Anime Summer Season 2020 / Woche #6

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Fruits Basket (Staffel 2)Appare-Ranman!, The Misfit of Demon King Academy, The God of High School und Deca-Dence von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Appare-Ranman!: Episode 6

Start: 12.04.2020Abenteuer, Historie, Komödie • P.A. Works

Der erste Haltepunkt liegt nur noch wenige Meilen entfernt. Dylan, TJ und Al liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch vor ihnen verlaufen die Bahngleise und ein Zug rast heran. Für Al bedeutet das, auf die Bremse zu treten, doch seine Kontrahenten gehen das volle Risiko ein und schnappen sich durch Glück so die Führungspositionen. Für Team Appare sieht es dank seiner Abkürzung nicht schlecht aus, da sie so im Mittelfeld landen. Doch ein Rempler von Richard katapultiert es ins Aus und damit erreicht es als Schlusslicht den Stationspunkt. Erst in acht Stunden dürfen die Fahrer weiter, daher versorgen sich alle mit Benzin und Lebensmitteln. Doch ruhig wird es nicht. Al erklärt Dylan, dass er nicht verlieren wird, allerdings winkt dieser ab und meint, dass er das nur kann, wenn er sein Leben in die Waagschale legt. Während Appares Gruppe isst, beschließt Hototo danach Gils Männer zu verfolgen. Er hofft, so den Mörder seines Vaters zu finden, hört aber in seinem Versteck, welchen perfiden Plan Gil ausgearbeitet hat. Er will mittels Dynamit seinen Vorsprung herausarbeiten. Hototo will seinen Freunden davon erzählen, wird gefangen genommen und in eine Kiste gesperrt. Voller Sorge sucht Kosame den Jungen, da sie bald aufbrechen dürfen. Zwar gibt Appare an, ohne den Indianerjungen weiterzufahren, bleibt am Ende aber doch hinter der Startlinie stehen, sodass Kosame weitersuchen kann. Währenddessen erreichen die anderen Fahrer das Tal, durch das sie fahren müssen.

Das Rennen ist in vollem Gang und genau da startet die sechste Folge von Appare-Ranman!. Der plötzlich auftauchende Zug stellt dabei ein gelungenes Hindernis dar, dem sich einige Fahrer mit ihrem Können stellen. Es passt, dass Dylan alles gibt, um vor dem Zug auf die andere Seite zu kommen. Er kennt das Risiko und von TJ erwartet man schlicht nichts anderes. Trotzdem ist es gut, dass Al bodenständig bleibt und auch später einsieht, dass das Rennen nicht alles im seinem Leben ist. Für Hototo wird es hingegen ernst. Im Grunde hätte Gil ihn gleich töten können, doch er sperrt ihn nur in eine Kiste. Was Gil selbst angeht, so stinkt es gewaltig nach Betrug. Es fällt einfach auf, dass der Typ sein Gesicht nicht zeigt und auch nie selbst spricht. Hingegen ist Richard Riesman (ich darf den wohlklingenden Kenjirou Tsuda hören!) viel suspekter und es würde mich nicht überraschen, wenn er der wahre Gil und der andere ein Betrüger ist. Die Auflösung kommt wohl schon in der nächsten Folge. Doch es bleibt spannend, wie Appare und der Rest mit dem Dynamit fertig werden. Immerhin zeigt unser japanischer Ingenieur, dass er doch nicht so herzlos ist. Zwar wollte er zuerst losfahren, tat dann aber doch so, als müsse er noch etwas reparieren. Zum Glück für Kosame. So kann Team Appare wieder vollbesetzt, nun mit zusätzlichen Präriehund, weiterfahren und ich denke, dass sich einige zusammentun werden, um Gil das Handwerk zu legen. Appare ist ja alles andere als auf den Kopf gefallen, wie er schon beim Zug zu Anfang der Folge bewies.


Deca-Dence: Episode 6
Start: 08.07.2020 Action, Science-Fiction • NUT

Kaburagis Avatar wird deaktiviert eingelagert, er selbst soll verschrottet werden. Doch kurz vor Beginn der Prozedur wird er begnadigt und mit anderen “Bugs” in die firmeneigene Erziehungsanstalt gesteckt, wo er die Exkremente der Gadoll zerkleinern muss. Die Aussicht auf eine Rückkehr in das System ist eine Lüge, wie ihm Sarkozy, ein an die Verhältnisse gut adaptierter Cyborg, schnell klar macht. Dennoch gibt Kaburagi alles, motiviert von der Erinnerung an Natsumes unbedingten Willen, sich mit allen Kräften gegen ihr Schicksal zu stellen. Von Sarkozy erfährt Kaburagi, dass es einige Bugs gibt, die in der Lage sind, sich in Deca-Dence einzuloggen. Er lässt sich in den geheimen Stützpunkt bringen und trifft dort auf Donatello, einen alten Kameraden aus seiner vorherigen Kampftruppe, der der Anführer einer kleinen Gruppe Eingeweihter ist. Um sich mit Natsume treffen zu können, kämpft er mit Donatello auf Leben und Tod und besiegt ihn. Während er sich mit einem neuen Account einloggt, hat die Einsatzleitung eine neue Welle Gadoll vorbereitet, die auf Deca-Dence losgelassen werden soll.

In dieser Epsode von Deca-Dence dreht sich alles um Kaburagi, der die Folgen seines systemschädlichen Verhaltens zu spüren bekommt. Sein Avatar ist deaktiviert, der Verschrottung entgeht der kleine, pummelige Cyborg nur knapp; dafür landet er in der Hölle der sogenannten Umerziehungsanstalt, aus der es kein Entkommen gibt. Und doch gibt er nicht auf. Sein Marsch der Entschlossenheit fällt sogar den anderen Cyborgs auf. Auch wenn Kaburagi gegenüber vielen anderen Cyborgs äußerlich eher unscheinbar wirkt, so hat er genau den Mut, mit dem er seinen Avatar zu einem Topspieler gemacht hat. Und dank Natsumes Vorbild auch die Motivation, etwas zu versuchen, was unmöglich scheint.


Fruits Basket (Staffel 2): Episode 19
Start: 07.04.2020Slice of Life • TMS Entertainment

Tohru kümmert sich um Rin, die in Shigures Haus zusammengebrochen ist, doch diese versucht mit allen Mitteln, sie auf Abstand zu halten, obwohl sie sich von Tohru angezogen fühlt. Nach einem Streit läuft Rin fort, aber Tohru folgt ihr und Rin gibt ihren Widerstand auf. Als Haru sie später im Krankenhaus besucht, reagiert sie aggressiv und er wird aus dem Krankenzimmer verbannt. Yuki wird wie üblich von Kimi und Kakeru genervt. Tohru hat Götterspeise für alle zubereitet, nachdem sie Rin im Krankenhaus besucht hat, da Rin auf nichts anderes Appetit hat. Sie bringt Rin ihren Anteil am nächsten Tag vorbei und beide sprechen über den Fluch, der die Zodiac-Mitglieder an Akito bindet. Tohru kann Rin keine Antwort auf die Frage geben, wer für sie die wichtigste Person ist. Nachts träumt sie von ihrer Mutter. Rin denkt an Tohru und wünscht sich, dass es für diese ebenfalls eine Person geben wird, die ihr hilft, ihre Last zu tragen.

Immer deutlicher wird in Fruits Basket, dass die Verbindung zwischen Akito und den Zodiac-Mitgliedern der von Tohru und ihrer toten Mutter ähnelt. Wo zunächst Trost und Halt war und die Erinnerung an eine gute gemeinsame Zeit, ist nun Einengung zu finden, ein Voranschreiten im Leben und sich weiterentwickeln ist nicht möglich. Dabei nehmen Akito und Tohru innerhalb des Zodiac-Gefüges sich gegenüberstehende Positionen ein. Wo Akito durch Angst und Terror alles zusammenzuhalten versucht, ist Tohru der schützende Part, der den geschundenen Seelen gibt, was sie benötigen: Trost und Akzeptanz. Wie Shigure richtig anmerkt, liegt es an den Soma, zu entscheiden, ob sie innerhalb ihrer schützenden Arme bleiben oder von dort aus weiter voranschreiten. Bei Tohru haben sie immerhin die Wahl, bei Akito nicht. Doch auch Tohru ist nicht perfekt, sie weiß um die Angst, allein zu sein, und hat sie noch lange nicht überwunden. Zudem spürt sie, dass ihr Verhältnis zu ihrer Mutter sich ändert, dass sie nicht ewig zusammenbleiben können, weil neue Menschen in ihr Leben treten, die ihr wichtig sind. Doch auch sie muss sich aus dem gewohnten Verhältnis lösen, sonst wird es für sie zum Fluch.


The God of High School: Episode 6
Start: 04.07.2020Action • MAPPA

Die Regeln haben sich geändert! Zumindest die Regeln für den Hauptteil des Turniers, das nun ein Teamkampf mit je drei Personen ist. Deshalb muss Mira sich auch noch für den dritten Platz qualifizieren, was sie auch mit Leichtigkeit schafft. Damit hat es das Trio um Mori, Daewi und Mira geschafft, gemeinsam vom Sieg zu träumen. Die Kämpfe treten dieses Mal auch etwas in den Hintergrund, da noch einige Zeit bis zum Start der Hauptrunde verbleibt. Dafür versammeln sich die verschiedenen Gruppen überall in Korea und jede scheint mehr oder weniger mit dem Turnier in Verbindung zu stehen. Selbst Jin Teajin, Moris Großvater, wird von Leuten angegriffen. Auch die Gruppe, genannt “The Six”, tritt zum ersten Mal namentlich auf und einige ihrer Mitglieder treten in direkten Kontakt mit den Teilnehmern oder sind es schon. Allen voran natürlich Mujin Park, der Veranstalter des Turniers. Er ist es auch, der Daewi das Prinzip des “Charyeok” erklärt. Dabei handelt es sich um jene Kraft, gegen die Mori schon kämpfen musste, als er gegen den Kampfrichter antrat. Apropos Kampfrichter: Zwei von ihnen überleben den Angriff der unbekannten Gruppe nicht und Mujin Park weiß, dass der richtige Kampf jetzt erst beginnt.

Gerade erst hat The God of High School sein erstes Turnier hinter sich, steht auch schon das nächste an. Deswegen dient diese Folge der Exposition der neuen Kämpfer, Erklärungen zuvor nur zum Teil erwähnter Geschehnisse und der Andeutung, dass Moris Großvater einer der gefährlichsten Männer der Welt ist. Im Kampf gegen seine Angreifer hat er nämlich die gesamte Landschaft verändert und als Zuschauer bekommt man leider (noch) nicht zu sehen, wie das geschehen ist. Ebenso verhält es sich bei der Tötung der beiden Kampfrichter Sim Bongsa und Q. Damit kommt neuer Wind in die Geschichte und man sieht, dass es nicht nur Kämpfe gibt, sondern auch ein Ziel, das mit dem Turnier erreicht werden soll. Man kann nur gespannt sein, was das Hauptturnier an neuen seltsamen Individuen so mit sich bringt und wie sich das Trio der Hauptcharaktere gegen sie behaupten kann.

 


The Misfit of Demon King Academy: Episode 6
Start: 04.07.2020 Abenteuer, Fantasy, Komödie • Silver Link

Die Runde um den Esstisch in seinem Elternhaus wird immer größer, denn Anos nimmt Ray und Misa in seine Gruppe auf und lädt sie zum Essen ein. Als das Magische Schwert Turnier naht, wird zu aller Überraschung neben Ray auch Anos als einer der Vertreter der Klasse benannt. Beide sollen dafür ein magisches Dämonenschwert vorbereiten. Doch Anos vermutet eine Falle hinter der Aufstellung. Er trifft auf Melheis Boran, einen der Sieben Dämonenweisen. Obwohl dieser ihn gerührt als seinen Dämonenherrscher begrüßt, hat auch er keine Erinnerungen an Anos, aber seine Quelle erkennt ihn. Melheis rät ihm, auf die Teilnahme am Turnier zu verzichten, um durch diesen unerwarteten Schachzug Avos Dilhevia aus der Reserve zu locken. Wieder zu Hause entdeckt Anos Misha, die bei seiner Mutter Kochunterricht nimmt. Diese weiß schon, dass Anos für das Turnier ausgewählt wurde, da seine Lehrerin ihr es bei einem Besuch erzählt hat, und ist begeistert. Auf einem Ausflug zeigt Misha ihm den Magischen Modelshop, in dem Miniaturen hergestellt werden. Misha arbeitet dort öfter. Anos bannt das Abbild der gesamten Stadt in eine kleine Sphäre, die er in einen Ring einbettet und ihr schenkt. In einem Cafe stößt Ivis zu ihnen, der Informationen über Melheis und die Union gesammelt hat. Vor dem Lognorth Magie Krankenhaus begegnen sie Ray, der seine Mutter besucht. Anos bietet ihm an, sie zu heilen, doch Ray lehnt ab. Als das Magische Schwert Turnier beginnt, zögert Anos, doch als seine Mutter ihn gegen die aufgebrachte Menge verteidigt und sein Vater mit einem selbstgeschmiedeten Dämonenschwert auftaucht, tritt er in die Arena.

Der Kontrast zwischen Anos überlegenem Auftreten und der Familienidylle am Esstisch macht die Lässigkeit deutlich, mit der in The Misfit of Demon King Academy eine recht stereotyp verlaufende Geschichte mit ebenso stereotypischen Charakteren erzählt wird. Scheinbar bewusst wird mit Klischees gespielt, die durch unerwartete Begebenheiten aufgelockert wird. Ein tyrannischer Dämonenlord, der seinen Eltern gegenüber liebevoll auftritt und Rücksicht auf deren Gefühle nimmt, ist selten. Seine Verabredung mit Misha verläuft perfekt, er scheint wirklich interessiert an ihr zu sein. Seine Erklärung, dass sie das Gegenteil von ihm ist, da sie erschaffende Magie beherrscht, während ihm destruktive Kraft verliehen ist, wirkt angesichts der Tatsache, dass er den Wall geschaffen hat, der 2000 Jahre zuvor dafür gesorgt hat, dass der Krieg zwischen Dämonen und Menschen endet, allerdings etwas an den Haaren herbeigezogen.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments