Anime Spring Season 2024 / Woche #8

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir The Irregular at Magic High School (Staffel 3), Tonari no Youkai-san, An Archdemon’s Dilemma: How to Love Your Elf Bride, Oblivion Battery, Unnamed Memory und Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt (Staffel 3) von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redaktionsmitglieds. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: An Archdemon’s Dilemma: How to Love Your Elf Bride
Start: 5. April 2024
Genre: Action, Fantasy, Romanze
Animationsstudio: Brain’s Base

Episode 8

For lebt sich langsam, aber sicher in Zagans Zuhause an. Selbst sie als Kind merkt aber, dass das seltsame Verhalten von den beiden nicht normal ist, auch wenn sie es nicht ganz versteht. Für sie ist es aber das erste Mal, dass es sich wie ein Zuhause anfühlt, seit ihr Vater getötet wurde. Die Verbindung zu Nephy und Zagan steigt noch weiter, als die drei in die Stadt gehen und Kleidung für For kaufen. Hand in Hand gehen sie wie eine richtige Familie und treffen auf Chastille. Die missversteht zuerst die Situation, doch Zagan wimmelt sie schnell ab, weil er merkt, dass For drauf und dran ist, Chastille anzugreifen. Danach gehen die drei in Marchiosas altes Schloss und suchen nach Hinweisen auf Drachen in den Büchern und dank For findet Zagan eine interessante Verbindung zwischen Drachen, Erzdämonen und den Heiligen Schwertern der Engelsritter. Alle scheinen nämlich ähnliche, wenn nicht sogar dieselben Schriftzeichen zu verwenden. In der Zwischenzeit taucht auch der Hexerjäger Raphael auf und alles deutet darauf hin, dass er da ist, um Chastille zu töten. Der Eindruck verstärkt sich noch, als er sich mit Zagan trifft und kurz danach Chastille vergiftet wird. Dank Barbatos wird sie vorerst gerettet, doch die Gefahr für ihr Leben ist noch nicht vorbei.

Man kann sagen, was man will, aber die wohl schönste Aussage ist in der Folge, als Barbatos scherzhaft andeutet, dass Zagan For adoptiert hat und dieser das nicht abstreitet, eher im Gegenteil. All das, was er bisher mit ihr erlebt hat und auch die Vergangenheit, die Zagan mit For mitfühlen lässt, lassen ihm keine Wahl. Natürlich ist auch Nephy daran nicht ganz unschuldig, weil sie ihm hilft, diese Gefühle für eine Famile zu erlernen. Deswegen stellt sich für ihn gar nicht die Frage: For ist seine Tochter. For selbst scheint es auch langsam zu akzeptieren und sie, Zagan und Nephy Hand in Hand zu sehen, ist das Bild einer perfekten Familie. Leider ist Fors Hass auf Engelritter noch lange nicht erloschen und Zagan macht das einzig Richtige und spricht ihr ihren Hass nicht ab. Er führt sie eher da hin, das Gefühl auf die Person zu richten, die wirklich am Tod ihres Vaters Schuld ist, statt grundlos zu versuchen, Chastille anzugreifen. Für Chastille gibt es aber auch Gefahr, denn Hexenjäger Raphael ist aufgetaucht und alles scheint so, als würde er versuchen, Chastille zu töten damit ihr Schwert wieder vergeben werden kann. Ihre Vergiftung scheint ein Indiz dafür, aber Raphael wirkt nicht wie der Typ dafür. Vorerst ist sie aber sicher in Zagans Schloss.

Titel: The Irregular at Magic High School (Staffel 3)
Start: 5. April 2024
Genre: Action, Fantasy, Science-Fiction
Animationsstudio: 8bit

Episode 8

Mit dem Start von Steeplechase Cross-Country macht sich Tatsuya auf den Weg, um die Parasite Dolls zu vernichten. Sein Eindringen in das Testgebiet bleibt nicht unbemerkt. Oberst Sakai und seine Leute von der JDF beobachten über Monitore, wie der ihnen Unbekannte die Testobjekte eins nach dem anderen ausschaltet, wobei ihm die letzten vier erhebliche Probleme bereiten. Sie erkennen in dem maskierten Mann den Kampfmagier, der unter dem Namen Maheśvara bekannt geworden ist. Miyuki und ihre Gruppe stoßen auf die ausgeschalteten Kampfgynoiden, doch nur Miyuki weiß, was sich dahinter verbirgt. Retsu Kudou sieht das Experiment trotz seines Ausgangs als erfolgreich an, doch seine Siegesfeier wird von Generalmajor Saeki und Major Kazama gestört, die ihm ein Geständnis von Oberst Sakai vorspielen, der sich in den Händen des Yotsuba-Clans befindet. Saeki informiert Kudou, dass die JDF Magier nicht länger als Waffen betrachtet, und fordert ihn zum Rücktritt auf. Zhou Gongjin wird unterdessen vom Kuroba-Clan gejagt, der ihn festnehmen will.

Dafür, dass die Parasite Dolls Tatsuya, ihren Angreifer, laut Oberst Sakai nicht tödlich verletzen sollten, haben sie aber ganz schön zugelangt und sich dabei auch noch erstaunlich vielseitig gezeigt. Besonders die ausgezeichnete Zusammenarbeit der letzten vier Kampfgynoiden hätte Tatsuya erheblich mehr Schwierigkeiten bereitet, hätte dieser neben seinen besonderen Fähigkeiten und Pixies Hilfe nicht noch über sein gedankengesteuertes CAD verfügt. Die meisten Schüler hätten gegen solche Angreifer wahrscheinlich wenig Chancen gehabt – besonders diejenigen nicht, die im Angesicht des Ziels blindlings drauflos laufen und dann im Endspurt noch in die Fallen dieser Disziplin geraten … Immerhin kann Miyuki so ganz entspannt das Turnier gewinnen, auch wenn sie ihre Gruppenmitglieder im Stich lassen muss. Nur gut, dass sie nicht weiß, wie Mitsugu Kuroba wirklich über ihren Bruder denkt, sie würde ihm sicher nicht mehr so entspannt gegenübertreten können. Für Mitsugu ist Tatsuya die Verkörperung der Sünde des Yotsuba-Clans, was Manipulationen an Menschen angeht.

Titel: Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt (Staffel 3)
Start: 5. April 2024
Genre: Action, Fantasy
Animationsstudio: 8Bit

Episode 8

Alle suchen sich ihre Gegner im Kampf Tempest gegen Heilige Ritter. Shion nimmt es gleich mit mehreren auf, Benimaru und Soei ebenso und selbst die als Unterstützung angereisten Sphere und Albis schnappen sich auch einen Heiligen Ritter. Shion ist selbst in einer heiligen Barriere sehr viel stärker als mehrere der Ritter und muss nicht einmal ihre volle Kraft dafür zeigen. Leonard muss sogar anerkennen, dass die Entwicklung zum Verdorbenen Oni Shion sogar zu einem möglichen Dämonenkönig-Kandidaten macht. Selbst der stärkste Angriff von allen Rittern gemeinsam wird von Shion mit Leichtigkeit abgewehrt und damit gestehen sie sich ihre Niederlage ein. Auch die anderen Mitglieder von Tempest gewinnen ihre Kämpfe und damit bleibt nur noch der Kampf zwischen Rimuru und Hinata. Diesmal kämpft Rimuru sogar fast auf Augenhöhe mit Hinata, allerdings ist es kein Kampf, den einer der beiden schnell für sich entscheiden kann. Hinata schlägt deshalb vorher, dass sie ihre Niederlage anerkennt, wenn Rimuru ihre stärkste Attacke abwehrt und dank Raphaels Hilfe schafft er das sogar. Nach dem Kampf aktiviert sich plötzlich das Schwert, das Hinata mitbekommt und greift mit einem Strahl Rimuru an. Hinata schmeißt sich aber in die Bahn und wird scheinbar tödlich verwundet. Die Frage bleibt natürlich: Was ist da gerade geschehen?

Endlich mal wieder richtige Action und Shion darf ähnlich wie damals beim Kampf gegen Clayman eine zentrale Rolle einnehmen. Vor allem aber soll es zeigen, wie viel stärker auch Rimurus Untergebene geworden sind. Gerade Shion mit ihrer Fähigkeit, die Realität zu verändern, ist vermutlich das stärkste Geschütz an Rimurus Seite. Wie sie selbst geschwächt mit einfachen Steinen den Heiligen Rittern fast den Garaus macht, ist einfach nur eine Machtdemonstration ihrerseits. Sie will damit Rimurus Wunsch erfüllen, die Ritter möglichst ohne Verluste zu besiegen und schafft das auf beeindruckende Weise. Rimurus Kampf gegen Hinata ist dann schon viel knapper. Auf der einen Seite zeigt das zwar, wie stark Rimuru mittlerweile als Dämonenkönig ist, aber auf der anderen Seite spricht das für Hinatas unglaubliche Kampfkraft, die wahrscheinlich an der Spitze der Menschheit steht. Am Ende kommen die beiden aber zu einem versöhnlichen Ende, denn beide wollen diesen Kampf eigentlich nicht. Raphael opfert dabei den Beelzebub-Skill, um den Angriff zu überstehen, stiehlt aber gleichzeitig Hinatas Skill. Das dürfte ebenfalls noch relevant werden. Am Schluss opfert sich Hinata sogar für Rimuru und der Verdacht erhärtet sich, dass die Sieben Weisen all das in Wirklichkeit eingefädelt haben. Auf Rimurus Reaktion darf man gespannt sein.

Titel: Oblivion Battery
Start: 09. April 2024
Genre: Sport, Drama, Komödie
Animationsstudio: MAPPA

Episode 7

Während alle geschockt sind über die Tatsache, dass Todo an Yips leidet, muss Kei erst einmal nachfragen, was das überhaupt ist. Es entsteht eine heftige, witzige Situation. Todos Schwestern belauschen das Ganze und lachen los und auch der Leidende fasst durch die Worte seiner Kameraden den Mut, es noch einmal zu probieren. Am nächsten Tag versucht es das Team mit verschiedenen Sachen. Dabei kommt Kei auf die Idee, dass Todo den Ball einfach einmal aufkommen lässt, damit er so den Weg zu ersten Base findet. An sich wäre das eine Schmach, allerdings ist Todo bereit, es zu probieren. Nach all den schmerzhaften Erinnerungen des Versagens stellt sich sein Stolz hinten an. Zuerst kann keiner der älteren Spieler die Bälle fangen, doch als Yamada sich bereit erklärt, funktioniert das Ganze. Während all den Übungen macht Chihaya Fotos, um dem blonden Riesen zu zeigen, was bei seiner Körperhaltung nicht stimmt. Selbst mit Läufer gelingt es Todo. Am Abend besucht der Shortstop noch ein Batting Center, wo er auf einen seiner ehemaligen Senpais trifft. Dieser freut sich, dass Todo wieder spielt und hofft, dass sie sich in einem Wettkampf wiedersehen.

Wir hätten wissen müssen, dass Kei bei der ganzen Sachen über Yips keinen Plan hat. Doch gerade das ist erzählerisch gut. Oblivion Battery nimmt sich so Zeit, diese Krankheit so zu erklären, dass das ganze Ausmaß klarer wird und auch die Schwierigkeiten, welche vor der Gruppe liegen. Das Training selbst lässt psychologisch sehr tief blicken. Zum einen nimmt Todo jede Kritik an, denn er sieht sie ein und versucht selbst sich nicht mit Ausreden im Weg zu stehen. Kei zeigt hingegen, dass er bei allem mit Kreativität und Köpfchen dabei ist. Sein Blick als Anfänger ist gerade für Baseball-Neulinge nachvollziehbar und logisch. Ohne Yamadas freundliche, beruhigende Art würde aber alles nicht funktionieren. Daher zeigt sich wieder einmal, dass er mehr nur als der Erzähler der Geschichte ist. Toll ist auch Keis Kritik an Haruka, dass keine Mühen mit schlechten Worten niedergemacht werden. Alleine dafür müsste man dem Catcher anerkennend auf die Schulter klopfen. Eine wirklich schöne Teamarbeit zeigt sich hier. Dass Todo im Batting Center durch die Worte seines Senpais so gerührt ist, dass er weint, ist eine herzerwärmende Szene. Wo kommen nur all die Zwiebeln plötzlich her?

Titel: Tonari no Youkai-san
Start: 7. April 2024
Genre: Slice of Life, Fantasy
Animationsstudio: Liden Films 

Episode 8

Dämonenkönig Sanmoto lädt Buchio ein, mit ihm nach England zu reisen. Buchio erlebt zum ersten Mal eine Reise in ein fremdes Land, ohne seine Familie. England, wo jeder Zauberei erlernen kann und Magie allgegenwärtig ist, fasziniert den kleinen Kater und er kauft jede Menge magische Mitbringsel für seine Familie. Doch er fühlt sich auch ein wenig einsam. Wagen-kuns Besitzer hat seit dem Tod seiner Frau Namiko seinen Lebenswillen verloren und bittet Buchio, sich gut um Wagen-kun zu kümmern. Wagen-kun ist empört, genau dieses Bitte hatte Namiko vor ihrem Tod an ihn gerichtet. Kümmere dich um meinen Mann, wenn ich nicht mehr bin. Wagen-kun trägt schwer daran, und wünscht sich nur, dass sein Fahrer wieder lernt, das Leben wertzuschätzen und den Augenblick zu genießen. Jirou findet eine alte Kamera und erinnert sich an Mutsumis Urgroßmutter, deren kurzes, schweres Leben immer wieder von Verlust geprägt war.

Das magische England von Tonari no Youkai-san sieht bunt und vielversprechend aus. Dort geht quasi jedes Kind nach Hogwarts und die Winkelgasse erstreckt sich über ganz London. Da hätte man als Zuschauer gern noch mehr Zeit verbracht. Doch Tonari no Youkai-san geht es in Folge 8 weniger um Tee mit schwebenden Glitzersternchen, sondern wieder einmal um Tod und Verlust. Hat Sanmoto Buchio nur eingeladen, um ihm zu zeigen, wie ein Dasein ohne Familie sein kann? Ein paar Tage als Vorgeschmack auf ein langes Nekomata-Dasein ohne Familie? Ein Gedanke, der Buchio immer wieder zu schaffen macht. Und dann soll er sich noch um Wagen-kuns Gefühlsleben kümmern? Gleich zweimal denken in dieser Folge in Rückblenden Frauen darüber nach, wie es nach ihrem Tod Freunden und Angehörigen gehen wird, die eine wünscht sich, dass sich jemand um ihren Mann kümmern wird, die andere will vergessen werden. Beides ist für die Trauernden nur bedingt hilfreich.

Titel: Unnamed Memory
Start: 9. April 2024
Genre: Fantasy, Romanze
Animationsstudio: ENGI

Episode 7

Lanak, der König von Cuscull, hat begonnen, das Land unter seine Kontrolle zu bringen. Deshalb reist auch Oscar in die anderen Reiche, um zu helfen, aber auch um Tinasha zu finden. Cecilia erzählt Oscar, dass ihr Bruder, der Prinz von Tayiri, jede Nacht Besuch von der Hexe des Azurmondes bekommt. Oscar geht zu Prinz Reust und wird Zeuge, wie Tinasha am Himmel erscheint. Als sie ihn sieht, ist sie geschockt und tritt den Rückzug an. Die Armee kommt zusammen. Der Großmagier von Cuscull, Bardalos, erscheint und möchte der Streitmacht rund um König Oscar den Ort zeigen, an dem König Lanak die Kontrolle über das Festland übernehmen wird. Mittels Magie teleportiert er Oscars Streitmacht und lockt sie somit in einen Hinterhalt. Vor 400 Jahren hat Lanak durch die Magie Leben ausgelöscht. Ihre Seelen wurden eingeschlossen. Tinasha hat auf diesen einen Moment gewartet, in dem er verwundbar ist, um die Seelen zu befreien. Und dieser Moment ist nun gekommen. Tinasha hat wenig Verbündete, jedoch in Oscar einen Schwertkämpfer, der sie schützt. Lanak kann fliehen, doch Oscar bringt ihn zur Strecke. Tinasha ist so erschöpft, dass sie zusammenbricht. Eine Woche später erwacht sie in Oscars Armen.

Eben war er noch Kronprinz und schon ist er König. So schnell wird man in Unnamed Memory zum Herrscher. Oscars Vater hatte zwar in der vorherigen Folge angekündigt, abzudanken, aber dass es so plötzlich geht, überrascht. Es folgt eine Erklärung, weshalb alle Hexen des Festlands weiblich sind. Auf magischer Ebene sind männliche Körper instabil und haben Schwierigkeiten, Magie zu kontrollieren. König Lanak will den ganzen Kontinent mit einem Zauber überziehen, doch das schafft er nicht ohne Tinashas Hilfe. Er wirkt nervös, denn er weiß, dass er auf Tinasha angewiesen ist. Oscar handelt leichtsinnig. Er hat eine komplette Streitmacht unter sich und stimmt dem Magier Bardalos ohne zu überlegen zu, sie an den Ort zu bringen an dem Lanak das Festland erobern will. Es ist vorprogrammiert, dass sie nun mitten im Visier der Magier von Cuscull stehen. Es war aber auch abzusehen, dass Tinasha ihre eigenen Pläne verfolgt. Warum sollte sie sich einem Mann, der ihr vor 400 Jahren so viel Leid angetan hat, nun blind vertrauen und ihn sogar lieben? Tinasha kann seine Pläne schnell und ohne großes Theater durchkreuzen. Nun kommt der Moment, an dem Oscar sein Schwert gegen sie hätte heben sollen. Wer weiß, was passiert wäre, hätte sie nicht das Bewusstsein verloren.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments