen neuen unsterblichen Körper bilden sollen. Nach dem Wortwechsel kommt es wieder zum Kampf. Cells kreisende Diamantscheiben verfolgen Mash, sodass dieser keine Gelegenheit bekommt selbst anzugreifen. Also heißt es, die Scheiben für eine Weile abhängen und in der kurzen Zeit, bis sie ihn wieder einholen, Cell erledigen.

 

Wahlberg gegen seinen wiederbelebten Lehrmeister antreten zu lassen, kommt nicht sehr innovativ daher. Immerhin lässt er sich nicht lange durch ihn aufhalten. Umso interessanter ist da, was über Adam selbst erzählt wird. Als mächtigster Magier seiner Zeit strukturierte er nicht nur die Magieausbildung oder gründete das Magieamt, er setzte sich auch für Magielose ein. Seit seinem Tod hat die Gesellschaft im letzten Punkt eine 180-Grad-Wende hingelegt, schließlich werden Magielose verfolgt und eliminiert. Derweil muss Mash wieder erfinderisch werden. Die Diamentscheiben werden mal eben abgehängt, indem er um die gesamte Schule herumläuft. Dass Mash dann Cell mit Windbeuteln ersticken will, ist sogar für Mashle: Magic and Muscles zu bescheuert. Tatsächlich handelt es sich hierbei auch um eine durch Sauerstoffmangel ausgelöste Halluzination Cells, weil Mash ihm die Halsschlagader abdrückt.

Titel: Solo Leveling
Start: 6. Januar 2024
Genre: Abenteuer, Action, Fantasy
Animationsstudio: A-1 Pictures

Episode 9

Die angreifenden Goblins bereiten der Gruppe keine Probleme, doch Chi-Sul Song bemerkt, dass Jin-Woo sich verändert hat. An einer Weggabelung mit drei Möglichkeiten teilt sich die Gruppe. Tae-Shik Kan nimmt sich mit den Häftlingen den ersten Gang vor, Jeong-Ho Kang und Sang-Shik Kim den zweiten und Jin-Woo, Song und Ju-Hee Lee den dritten. Es stellt sich heraus, dass Tae-Shik Kan angeheuert wurde, um die drei Häftlinge umzubringen, was seiner Mordlust entgegenkommt, denn er genießt es, Menschen zu töten. Als der erste und zweite Gang aufeinandertreffen, entdecken Kim und Kang Kans Tat, werden von diesem jedoch zum Schweigen gebracht. Jin-Woo und seine Gefährten kommen zu spät, doch Kim kann sich vor seinem Tod noch bei Jin-Woo entschuldigen. Song stellt sich Kan in den Weg, hat gegen den erfahrenen Assassinen jedoch keine Chance. Jin-Woo allerdings ist stärker als Kan und tötet ihn. Doch da Song behauptet, Kan getötet zu haben, bleibt Jin-Woos Stärke zunächst unentdeckt. Aber Jin-Cheol Woo von der Aufsichtsbehörde hegt einen Verdacht.

So ganz ohne Gewissensbisse, Jin-Woo für ihr eigenes Entkommen geopfert zu haben, sind die Überlebenden des doppelten Dungeons also doch nicht. Chi-Sul Song, der mit der bewusstlosen Ju-Hee als letzter aus dem Dungeon geflohen ist, nachdem Jin-Woo ihn dazu gedrängt hatte, hat seine Entschuldigung schon ernsthaft vorgebracht. Kang und Kim scheinen den misslungenen Raid vergessen zu wollen und meiden Jin-Woo, doch zumindest Kim hat sich Gedanken über sein Handeln gemacht. Sein Wunsch, sich entschuldigen zu wollen, hält ihn so lange aufrecht, bis er Jin-Woo sagen kann, was ihm auf dem Herzen liegt. Von Reue oder Gewissensbissen ist bei Tae-Shik Kan nichts zu bemerken. Er genießt es, Menschen zu töten, und da in den Dungeons bleibt, was in den Dungeons passiert, konnte er bisher damit durchkommen, auch wenn sein Vorgesetzter eine Ahnung davon hatte. Seine Warnung an Jin-Woo entspricht wohl seinem eigenen Erleben: Wenn du zu lange in den Abgrund starrst, dann starrt der Abgrund zurück. Jin-Woo muss aufpassen, dass er seine Menschlichkeit nicht verliert.

Titel: Die Tagebücher der Apothekerin
Start: 21. Oktober 2023
Genre: Historie, Mystery
Animationsstudio: TOHO Animation STUDIO × OLM

Episode 22

Maomao ist froh, wieder im inneren Palast zu sein, wo so viel mehr los ist als in der Beamtenwelt des äußeren Palastes. Es wird Frühling und wieder steht ein ein kaiserliches Gartenfest an. Rakan bringt das Gespräch scheinheilig auf die blauen Rosen, die einst am Kaiserhof für Staunen gesorgt haben. Prompt steckt Jinshi in der Klemme: wo soll er blaue Rosen auftreiben? Und das zur Kirschblütenzeit, lange vor der Rosensaison! Maomao will sich eigentlich heraushalten, aber als sie erfährt, dass Rakan dahinter steckt, ist der Drang, dem verhassten Vater eins auszuwischen einfach zu groß. Aus dem Dampfbad, das sie einst für die genesende Gemahlin Rifa bauen ließ, macht sie ein Gewächshaus, und pflegt Kübelrosen hingebungsvoll, damit sie rechtzeitig zum Fest erblühen. Und in der Tat kann Jinshi zu Rakans Missvergnügen dem Kaiser zum Fest einen Rosenstrauß mit blauen Rosen überreichen. Beim Fest fehlt die Gemahlin Gyakusho, soll ihre Schwangerschaft verheimlicht werden? Die neue Gemahlin Roran bleibt ein Mysterium mit Pokerface, doch welche Machtposition hat wohl ihr Vater inne?

Als ob es bei einem kaiserliche Gartenfest nur um Blumen, Tanz und Amüsement ginge! Es wäre nicht Die Tagebücher der Apothekerin, wenn Episode 22 nicht wieder einmal das Ränkespiel bei Hofe in den Vordergrund stellen würde. Rakan will Jinshi öffentlich blamieren, Jinshi will gegen Rakan gewinnen und Maomao hat allen Grund, Rakan gegen die Wand laufen zu lassen. Das Naturwissenschaftsrätsel dieser Woche ist diesmal auch für den Laien zu knacken. Wärme, Licht und blaue Tinte: so werden aus weißen Junirosen blaue Aprilrosen. Neben einem Grundkurs in Rosenpflege bietet Episode 22 gleich zweimal einen Einblick in Gedankenwelt von geübten höfischen Taktierern. Über deren Seelenleben man bisher nur wenig erfahren hat. Jinshi sinniert darüber, wie er seine Schönheit einsetzen kann, sowohl seine Bewunderer wie seine Neider können nützlich sein. Während in Rakans Gedanken alle Menschen nur Spielsteine als Köpfe haben. Außer seiner Tochter.

Titel: The Unwanted Undead Adventurer
Start: 8. Januar 2024
Genre: Abenteuer, Action, Fantasy
Animationsstudio: Connect

Episode 10

Der plötzlich aufgetauchte Schönling stellt sich als Isaac Hart vor. Dieser ist ebenfalls in dem Sumpf, um die die Drachenblut-Blumen für seine Herrin zu holen, die ebenfalls krank ist. Im Gespräch mit Rentt bemerkt dieser gleich, mit welcher Art von Person zu tun hat und schlägt ihm vor, einen Exklusiv-Vertrag abzuschließen, um regelmäßig Drachenblut-Blumen zu besorgen, damit Isaac selbst bei seiner Herrin bleiben kann. Zurück in Maalt überrascht Rentt zuerst einmal mit dem erlegten Tarasque, der ihm auch vom Monster-Zerleger viel Lob einbringt, weil er so sauber erlegt worden ist, was die Überreste extra wertvoll macht. Im Waisenhaus kann Rentt seine Aufgabe dann auch schon erledigen und mit der Unterstützung eines Kräutersammlers und eines Heilers kann auch die Medizin für Frau Lillian hergestellt werden. Dank Rentt können aber noch viele mehr gerettet werden, da er die übrigen Drachenblut-Blumen ebenfalls den Männern überlässt, was ihm sehr viel Dankbarkeit und Respekt einbringt. Auch für Alize hat Rentt eine Überraschung, da er sie dazu bringt, Abenteurerin zu werden und Lorraine sie in Magie unterrichten wird. Isaac macht sein Versprechen auch wahr und ladet Rentt auf das Anwesen der Latours ein, allerdings gilt es zuerst den Irrgarten im Vorgarten zu durchqueren.

Man kann es nicht oft genug sagen, aber Rentt ist vielleicht der beste Mensch, oder Untote, den es in der Welt von The Unwanted Undead Adventurer gibt. Jede seiner Taten hilft den Menschen, um ihn herum und nicht ihm selbst. Das kleine bisschen Eigennutz, durch die Aufträge die Chance zu bekommen aufzusteigen im Abenteurer-Rang, verblasst dagegen. Wie er ohne zögern die Drachenblut-Blumen einfach hergibt, um noch weiteren Menschen wie Frau Lillian zu helfen, beweist das nur wieder. Auch sein Vorschlag an Alize, Abenteurerin zu werden, basiert nur darauf, weil er ihr Talent erkennt und es fördern möchte. Leider ist Rentt oft der Letzte, der versteht, was seine Gesten für andere Menschen bedeuten. Für ihn sind sie oft nur ein Teil der Arbeit, doch für die anderen sind sie eine Stütze und Hilfe, die es ihnen ermöglicht, weiterzumachen. Bei Lorraine geht es allerdings nach hinten los, als er sie zuerst wütend macht und ungeniert ihren Zorn mit einer romantischen Geste schmälert, was er selbst aber wieder einmal nicht erkennt. Am Ende sieht man dann doch das Anwesen der Latours inklusive Irrgarten. Jener Familie dient auch Isaac Hart, der zwar eine Einladung geschickt hat, aber selbst mit der muss Rentt erst einmal den Irrgarten durchqueren. Auf was er sich da wohl eingelassen hat?

 

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments