Anime Fall Season 2022 / Woche #1

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir Golden Kamuy (Staffel 4), Utawarerumono: Mask of Truth (Staffel 3), Raven of the Inner Palace, Do It Yourself und The Eminence in Shadow von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redaktionsmitglieds. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: Do It Yourself
Start: 5. Oktober 2022
Genre: Komödie, Slice of Life
Animationsstudio: Pine Jam

Episode 1

Spannende Zeiten für Serufu und Miku, seit ihrer Kindheit Freundinnen und Nachbarinnen, denn der Wechsel von der Mittelschule zur Oberschule steht an. Während die ehrgeizige, technik-affine Miku es auf eine Elite-Highschool geschafft hat, geht die tollpatschige, verträumte Serufu nun auf eine ganz normale Schule zweiter Wahl. Das scheint sie nicht weiter zu stören, denn sie denkt lieber darüber nach, wie es wäre, wenn man Wolken essen könnte und welche Soße wohl dazu passt. Zeit, neue Freundinnen zu finden und sich einen Schulklub zu suchen. Die patente Rei, die in Null Komma Nichts Serufus lädiertes Fahrrad repariert, werkelt für sich allein in einer Holzwerkstatt und muss sich von der Vertrauenslehrerin sagen lassen, dass ein Club erst dann anerkannt wird und finanzielle Unterstützung erhält, wenn er mindestens fünf Mitglieder hat. Also wird Serufu, die mit Mühe und Not eine Schraube in ein Brett gedreht hat, ihr erstes neues Clubmitglied. Und weitere müssen folgen!

Yua Serufu. Was für ein Name für die Hauptfigur einer Serie namens “Do It Yourself!”. Den Kalauer versteht man selbst mit minimalem Fan-Japanisch. Und genauso grobgestrickt und überdeutlich ist auch der Rest der ersten Folge. Slice of Life-Animes sind gern leise und nachdenklich, Do it Yourself ist es nicht. Da wird gekreischt und gestikuliert, Slapstick-Einlagen und putzige Haustiere sorgen für recht preiswerte Lacher. Etwa das Schweinchen mit der Sonnenbrille namens Meat, das sich immer Sorgen macht, wenn Schweinefleisch auf den Tisch kommt. Der Zeichenstil ist eher kantig und sparsam, die Figuren heben sich nur durch die bunten Tönungen an der Unterseite ihrer Frisuren aus der Masse hervor. Aber Serufu kann sich in ihrer verpeilten Ungeschicklichkeit als liebenswerte Hauptfigur etablieren und das Thema Heimwerken verspricht so einige abwechslungsreiche Folgen.

Titel: The Eminence in Shadow
Start: 5. Oktober 2022
Genre: Action, Fantasy
Animationsstudio: Nexus

Episode 1

Akane Nishino ist das vielleicht beliebteste Mädchen der Schule. Attraktiv, Tochter eines wohlhabenden Firmenbesitzers und erfolgreiche Schauspielerin ganz nebenbei. All das ist aber nicht mehr eine Fassade, mit der sie versucht, ihr vergangenes Trauma zu verarbeiten. Umso genervter ist sie deshalb, dass Minoru Kageno, ihr Klassenkamerad und direkter Sitznachbar, nicht nur ihren Namen nicht kennt, sondern auch noch durch sie hindurchzublicken. Nach der Schule taucht ihr Fahrer nicht auf, weshalb sie das erste Mal seit langer Zeit wieder zu Fuß nach Hause geht. Allerdings wird sie auf dem Weg überfallen und entführt. Die Verbrecher wollen Lösegeld von ihrem Vater und erklären ihr, dass sie wissen, dass gezahlt wird, weil sie ja schon einmal entführt wurde. Einer der Verbrecher kann sich schließlich nicht mehr halten und will sich an ihr vergehen, als plötzlich ein maskierter Mann durchs Dachfenster springt und die beiden Männer attackiert. Er schlägt sie fast tot und befreit Akane. Natürlich handelt es sich dabei um Minoru, der sich ein ganz besonderes Ziel gesteckt hat. Doch bevor er erzählen kann, was es ist, folgt eine Szene mit Nachrichten, die berichten, dass Minoru Kageno von einem Truck überfahren wurde. Wie schon fast zu erwarten war, hat dieser Truck ihn in eine andere Welt geschickt, wo er dank der dort vorhandenen Magie endlich seinen Traum verwirklichen kann, eine “Eminenz im Schatten” zu werden.

 

Der Name ist bei The Eminence in the Shadow Programm. Doch was ist die besagte “Eminenz im Schatten”, die unser Protagonist werden will? Anders als der typische Held oder Bösewicht soll diese ominöse Eminenz jener Charakter sein, der im Hintergrund alle Fäden zieht, selbst aber nie in den Vordergrund tritt. Das macht zumindest die Prämisse der Serie schon einmal sehr interessant. Umso überrschender ist dann der Ansatz, die ganze erste Folge noch auf der Erde spielen zu lassen. Minoru Kagenou zeigt schon dort fast übermenschliche Stärke, die man auch im Kampf gegen den ehemaligen Soldaten sieht. Das Problem für ihn ist halt, dass er weiß, dass sein normalsterblicher Körper Grenzen hat und eine Atombombe ihn relativ leicht auslöschen kann. Ob es ein gesunder Vergleich ist, sei dahingestellt, aber Minuro weiß, dass er als Chunibyo, also jemand mit dem sogenannten Achtklässler-Syndrom, durchaus etwas größenwahnsinnige Vorstellungen haben muss. Natürlich stellt sich am Ende der Folge die Frage, ob dieser lange Prolog notwendig ist, denn die Einführung unseres Protagonisten hätte man auch anders machen können. Vor allem wenn Akane, die ja der Hauptfokus für den Großteil der Episode inne hat, nicht auch in der neuen Welt auftaucht. So wird vielleicht etwas viel Zeit genutzt, nur um in der letzten Szene Minorus Gruppe in der anderen Welt anzuteasern.

Titel: Golden Kamuy (Staffel 4)
Start: 3. Oktober 2022
Genre: Action, Abenteuer, Historie
Animationsstudio: Geno Studio

Episode 1

Sugimoto und Co. kehren zurück nach Japan, doch schon in einem größeren Ort, wird Shiraishi auf offener Straße von einem Scharfschützen angeschossen. Doch zum Glück befand sich Sugimoto nicht bei den anderen. Er kann sich daher unbemerkt an den Gegner heranschleichen, wobei er wie die anderen hofft, auf Ogata zu treffen, den er dann endlich töten kann. Leider erfüllt sich dieser Wunsch nicht, denn der Schütze ist ein Russe, den Ogata einst anschoss. Dieser sucht ebenfalls nach dem Mann. Das Missverständnis kann Sugimoto aufklären, bevor einer der beiden sein Leben lassen muss. Währenddessen sucht Hijikatas Gruppe am Aralsee den Mörder Sekiya, um an dessen Tätowierung zu gelangen. Jedoch gelingt es dem Giftmörder nicht nur Ushiyama, sondern auch Hijikata zu vergiften. Während Kadokura und Kirawus ihren Chef suchen, wartet Sekiya darauf, auch diese zu vergiften.

Ohne lange Umschweife geht es sofort mit der Handlung in der vierten Staffel von Golden Kamuy weiter. Dabei ist für Asirpa und Sugimoto noch nicht klar, was nun ihre nächsten Schritte sein werden. Das macht es natürlich sofort spannend, denn ihre aktuelle Gruppe besteht aus Personen, die ein anderes Ziel haben. Außerdem rennen noch genug Feinde herum, angefangen mit Ogata, und der Goldschatz ist auch noch nicht auffindbar. Das Intermezzo mit dem Schützen Vasily ist sehr spannend. Zum Glück stirbt dabei niemand, denn es handelt sich ja um ein Missverständnis und zur Freude der Zuschauenden ist es sehr amüsant, wie Sugimoto und der Russe über Zeichnungen kommunizieren. Oder es zumindest versuchen! Nach langem erfahren wir auch, wie es bei Hijikatas Gruppe weitergeht. Die sucht natürlich immer noch nach Häuten und ihr aktuelles Ziel stellt sich nicht gerade dumm an. Mit Kadokura und Kirawus hätten wir auch einmal zwei ganz andere Protagonisten.

Titel: Raven of the Inner Palace
Start: 1. Oktober 2022
Genre: Fantasy, Historie
Animationsstudio: Bandai Namco Pictures

Episode 1

Kaiser Gaojun, der mit Gewalt den Thron an sich gerissen hat, sucht die kaiserliche Konkubine Shouxue auf. Diese ist die Nachfahrin einer Priesterin und lebt abgeschieden in einem unheimlichen Haus, ohne ihren Pflichten als Konkubine nachzukommen. Am Hof wird sie Rabenkonkubine genannt, um sie ranken sich viele Gerüchte. Niemand weiß, wie alt sie ist, aber sie soll mysteriöse Kräfte besitzen, die sie für ungewöhnliche Aufräge einzusetzen scheint. Gaojun bittet sie, die Besitzern eines Jadeohrrings ausfindig zu machen, doch Shouxue lehnt ab und befördert ihn und seinen Diener aus ihrem Haus. Mit einem ungewöhnlichen Geschenk kann Gaojun ihre Mitarbeit erlangen, denn gefüllten Teigtaschen kann Shouxue nicht widerstehen. Sie findet heraus, dass der Ohrring einer toten Hofdame gehört. Inkognito begibt sie sich unter die Hofgesellschaft und forscht nach. Dort trifft sie auf Jiujiu, eine Dienerin. Während sie ihr bei ihrer Arbeit hilft, erfährt sie allerlei nützlichen Hofklatsch. Dabei kommt sie einem Mordfall auf die Spur. Bei ihrem abendlichen Bad im See wird sie von Gaojun gesehen, der eine unerwartete Entdeckung macht.

Konkubine

Raven of the Inner Palace ist nicht nur eine Fantasy-Geschichte, die in einen pseudohistorischen Kontext eingebaut ist, sondern besitzt zudem Elemente aus dem Detektiv-Genre. In der abgeschlossenen Welt des kaiserlichen Palastes ermittelt Jujetsu, die Rabengemahlin, in einem Fall von Selbstmord, der schnell größere Ausmaße annimmt. Dass ihr Auftraggeber, Kaiser Koushun, mit seinem Auftrag nur aus Mitleid mit dem Geist der toten Hofdame handelt, dürfte bezweifelt werden. Noch immer sind die Umstände des Todes seiner Mutter nicht geklärt, und bevor das nicht geschehen ist, will er die vorherige Kaiserinwitwe, die er vom Thron gestoßen hat, nicht hinrichten lassen. Ein Ehrenmann, der es faustdick hinter den Ohren hat. Jujetsu mit gefüllten Teigtaschen zu ködern ist schon eine ungewöhnliche Idee, die tatsächlich funktioniert hat. Aber auch Jujetsu hat etwas zu verbergen. Ihre Haare sind schwarz gefärbt, ihre natürliche Haarfarbe ist ein wunderschönes silberweiß, das Markenzeichen der Luan-Dynastie, die von Koushuns Großvater bei Throninbesitznahme ausgelöscht wurde.

onkubine

Titel: Utawarerumono: Mask of Truth (Staffel 3)
Start: 3. Juli 2022
Genre: Drama, Fantasy
Animationsstudio: White Fox

Episode 15

Der Kampf hat begonnen. Oshutorus Krieger scheinen zunächst zahlenmäßig überlegen zu sein, doch schnell schafft es das gegnerische Heer, Unterstützung zu rufen. So kommt es zu riskanten Zwischenfällen wie Brandstiftung. Die Gegner scheinen Oshutoru immer einen Schritt voraus zu sein. Oshutoru und seine Leute möchten Maroro aufhalten, der hinter dem Feuer steckt. Doch er lässt eine flammende Kugel um sie herum entstehen, um sie zu eliminieren. Bereits zuvor hatte Oshutoru mit etwas Ähnlichem gerechnet und Kuon gebeten, einen kleinen Sprengsatz zu organisieren. Mithilfe von Pfeil und Bogen sowie den Flammen selbst kommt es zu einer Explosion, wodurch das Feuer gelöscht wird. Als Schutz vor der Explosionsdruckwelle bildet Fumirul einen Schild, den Uruuru und Saraana verstärken. Oshutoru und sein Team überlegen gemeinsam, wie sie weiter vorgehen können, denn die Gegner wissen über alles Bescheid. Möglicherweise durch Magie. Sie teilen sich auf, um von zwei Seiten die feindlichen Magierinnen zu stürzen. Plötzlich werden sie jedoch von Mikazuchi aufgehalten.

Die große Schlacht beginnt schneller als gedacht, denn plötzlich sind die Zuschauenden mitten im Geschehen. Das Löschmanöver ist sehr riskant und ohne magische Kräfte hätte es nicht funktioniert. Sie haben alle auf Oshutoru vertraut und besonders seine Vermutung, dass Maroro sie angreifen wird, trifft voll ins Schwarze. Oshutoru stellt ihm Fragen. An was erinnert er sich? Was wurde ihm in den Kopf eingepflanzt? Leider gibt es keine Auflösung, denn Maroro wird von einem anderen Krieger mitgenommen. Es blitzelt allerdings ein kleiner Funken Hoffnung hervor, dass er diese Kämpfe aufgeben wird. Uruuru und Saraana erahnen, das sich in den Türmen beim feindlichen Heer Magierinnen befinden, die wissen, wo Oshutorus Gefolgsleute angreifen werden. Mithilfe der beiden Mädchen möchten sie diese Türme stürzen. Uruuru und Saraana sind seit ihrer Geburt noch nie voneinander getrennt gewesen. Nun ist es so weit und das bringt die beiden an ihre Grenzen, denn um unentdeckt zu bleiben, dürfen sie auch keine Telepathie einsetzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments