Anime Fall Season 2019 / Woche #1

Lesezeit: 4 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Vinland Saga und Special 7: Special Crime Investigation Unit von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!


Special 7: Special Crime Investigation Unit: Episode 1

Start: 06.10.2019 • Action, Fantasy • Anima&Co

Inmitten eines Flammenmeers verhilft ein Polizist einem jungen Schüler zur Flucht. Neun Jahre später ist dieser Schüler, Seiji Nanatsuki, selbst seit kurzem ein Polizist, als er in einen Banküberfall verwickelt wird. Dabei lernt er Shiori Ichinose kennen. Dieser arbeitet für eine Spezialeinheit der Polizei, die Special Crime Investigation Unit. Diese Einheit, kurz Special 7 genannt, kümmert sich um Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Terrororganisation Nine. Auf der Flucht nehmen die Bankräuber neben mehreren anderen Kunden und Angestellten auch Seiji als Geisel und fliehen in einem gepanzerten Militärfahrzeug. Doch Angehörige von Special 7 ist ihnen bereits auf den Fersen. Um das Fahrzeug zu stoppen, sprengen sie ein Loch in die Brücke, die zum Fluchtweg gehört. Seiji ist unterdessen im Inneren des Fahrzeugs in ein Handgemenge mit einem der Entführer verwickelt, der auf ihn schießt, wodurch er aus dem Wagen fällt. Doch die Flucht der Bankräuber ist ohnehin zu Ende. Ichinose kann sie dazu bewegen aufzugeben, einer jedoch greift zum Gewehr, nur um von Akane Shikisai gestoppt zu werden, einer jungen Vampirin mit einem Schwert. Es stellt sich heraus, dass einer der Angestellten der Bank in das Verbrechen verwickelt ist. Als Seiji später seine neue Dienststelle betritt, stellt er fest, dass er Special 7 zugeordnet wurde, zum einen, weil er in einen Fall dieser Abteilung verwickelt war, zum anderen aber auch, weil der neun Jahre zurückliegende Vorfall ebenfalls auf Nines Konto geht. In einer dunklen Gasse wird unterdessen ein Mann kaltblütig niedergeschossen und sein Koffer geraubt. Der Täter scheint eben jener Polizist zu sein, der Seiji damals gerettet hat. Er trägt mittlerweile eine kreuzförmige Narbe quer über das Gesicht.

Packender Beginn. Tolles Opening. Eine Geschichte, die Hand und Fuß hat. Interessantes Setting. Wunderbare Animation. Passender BGM. Schräge Charaktere. Wortwitz und Situationskomik. Spannung … Jawoll, die erste Episode von Special 7: Special Crime Investigation Unit begeistert mich und das von der ersten Minute an. Wenn Seiji in seiner Naivität als frisch gebackener Polizist etwas gegen die Bankräuber unternehmen will, dann wirkt das bei seiner positiven Art ebenso glaubhaft wie die eher realistischen Ansichten des abgeklärten Ichinose, der auf den passenden Zeitpunkt und Verstärkung wartet, um dann zuzuschlagen. Das Setting mit einer Bevölkerung, die neben Menschen auch aus Vampiren, Elfen und anderen nicht ganz menschlichen Wesen besteht, bietet einen interessanten Hintergrund für die Geschichte, die sich ohne Längen entwickelt. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird, zumal mir noch immer nicht klar ist, wie Seiji den Schuss, der aus direkter Nähe auf ihn abgegeben wurde, überhaupt überleben konnte. Entweder trägt er auch an seinen freien Tagen kugelsichere Unterwäsche, oder …


Vinland Saga: Episode 13

Start: 08.07.2019 • Action, Abenteuer, Historie • Wit Studio

Für Askeladd ist klar, dass die Umzingelung nur Show ist. Daher soll Knut zum feindlichen Anführer Asser sprechen, um so das Spiel weiterzuspielen. Jedoch ist dieser wieder einmal zu schüchtern, den Mund zu benutzen. Daher bleibt Askeladd keine Wahl, als seinen großen geheimen Plan offenzulegen. Dafür unterhalten sich er, Gratianus und Asser weit abseits aller Männer, was gut so ist, denn bei diesem Gespräch kommt einiges ans Tagelicht. So entpuppt sich der blonde Däne als Nachfahre des römischen Generals Artorius und als Halb-Waliser, der die Dänen über alles hasst und Knut dazu benutzen möchte, eine politische Stellung am Hof zu bekommen. Dadurch würde er dafür sorgen, dass die Dänen Wales in Ruhe lassen. Ein sehr gewagtes Manöver, doch er wird von Asser unterstützt. Die Gruppe kann daher das nächste Königreich passieren. Knut, der von Thorfinn ständig als Prinzessin betitelt wird, platzt der Kragen. Der junge Prinz fängt auf der Strecke ein heftiges Streitgespräch an, bei dem alle Leute endlich seine Stimme hören können. Ragnar ist geschockt, denn es ist das erste Mal, dass der eingeschüchterte Prinz mit einem anderen redet und noch dazu so heftig.

Im Grunde bräuchte ich nur zu schreiben, dass es sich um eine tolle Folge Vinland Saga handelt, weil einfach endlich ein Stück Hintergrundgeschichte von Askeladd gezeigt wird. Immer wieder gab es die ersten Hinweise darauf, weshalb die Überraschung nicht ganz so groß ausfällt, dass er nur Halb-Däne ist. Eher schockierend fällt die Tatsache aus, dass er die Dänen, und damit seine eigenen Leute, wie die Pest hasst. Das lässt ziemlich tief blicken, in wie weit der blonde Mann seine wahren Gefühle verbergen kann. Es bleibt fast nichts anderes zu sagen, als dass Askeladd mit Abstand die interessanteste Figur darstellt. Doch immerhin wird Knut langsam lockerer, was wir Thorfinn zu verdanken haben. Der zeigt halt null Respekt und gibt ordentlich Konter, was wir ihm aber auch nicht verdenken, so weinerlich, wie sich Knut gibt. Die Diskussion auf dem Karren fällt daher sehr unterhaltsam aus. Mal sehen, wie sich dieses Verhältnis weiterentwickelt und ob Knuts Art auch auf Thorfinn abfärbt. Mit der 13. Folge bekommen wir ein neues rockiges Opening, das dahingehend überrascht, dass es zu Beginn schlicht das Leben der damaligen Zeit zeigt. Wir sehen Schiffe, die Seerouten der Wikinger, ein damaliges Brettspiel und vor allem alte Zeichnungen. Ansonsten gefallen mir außerdem die mit eingearbeiteten Manga-Cover, sowie der Song. Das Ending von milet schafft es unglücklicherweise nicht, mich zu begeistern. Aimers Song ist einfach unerreichbar, da er vor allem eine passende Stimmung erzeugt und optisch was hermacht. Die recycelten Bilder tun leider ihr übriges, das zweite Ending nicht gerade ansprechend zu machen.

 

Sharing is caring / Artikel teilen:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: