Anime Spring Season 2019 / Woche #1

Lesezeit: 7 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Fruits Basket, Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind, One Punch Man (Staffel 2) und  The Rising of the Shield Hero von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Fruits Basket (2019): #1

Start: 06.04.2019 • Slice of Life • TMS Entertainment

Der Himmel ist strahlend blau, als Tohru Honda ihr Zelt (!) verlässt, um zur Schule zu gehen. Da sie noch Zeit hat, beschließt sie, die Umgebung zu erkunden, und entdeckt ein ihr unbekanntes Haus. Auf der Veranda des Hauses liegt zu ihrer Überraschung ein Set von zwölf mit den Bildern des chinesischen Tierkreises bemalten Steinen. Durch die Geschichten, die ihre kürzlich verstorbene Mutter ihr oft erzählt hat, ist Tohru mit dem Tierkreis vertraut, und sie bemerkt sofort, dass ein Tier aus der Geschichte fehlt: die Katze. Schnell stellt sich heraus, dass das Haus von ihrem Klassenkameraden Yuki Soma und seinem Cousin Shigure, einem Schriftsteller, bewohnt wird. Die beiden überreden sie, bei ihnen einzuziehen, als ein Erdrutsch Tohrus Zelt unter sich begräbt und unbewohnbar macht. So lernt Tohru auch Kyo kennen, ein weiteres Mitglied der Familie Soma. Anscheinend verstehen Yuki und Kyo sich nicht besonders gut, doch als Tohru einen Streit der beiden zu unterbinden versucht, macht sie eine weitere überraschende Entdeckung: Kyo verwandelt sich in eine Katze, Yuki in eine Ratte und Shigure in einen Hund.

Habe ich mich bei der Nachricht gefreut, dass der Anime Fruits Basket eine Neuauflage erhalten sollte! Ich kenne und liebe sowohl den Manga von Natsuki Takaya als auch die Animeserie aus dem Jahr 2001. Die Animeserie erzählt die Geschichte von Tohru, ihren Freundinnen Arisa und Saki sowie der Familie Soma ja leider nicht zu Ende, hier setze ich meine Hoffnungen auf Fruits Basket (2019). Zu meiner Überraschung hält sich diese erste Episode sehr nahe an die Mangavorlage. Sollte es so bleiben, erwarten den Zuschauer noch viele Episoden mit bezaubernden Animationen und einem passenden Soundtrack. Tohru auf jeden Fall wirkt schon mal bezaubernd in ihrer unkomplizierten, anpackenden Art. Da das Haus des Großvaters, bei dem sie lebt, renoviert werden muss, geht sie einfach campen. Da sie ihren Unterhalt und die Schulkosten selbst tragen will, geht sie arbeiten. Und doch wirkt sie bei aller Fröhlichkeit irgendwie einsam. Am liebsten würde ich sie knuddeln!


Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind: Episode #25

Start: 06.10.2018 • Action, Abenteuer, Horror • David Production

Trish hadert mit sich selbst. Einerseits ist die Marienkäferbrosche die einzige Chance für Mista, Narancia und Giorno, andererseits muss sie sich selbst in Gefahr bringen. Unbewusst entscheidet sie sich für das Richtige und kann die Brosche an sich nehmen. Das schafft sie auch, weil sich ihr Stand Spicy Lady zu erkennen gibt. Zusammen setzen sie Notorious Chase ziemlich zu, dennoch kann sich der feindliche Stand in die Turbinen retten. Dadurch fängt er an regelrecht zu wuchern und das Flugzeug droht abzustürzen. Bruno und Abbacchio staunen nicht schlecht, als Trish die Initiative ergreift und Notorious Chase letztendlich ins Meer verbannt, da es unmöglich ist, ihn zu besiegen. Währenddessen macht sich der Boss auch auf den Weg nach Sardinien, um zu verhindern, dass die Gruppe durch ein Foto seine Identität herausfinden.

Wie erwartet steht in Folge 25 Trish im Mittelpunkt, was auch überfällig ist, da sie bisher recht blass war. Dafür ist ihr Auftritt auch besonders stark und macht nicht umsonst Bruno und Abbacchio sprachlos. Sie dürfte nun auch ein vollwertiges Mitglied der Gruppe sein, da sie jetzt kämpfen kann und vor allem auch charakterlich gewachsen ist. Die Fähigkeit von Spicy Lady ist wirklich nicht zu unterschätzen und sehr gesprächig ist der Stand neben Six Bullets auch noch, mal eine willkommene Abwechslung zu den sonst eher bis auf Kampfschrei eher stummen Stands. Da nun der Boss selbst in Aktion treten wird, wird die nächste Episode von JoJo’s Bizarre Adventure: Golden Wind mit Sicherheit sehr spannend, besonders da Abbacchio das Ziel sein wird.


One Punch Man (Staffel 2): Episode #0 & 1

Start: 10.04.2019 • Action, Sci-Fi, Comedy • J.C. Staff

Er ist wieder da: Saitama, der Mann mit der Glatze, der seine Gegner mit nur einem Schlag erledigt. 2015 entstanden die ersten zwölf Folgen, nun geht es in die zweite Runde. Folge 0 ist eine Recap-Folge, in der die Synchronsprecherin Keiko Toda durch die ersten zwölf Folgen führt, von Saitamas Anfängen als Superheld bis zu seinem ersten Bosskampf, der ihm endlich mehr als nur einen Schlag abnötigt. Folge1 setzt kurz danach ein: alles ist wieder friedlich, Saitama und sein Schüler, der ehrgeizige Cyborg Genos, gehen einkaufen, während auf den Straßen das eine oder andere Monster Angst und Schrecken verbreitet. Hatte Saitama bisher das Problem, dass seine Heldentaten gar nicht ihm zugeschrieben wurden, sieht man diesmal die Kehrseite der Medaille. King, ranghoher Superheld, ist gar keiner. Eigentlich sitzt er am liebsten zu Hause und spielt Videospiele. Sein Pech ist, dass er immer wieder zufällig in Monsterkämpfe hineinstolperte und fälschlich für den Sieger gehalten wurde. Saitama haut das lästige Monster weg und leistet beim Zocken seelische Unterstützung. Währenddessen ergeht ein Aufruf an die Welt des Verbrechens, bei den immer häufiger auftretenden Monsterangriffen Unterstützung zu leisen. Unter den vielen Geladenen ist auch Sonic, der blitzschnelle Ninja, der mit Saitama noch eine Rechnung offen hat. Und Garou, Ex-Schüler von Kampfkunstmeister Silverfang Bang, dessen Rolle als potenzieller nächster Gegenspieler in Staffel 1 schon kurz angerissen wird. Und eine geheimnisvolle Frau in Schwarz und Grün. Saitama wird in den nächsten Folgen eine Menge zu tun haben.

Die Recap-Folge bringt kaum Neues, dafür ist sie eine Recap-Folge. Spaß macht die Recherche: Wer ist die Frau, deren Foto eingeblendet wird? Attraktive Anfangs-Vierzigerin vielleicht, mir unbekannt. Keiko Toda ist Synchronsprecherin, unfassbare 61 Jahre alt und seit den Siebziger Jahren im Geschäft. Die Stimme von Jodie Foster und Sigourney Weaver. Und von Anpanman einem Superhelden für Kinder seit 1973, mit einem runden Kugelkopf aus einem Bohnenpastebrötchen und einem ähnlichen Bekanntheitsgrad wie Hello Kitty. Darum hat Saitama also eine Glatze! Wie viele Anspielungen und Zitate ich wohl noch verpasst habe, weil ich nicht als Kind in Japan ferngesehen habe? Egal, auch das Nachlesen macht Spaß.
Folge 1 macht so weiter, wie man es aus Staffel 1 schon kennt. Eigentlich ist Staffel 1 gar keine abgeschlossene Staffel, denn die Geschichte ist noch längst nicht zu Ende erzählt. Saitama durfte zeigen, was er drauf hat, aber er ist immer noch im Mittelfeld der Heldenhierarchie, die Monsterangriffe gehen weiter, so manche Figur hat noch Entwicklungspotenzial und allerlei Geheimnisse sind noch nicht aufgelöst. Drum etabliert Folge 1, was wir als bekannt voraussetzen können: Saitama, unfassbar starker Superheld, ist privat unbedarft und wurstig und trägt alberne Hemden (diesmal steht das Kanji für “Haare” auf dem Hemd , und auf dem Tshirt darunter “oppai”, “Titten”). Die kleine Geschichte um den feigen Superhelden, der keiner ist, ist ein guter Einstieg, sie ist schön skurril und gibt Saitama ausgiebig Gelegenheiten für Charaktermomente. Mittlerweile haben sich so einige Nebenfiguren etabliert, die auch ihren Moment im Rampenlicht kriegen. Und die Zuschauer, für die ein Anime dann zu Hochform aufläuft, wenn sich Held und Monster mindestens einmal pro Folge ordentlich in die Fresse hauen, die kommen wieder auf ihre Kosten. Das könnte der Beginn einer sehr lustigen zweiten Season sein.


The Rising of the Shield Hero: Episode #14

Start: 09.01.2019 • Action, Fantasy • Kinema Citrus

Melty hat den Wald angezündet und natürlich wieder einmal alles auf Naofumi geschoben. Deshalb muss die Gruppe sich auch versteckt halten und größere Städte meiden. Als sie näher an die Grenzen des Königreichs kommen, erreichen sie den Nobelmann Reichnott, der nicht nur freundlich zu Demis ist, sondern auch Naofumi und seiner Gruppe Zuflucht gewährt. Allerdings geht es nicht lange gut, denn Reichnott wird von Idol Rabier, einem Adligen, gefangen genommen und Melty, die versteht, was vor sich geht, begleitet ihn, um ihren Freunde die Flucht zu ermöglichen. Natürlich lassen Naofumi, Raphtalia und Filo das nicht zu und infiltrieren Idols Villa. Dort angekommen erscheinen sie gerade noch rechtzeitig, denn Idol ist ebenfalls ein Gläubiger der Kirche der Drei Helden und hatte nicht vor, Melty lebendig entkommen zu lassen. Raphtalia ist es schließlich, die Idol stellt und ihm klar macht, dass seine Verbrechen an Demis nicht vergessen sind, dass sie ihn nicht vergessen hat.

Eine sehr interessante Folge aus mehreren Gründen. Erstens werden das erste Mal seit langem wieder einmal Raphtalias Alpträume gezeigt, und wie sich im Laufe der Folge herausstellt, hat das einen wichtigen Grund. Zweitens macht Naofumi endlich klar, wie er festlegt, welchen Leuten er vertraut, indem er es bei Melty erklärt. Sie hat an ihn geglaubt, an das, was er tut, und deshalb zögert er auch keine Sekunde lang, sie zu retten. Melty muss außerdem ein weiteres Mal erkennen, wie naiv sie in mancher Hinsicht war und noch immer ist. Im Glauben, etwas tun zu müssen, hat sie sich alleine opfern wollen, dabei hätten sie gemeinsam vielleicht mehr geschafft. Idol Rabier wiederum ist ein schleimiger Bösewicht, wie er im Buche steht. Seine Handlungen, sein Gehabe und sein Glaube, besser zu sein als andere, stechen eindeutig hervor. Schade für ihn, dass sich Raphtalia noch an ihn erinnert. Gut für uns, dass sie in der nächste Woche zeigen wird, was mit dreckigen Schleimbeuteln passiert.

 

Sharing is caring / Artikel teilen:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: