Anime Winter Season 2022 / Woche #7

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir The Case Study of Vanitas (Staffel 2), Fantasia Sango, Salaryman’s Club und Saiyuki Reload Zeroin von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: The Case Study of Vanitas (Staffel 2)
Start:
  15. Januar 2022
Genre: Action, Supernatural, Drama
Animationsstudio: Bones

Episode 5

Chloè hat Naenia in eine stoffliche Form gezwungen, um sie zu töten, da Naenia Jean-Jacques Namen gestohlen hat. Doch der Versuch schlägt fehl. Stattdessen erlangt Naenia ihre Erinnerung darüber, wer sie wirklich ist, wieder zurück: Sie ist die Fluchträgerin Faustina, der erste Vampir, der unter dem Roten Mond geboren wurde, die Königin der Vampire. Faustina greift Chloé an und deren Kraft als Fluchträgerin hüllt in dem Bestreben, Chloé zu schützen, das Land in Dunkelheit und reißt die Burg aus der Erde empor in die Luft. Vanitas stürzt von der Burgmauer. Noé folgt ihm und erfährt, dass Vanitas das Meiste bereits gewusst hat. Auf den schwebenden Erdbrocken erscheinen Wölfe und stürzen sich auf die Menschen, die sich darauf befinden. Da taucht unversehens Roland mit seinen Begleitern auf. Die Chasseure wurde vom Orden nach Gévaudan gesandt, um jeden dort lebenden Vamir zu töten, doch Roland ist nicht gewillt, sich von der Kirche benutzen zu lassen, und vertraut darauf, dass Vanitas und Noé den Fall friedlich lösen können. Jeanne erinnert sich, wie sie zu einer Burreau wurde.

Lange mussten die Zuschauer*innen nicht warten, bis Roland wieder auftaucht, sehr zu Vanitas’ Entsetzen allerdings. Hier zeigt Roland, dass er durchaus nicht der typische Chasseur, der den Befehlen seines Ordens blindlinks folgt und nicht selbst nachdenkt. Die Kirche hat die Chasseure nach Gévaudan geschickt, um mit der Ermordung der dortigen Vampire etwas zu vertuschen, aber Roland macht da nicht mit. Auch Olivier, sein kettensägenschwingender Freund, ist nicht so absolut linientreu, dass er Roland nicht eine Chance gibt, sein Vorhaben umzusetzen. Jetzt liegt es an Vanitas und Noé, das Chaos zu beenden und Chloé von dem Fluch zu befreien. Und Vanitas hat eine wichtige Lektion gelernt, die er sich hoffentlich zu Herzen nimmt: Nicht alle Vampire misstrauen Menschen und glauben ihnen nicht. Diese Annahme hat ihn bisher dazu bewogen, seine Erkenntnisse für sich zu behalten, aber Noé glaubt ihm das, was er zu berichten hat, selbst wenn es sich um die Tatsache handelt, dass die Königin der Vampire selbst die Fluchträger hervorbringt.

Titel: Fantasia Sango – Realm of Legends
Start:
  11. Januar 2022
Genre:  Fantasy
Animationsstudio: GEEK TOYS

Episode 6

Der Jägertrupp gerät mal wieder in eine brenzlige Situation. Dieses Mal schafft Ying Ji es nicht, Xiao Ling mittels der Verkettung zu kontrollieren. Die Guizhan wütet wieder ohne Sinn und Verstand. Dabei erledigt sie zwar den Wangliang, doch auch den Wirt, den er in Besitz genommen hat. Eine weitere Überlebende des Kampfes, die Yin-Yang-Meisterin Dong Chang, schafft es, Xiao Lings Leid einstweilen zu lindern. Doch sie erklärt auch, dass das Fluchherz, das sie damals zu neuem Leben erweckte, immer mehr Miasma fordert und Xiao Ling somit eines Tages zu einem Wangliang werden wird. Ying Ji will das nicht akzeptieren und sucht nach einem Weg, Xiao Ling vor diesem Schicksal zu bewahren. Dong Chang erklärt dem Jägertrupp, dass ihr Meister Liang Yuan möglicherweise eine Lösung hat. Also bricht der Jägertrupp in die Berge auf. Doch statt Liang Yuan treffen die vier die falsche Wahrsagerin, die ihnen gleich einen Wangliang auf den Hals hetzt. Im Durcheinander des Kampfes stürzen Ying Ji und Xiao Ling gemeinsam in den Abgrund.

Und wieder geht es nur noch um Xiao Ling. Eigentlich war die Sache dank der Verkettung längst geklärt und sogar Ding Yan hat Xiao Ling als Kameradin akzeptiert. Gerade Ding Yan hat hier eine (vergleichsweise) super Entwicklung durchgemacht. Das wird in der sechsten Folge alles über den Haufen geworden. Fantasia Sango – Realm of Legends könnte so viel interessanter sein, wenn die Serie sich nicht immer wieder auf denselben langweiligen Charakter fokussieren würde. Doch immerhin ist die Kulisse in den Bergen sehr schön anzuschauen. Leider entpuppt sich das Ganze als Falle. Ying Ji bleibt seinem Charakter weiterhin treu. Erst lehnt er den nächsten Auftrag von Tianyuan entschieden ab (Xiao Ling hat gerade Priorität für ihn), dann ist er im späteren Kampf bereit, Xiao Ling eine Fluchtmöglichkeit zu geben und sich dafür selbst zu opfern. Der Jägertrupp wird nun getrennt und das Schicksal von Ying Ji und Xiao Ling scheint ungewiss (nun ja, nicht wirklich, beide sollten mit genügend Plot Armour ausgestattet sein).

Titel: Salaryman’s Club
Start:
  30. Januar 2022
Genre:  Sport
Animationsstudio: LIDENFILMS

Episode 3

Arbeit ist hart. Sowohl körperlich als auch kopftechnisch. Das muss Mikoto auf die harte Tour erfahren. Damit der Getränkehersteller Sunlight Beverage weiterhin erfolgreich bleibt, bedarf es neuer Ideen. Mit dem Gedanken, dass Mikoto Zwiebeln und Gingerale mag, bringt er sein Team zu neuen Möglichkeiten. So entsteht eine Diskussion in der die Badminton-Mannschaft über Vor- und Nachteile, Werbemöglichkeiten, Nachfrage und Vermarktung spricht. Für Mikoto ist das alles als Neuling sehr kompliziert und anstrengend. So entspannt er sich hinterher beim Baden und kommt mit Tatsuru ins Gespräch. Parallel bereiten die anderen eine Überraschungsparty zu Mikotos Geburtstag vor. Denn der junge Kollege ist nun volljährig und trinkt zum ersten Mal Bier. Zu Beginn eher abgeneigt, kann er irgendwann nicht mehr die Finger von den Dosen lassen, mit dem Ergebnis, das es zu viel wird und Mikoto am nächsten Morgen mit einem Kater versuchen muss, die neue Getränke-Idee vor der Geschäftsleitung zu präsentieren.

Das Privileg, in Sportschuhen und Trikots auf dem Spielfeld zu stehen, müssen sich die Mitarbeiter der Firma erst einmal durch ihre Arbeit verdienen. Genau das wird eindrucksvoll in Salaryman’s Club gezeigt. Und dieses Mal ohne Sport. Um eine neue Getränkemarke zu entwickeln, unternehmen die fünf jungen Männer einen Ausflug. Das Ziel ist es, sich zusammenzusetzen, zu diskutieren und einen Produkt- und Marketingplan zu erstellen. Brainstorming ist angesagt, um keine Entscheidungen allein zu treffen. Außer Mikoto wirken zu Beginn auch alle begeistert und steigern sich hinein. Da merkt man, dass Mikoto offenbar noch nie einen richtigen Job machen musste. Dabei kann der Neuling einiges lernen. Obwohl sie in ein Onsen-Hotel durften, ist es kein Urlaub. Nach der Arbeit folgen aber das Vergnügen und Mikotos Geburtstagsparty. Zu Beginn war schon zu erahnen, dass er sich trotz der Warnungen seiner Kollegen mit den alkoholischen Getränken verschätzt. Sie werden aber langsam zu einer sehr authentischen Gemeinschaft, bei der die Chemie stimmt.

Titel: Saiyuki Reload Zeroin
Start:
  6. Januar 2022
Genre:  Action, Abenteuer, Fantasy
Animationsstudio: LIDENFILMS

Episode 6

In der nächsten Stadt gibt es sehr zu Gokus Freude jede Menge gutes Essen. Die Menschen sind sehr freundlich zueinander und zu ihren Gästen – und viele haben gelbe Augen, ein Zeichen, dass Hazel bereits dort gewesen ist. Dennoch werden die Reisenden dieses Mal nicht angegriffen. Unversehens taucht Hazel im Hotelzimmer von Sanzo und seinen Begleitern auf, angeblich auf der Suche nach einem gefährlichen Dämon. Doch es ist Goku, auf den er es abgesehen hat, nachdem er von Ukoku gehört hat, dass dieser der Affenkönig sein könnte. Hazel erinnert sich an seine Kindheit, als Ukoku bei seinem Meister auftauchte und bei der Monsterjagd half, und wie er das erste Mal gegen Monster kämpfte. Bei der Gelegenheit sah er auch, wie Ukoku sein Muten Sutra benutzte, um die Monster zu vernichten. Die Frage, ob man einen Toten wieder zum Leben erwecken wollte, beschäftigt Hakkai, Gojyo und auch Goku. Im Gespräch mit Sanzo findet Goku seine Antwort. Doch dann bricht er zu Sanzos Entsetzen blutüberströmt zusammen, von seinem Angreifer ist nichts zu sehen.

Diese Episode von Saiyuki Reload Zeroin endet mit einem fiesen Cliffhanger, denn es sieht so aus, als wenn Goku von einem Unbekannten regelrecht abgeschlachtet wurde. Bei diesem Anblick kommt Sanzo die Antwort in den Sinn, die Goku hinsichtlich des Themas Wiederbelebung für sich gefunden hat: Er würde mit aller Kraft leben und abtreten, wenn es soweit sei. Aber ist dieser Zeitpunkt jetzt schon gekommen? Eher nicht, zumal Hazel zu gern Gokus wahre Gestalt sehen möchte und plant, ihm den Stirnreif zu nehmen, der seine Kräfte einschränkt. Dabei sieht Hazel scheinbar nicht, dass er von Ukoku manipuliert wird, so wie schon als Kind bei seinem Meister, obwohl er eine tiefe Abscheu gegenüber dem Priester hegt. Ukoku hat seine eigenen Gründe, sich mit Sanzo und seinen Gefährten anzulegen, und scheut nicht davor zurück, jeden dafür zu gebrauchen, der ihm nützlich erscheint, obwohl er mit Sicherheit stark genug ist, um sich selbst um die Angelegenheit zu kümmern, statt seine Handlanger auszuschicken.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments