Anime Fall Season 2021 / Woche #10

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Mieruko-chan, AMAIM: Warrior at the Borderline, The Aquatope on White Sand, The Faraway Paladin undTaisho Otome Fairy Tale von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Weitere Besprechungen diverser Anime-Serien befinden sich in unserem Episodenguide. 

Titel: AMAIM: Warrior at the Borderline
Start: 4. Oktober 2021
Genre: Action, Science-Fiction
Animationsstudio: Sunrise Beyond

Episode 10

In dem von der eurasischen Armee besetzten Gebiet wird eine Rebellengruppe in die Mangel genommen. Daher nehmen Amo und Co. den Auftrag, an ihr zur Hilfe zu eilen und Geleitschutz zu geben, bis sie hinter den Bergen zu einer anderen Gruppe aufschließen kann. Dafür stellen sie sich dem berühmten Major Zelenoy, einem Abkömmling des ehemaligen russischen Adels und einem brillanten Strategen. Jedoch macht dieser bei einem Gefecht die Bekanntschaft mit den drei Piloten und ihren schlauen KIs. Diese legen ihn nämlich im dichten Nebel herein, zerstören seine Maschinen und nehmen ihn in seiner Maschine hart dran. Am Ende flüchten Amo, Gashin und Shion, denn in erster Linie sollten sie nur den Rebellen zur Flucht helfen. Für Zelenoy ein herber Schlag gegen sein Ego. Er schwört deshalb Rache. Für Gashin ist die Aktion jedoch ein Zeichen dafür, dass er den richtigen Weg wählte. Er blickt wieder positiv nach vorne.

Neues Gebiet, neuer Feind. Jedenfalls erwartet uns das in der zehnten Folge von AMAIM: Warrior at the Borderline. Zelenoy ist ein verwöhnter Typ, der jedoch vor extremen Sachen nicht zurückschreckt, wenn wir den Worten seiner Beraterin trauen dürfen. Aus dem Grund haben wir neben Rotschopf einen weiteren Gegenspieler, der keine Eintagsfliege sein wird. Das erste richtige Gefecht gegen ihn gewinnen die Kinder dank ihrer KIs, aber auch weil sie als Team gut zusammenarbeiten. Dafür dass sie gerade das nie geübt haben, ist es vielleicht etwas übertrieben. Ihre Taktik ist aber auch recht einfach. Was Zelenoy ihnen auf jeden Fall beibringt, ist, dass sie ihre Fähigkeiten im Nahkampf verbessern müssen. Trotz der alten Maschine des Majors schlägt sich dieser viel besser. Da kommt Spannung auf, denn da schwört jemand Rache und unsere Helden merken den Unterschied in den Fähigkeiten. Zum Abschluss freut es, dass Gashin gefestigt in seinem Entschluss ist.

Titel: The Aquatope on White Sand
Start:
  9. Juli 2021
Genre:  Slice of Life
Animationsstudio: P.A. Works

Episode 22

Kukuru ist wieder zurück und das voller Tatendrang. Nach dem Gespräch mit ihrem Chef bezüglich des unentschuldigten Fehlens erfährt Kukuru, dass sie versetzt wird und künftig als Tierpflegerin arbeiten soll. Das letzte Projekt, eine Hochzeit im Aquarium, soll sie aber noch beenden. Kukuru könnte glücklich sein, denn endlich geht ihr Traum in Erfüllung, wieder bei den Tieren zu sein. Dennoch fällt ihr der Abschied vom Marketing schwer. Sie hängt sich voll rein, um die Hochzeitsplanerin diesmal zu überzeugen. Um ihr alles zu demonstrieren, laden Kukuru und ihr Chef die Frau ins Tingaara ein. Ein neuer Bereich befindet sich im Aufbau, in dem ein Brautpaar umgeben von Meerestieren barfuß im Sand heiraten könnte. Kukuru hat genau den richtigen Riecher, denn alle sind begeistert. Eine Führung durchs Aquarium ist für die Hochzeitsplanerin auch noch drin und sie ist glücklich, Kukurus Einladung gefolgt zu sein. Beim abendlichen Treffen mit Freunden fällt die ganze Last von Kukuru ab, bis sie erfährt, dass Kais Vater krank ist. Sofort rennt sie zu ihrem Freund.

Kukuru ist  die geborene Tierpflegerin. So schwer es ihr fiel, sich in der Marketingabteilung wohlzufühlen,  fällt ihr jetzt der Abschied. Dort konnte sie eben ihrer Kreativität freien Lauf lassen, Erfahrungen sammeln und möglicherweise hatte sie gar nicht mehr mit einer Versetzung gerechnet. Fuuka freut sich natürlich sehr, wohingegen Kukurus Gesicht gemischte Gefühle zeigt. Ich hoffe, den Bereich für die Hochzeiten bekommen die Zuschauenden noch zu sehen. Es klingt außergewöhnlich, vor so einer Kulisse zu heiraten. Wer braucht schon eine Trauung am Strand, wenn es im Aquarium ebenfalls sandigen Untergrund gibt. Ob Kukuru nur wegen ihres unentschuldigten Fehlens das Marketing-Team verlassen muss oder ob es an Kai liegt, den sie möglicherweise vertreten soll, klärt sich eventuell noch. Die Bindung zwischen Kukuru und Kai lässt sich sehr deutlich sehen, als sie los sprintet. Wünschenswert wäre noch eine Umarmung gewesen.

Titel: The Faraway Paladin
Start:
  9.  Oktober 2021
Genre:  Action, Fantasy, Abenteuer
Animationsstudio: Children’s Playground Entertainment

Episode 8

Um das Dorf wieder aufzubauen, ist Geld notwendig und Wil weiß, dass die Ruinen mehr als genug davon haben. Deswegen begeben sich er und Menel in eine und nach erfolgreicher Plünderungen geht es auf in Richtung der Hafenstadt Whitesails. Auf dem Weg dorthin retten die beiden die Halbling-Bardin Robina, genannt Bee, und den Hawker Antonio, genannt Tonio. Da Bee und Tonio dasselbe Ziel wie Wil und Menel haben, begibt sich die kleine Gruppe gemeinsam auf die Reise. Auf dem Weg dorthin durchqueren sie viele Dörfer in denen Bee ihre Bardenkünste auslebt und Tonio seine Waren an den Mann bringt. Selbst Wil kann mit seinen Kräften Gutes tun und heilt viele Personen, während sie in den Dörfern Rast machen. Eines Abends macht die Gruppe in einem verlassenen Haus Halt und Bee gibt ein weiteres Lied nur für ihre drei Begleiter zum Besten. Zu Wils Freude ist es eine Geschichte von Blood, Mary und Gus und Wil ist tief ergriffen, dass ihre Erinnerungen auch in anderen Menschen weiterleben. Am nächsten Tag sehen sie dann endlich ihr Ziel am Horizont: Die Hafenstad Whitesails.

Jede Minute von The Faraway Paladin scheint nur dazu zu dienen, die Welt für Wil, und damit auch für den Zuseher, größer zu machen. Mit der Hafenstadt Whitesails ist die erste größere Menschensiedlung das nächste Ziel. Und mit den beiden neuen Charakteren Bee und Tonio gibt es ein gutes Vehikel, um all die neuen Informationen zu transportieren. Bee als Bardin ist eine intelligente Lösung um Wils Herkunft in die größere Geschichte einzubauen und erlaubt ein weiteres Mal einen Blick in die Vergangenheit von Blood, Mary und Gus. Dabei werden auch ganz klar Hinweise gegeben, wo die Reise für Wil noch hingehen könnte, weil die Vergangenheit seiner Eltern einen Einfluss bis in die Gegenwart hat. Witzig ist übrigens auch, wie Menel so ziemlich alles für Wil übernimmt, für was man eigentlich nur etwas Hausverstand benötigt, Wil wegen seiner Herkunft aber nie lernen konnte. Mit der Hafenstadt Whitsails in Blick wird Wil auch das erste Mal auf eine größere Menschensiedlung treffen und auch das wird eine Möglichkeit für Wil sein, weiter zu wachsen und vielleicht den Glauben von Gracefeel wieder zu verbreiten.

Titel: Mieruko-chan
Start: 03. Oktober  2021
Genre: Horror, Supernatural, Komödie
Animationsstudio: Passione

Episode 10

Bei Tonnos Apartement hat die Anzahl der Krähen zugenommen, wie seine Vermieterin feststellt, als sie ihm etwas zu essen vorbeibringt. Dafür gibt es kaum noch Katzen in der Umgebung und Vermisstenanzeigen hängen aus. Im Unterricht versucht Miko, seiner Aufmerksamkeit zu entgehen, doch das macht ihr der Geist, der ständig in seiner Nähe ist, wirklich schwer. Zum Glück rettet sie Hanas knurrender Magen sowohl vor dem Geist als auch vor Tonno. Sie bringt ihre Freundin ins Krankenzimmer, wo sich etwas später auch Yulia einfindet. Miko entdeckt, dass Yulia im Gegensatz zu ihr Hanas Lebensenergie sehen kann, doch zu einem Gespräch zwischen den beiden kommt es aufgrund eines Missverständisses nicht. Als die beiden Mädchen in einem Park Rast machen, winkt Miko einem Kind zu, welches sich als Geist entpuppt und sie angreift. Da tauchen die beiden Schreingötter auf und vernichten den Geist. Miko wird klar, was die Worte des großen Schreingottes bedeuten, und sie weiß, dass sie nur noch ein Mal vor Geistern beschützt wird. Nachts nähert sich ein verhüllter Mann mit einer Zange einer Straßenkatze.

Zen Tonno ist momentan der gruseligste Charakter in Mieruko-chan, sogar gruseliger als die Geister, die Miko sieht. Seine Augen wirken wie tot, er wandelt wie ein Zombie durch den Tag und scheint von Krähen beobachtet zu werden, wessen er sich anscheinend bewusst ist. Der Geist, der immer um ihn herum ist, möchte nicht, dass jemand ihn ansieht, und scheint ihn zu besetzen. Seine negative Aura bewirkt anscheinend, dass Hana Lebensenergie verliert und schnell wieder hungrig wird, obwohl sie gerade gut und reichlich gegessen hat, wie zumindest Yulia glaubt. Es wäre sicherlich von Vorteil, wenn Miko und Yulia sich mal in Ruhe miteinander unterhalten würden, doch die Missverständnisse zwischen den beiden bleiben wohl noch länger bestehen. Wenn Miko gegen die Geister bestehen will, benötigt sie jede Information, die sie bekommen kann, denn die Schreingeister werden nur noch ein Mal einschreiten. Zudem ist Tonno mit Sicherheit ebenfalls eine Gefahr, denn immerhin hat sie ihm die Katze vorenthalten, für die sie ein neues Zuhause gesucht hat.

Titel: Taisho Otome Fairy Tale
Start: 9. Oktober  2021
Genre: Slice of Life, Komödie, Romanze
Animationsstudio: SynergySP

Episode 9

Kotori zieht bei Tamahiko und Yuzu ein, denn sie möchte ein Liebeslied schreiben, hat aber keine Ahnung von dem Thema und erhofft sich durch ihre beiden Gastgeber Inspiration. Sie beobachtet die beiden in ihrem Alltag und gibt den Kindern, die zum Unterricht kommen, eine Musikstunde. Hakaru versucht unterdessen, Tamahiko in die Klassengemeinschaft zu ingetrieren, kommt aber nicht mehr zu Besuch. Es fällt auf, dass er sich von seiner Zwillingsschwester distanziert, und als Tamahiko ihn danach fragt, erfährt er den Grund dafür. Als Kind hat Hakaru ebenfalls gesungen, doch dann wurde er krank und musste die Musik aufgeben. Und obwohl Kotaru ihm das Versprechen abgerungen hat, gemeinsam zu singen, hat er sich bisher nicht getraut. Die beiden jungen Männer stellen fest, dass sie sich sehr ähnlich sind, und Hakaru beschließt, aus seinem Schneckenhaus hervorzukommen und das Versprechen mit Kotaru einzulösen. Als diese in der kleinen Stadt auftritt, um ihr neues Lied vorzustellen, überrascht Hakaru die Anwesenden mit einer Performance.

Mit Tamahiko und Hakaru stellt Taisho Otome Fairy Tale zwei Charaktere auf, die zunächst nicht gegensätzlicher sein könnten. Tamahiko als der introvertierte Typ, dem man jede Depression sofort abnimmt, scheint mit dem aufgeschlossenen Hakaru nichts gemein zu haben, der überall sofort gut ankommt und für fröhliche Stimmung sorgt. Doch beide haben sich aufgrund von Ereignissen in der Vergangenheit in sich selbst zurückgezogen, sie fühlen sich minderwertig, nur dass dem einen das nicht auf den ersten Blick anzumerken ist. Der eine ist körperlich versehrt, der andere sieht seine Schwester an ihn vorbeiziehen. Beide trauen sich nichts mehr zu. Aber so, wie Yuzu es geschafft hat, dass Tamahiko wieder am Leben teilnehmen will, bringt ihr Gespräch Hakaru dazu, wieder mit dem Singen anzufangen. Auch Yuzu wird durch Kotaris Fragen dazu gebracht, sich mit ihren Gefühlen für Tamahiko zu beschäftigen. Ihm ihre Liebe gestehen bringt sie dann aber doch nicht über sich, als beide auf dem Fahrrad wieder nach Hause fahren.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments