Anime Winter Season 2019 / Woche #9

Lesezeit: 7 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Jojo’s Bizarre Adventure: Golden WindKaguya-sama: Love is WarMob Psycho 100 (Staffel 2) und  The Rising of the Shield Hero von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind: Episode #21

Start: 06.10.2018 • Action, Abenteuer, Horror • David Production

Bruno kann Emperor Crimson und dem Boss nicht viel entgegensetzen und wird schwer verletzt. Er kommt allerdings hinter das Geheimnis des gegnerischen Stands, der eine kurze Zeitspanne in die Zukunft sehen und diese dann zu seinen Gunsten manipulieren kann. Bruno nutzt das allerdings aus und bringt sich und Trish soweit in Sicherheit, dass Giorno sie schnell findet. Dieser ist durch seltsame Ereignisse, die sich am Boot zugetragen haben, bereits alarmiert und hat ein schlechtes Gefühl. Dieses wird bestätigt als er Bruno blutüberströmt auf den Boden liegen sieht und sich die Fähigkeit seines Stands auflöst. Er versucht alles, um Bruno zu retten und heilt ihn. Irgendwie schafft er es, ihn von den Toten zurückzubringen. Giorno bemerkt allerdings, dass etwas nicht stimmt als sein Capo sich verletzt und er das weder bemerkt noch aus der Wunde Blut austritt. Er behält diesen Umstand für sich, denn es muss der Rest der Gruppe erklärt werden, was genau passiert ist. Sie werden vor die Wahl gestellt, ob sie weiterhin Bruno folgen wollen und somit Passione verraten oder nun zurückbleiben.


Von Fugo muss man sich wohl nun verabschieden, da er Bruno nicht folgen will. Aber vielleicht entscheidet er sich noch einmal anders. Es ist durchaus verständlich und niemand von der Gruppe nimmt es ihm übel. Immerhin haben sie sich die Organisation zum Feind gemacht und die Jagd nach ihnen ist nun eröffnet. Ich finde allerdings Brunos Zustand besonders interessant, der aber nichts Gutes erahnen lässt. Man muss sich hier schon Sorgen machen, ob er bis zum Ende überleben wird oder er vorher stirbt. Denn schon in JoJo’s Bizarre Adventure und JoJo’s Bizarre Adventure: Stardust Crusaders sind die Protagonisten nicht mit einer Plotarmor geschützt. Das wird in JoJo’s Bizarre Adventure: Golden Wind nicht viel anders sein.


Kaguya-sama: Love is War: Episode #8

Start: 12.01.2019 • Comedy, Romance • A-1 Pictures

Kei Shirogane, Miyukis kleine Schwester, steht aufeinmal vor dem Büro des Schülerrats. Sie ist an ihrer Schule selbst Mitglied der Schülervertretung und hat diesbezüglich ein paar Fragen an ihren Bruder. Kaguya wittert eine Chance näher an Miyuki heranzukommen und möchte deswegen ihr Vertrauen gewinnen. Das einzige Problem: Chika und Kei sind sehr gut befreundet (eben wie Schwestern) und haben alles, was sich Kaguya vorgestellt hat. Danach stehen wie jedes Jahr die Abschlussprüfungen auf dem Plan. Kaguya und Miyuki kämpfen mit ihren Leistungen gegeneinander, wobei sie ständig den Kürzeren zieht. Beide versuchen dem anderen nicht zu zeigen, was in ihnen vorgeht als die Ergebnisse da sind. Doch Kaguya weint in Wirklichkeit und wälzt sich auf dem Boden, während Miyuki beinahe ausflippt, da er Kaguya wieder geschlagen hat. Allerdings kommen nicht alle so gut durch die Prüfung. Yuu fällt durch und sollte ihm das noch einmal passieren, muss er die Klasse wiederholen. Dies wirft natürlich ein schlechtes Bild auf den Schülerrat, weswegen Kaguya beschließt ihn vorzubereiten, wenn auch mit eigenwilligen Methoden.

In dieser Folge von Kaguya-sama: Love Is War treffen wir mit Miyukis kleiner Schwester Kei eine neue Figur. Sie wirkt sehr ruhig, allerdings ändert sich schnell als Chika auftaucht. Die beiden passen gut zusammen. Für Kaguya hat es mir aber leid getan, dass ihre ganzen Pläne bezüglich Kei geplatzt sind. In ihrer Vorstellung ist sie ja sogar bei Miyuki zu Hause und lernt seinen Vater kennen. In der zweiten und dritten Hälfte der Folge geht es ans Lernen. Jeder hat seine eigene Art sich auf Prüfungen vorzubereite. Bei Yuu sieht man aber, dass die Spielkonsole ihm nicht so gut geholfen hat. Zwischen Kaguya und Miyuki wirkt es so, als wäre es nicht ganz wichtig, an erster Position auf der Liste der Ergebnisse zu sein. Hauptsache man ist besser als der jeweils andere. Dass Yuu kurz vor einem Herzinfarkt ist als Kaguya ihn zum Lernen mitnimmt, kann man sehr gut verstehen. Aber sie meint es in Wirklichkeit doch nur gut, wenn auch ihre Herangehensweise auf den ersten Blick nicht sehr nett wirkt.


Mob Psycho 100 (Staffel 2): Episode #9 

Start: 07.01.2019 • Comedy, Drama, Supernatural • Bones

Gerade so schafft es Grübchen den wütenden Mob zu beruhigen. Er erklärt ihm, dass es sich bei den Leichen um Fälschungen handelt, was ihm der Junge glaubt. Doch damit ist die Sache nicht geklärt. Mob geht auf die Jagd nach den Tätern, denn er will wissen, wo seine Familie ist. Er trifft auf ein paar Esper, die er sofort in die Mangel nimmt. Leider haben diese zwei nichts mit der Sache zu tun. Zwei ehemalige Mitglieder von Klaue tauchen jedoch auf und bringen Mob an einen anderen Ort. Sie erklären ihm, dass ihr ehemaliger Chef mit der Sache zu tun hat. Beim Geheimversteck wartet Reigen mit ein paar anderen bekannten Gesichtern. Nachdem er von Grübchen erfahren hat, was los ist, sind es die ruhigen Worte seines Meisters, die den Schüler entspannen und zum Einschlafen bringen. An einem ganz anderen Ort erklärt Shou Suzuki Ritsu, dass er die Pläne seines Vaters vereiteln will. Just in diesem Moment spricht das Oberhaupt von Klaue zur Welt und erklärt, dass die Esper und seine Organisation die Welt erobern werden. Sie werden damit beginnen, die Stadt in der Mob und die anderen leben zu zerstören.

Da wurde in dieser Folge von Mob Psycho 100 einiges aufgebaut. Es gibt ein Wiedersehen mit vielen alten Figuren und nebenbei sind sehr viele interessante neue aufgetaucht. So gibt es am Ende drei Grüppchen, die jeweils ihre eigenen Ziele verfolgen. Doch zu aller erst einmal, muss gesagt werden, dass Grübchen richtig handelte. Mob wäre Amok gelaufen! Und da wäre mehr als nur ein Schulgebäude wie in der ersten Staffel zu Bruch gegangen. So wie er schon mit den Espern umging, ist heftig. Daher ist es ein Wink des Schicksals, dass Reigen die richtigen Worte findet. Es stellt sich nur die packende Frage, was er unternehmen wird, wenn er wieder aufwacht. Mob den Rest der Folge verpennt und weiß daher gar nicht, was gerade in der Stadt los ist. Immerhin als Zuschauer wissen wir, dass Ritsu und die Eltern in Ordnung sind. Stellt sich nur die Frage wie lange? Um den Chef von Klau zu besiegen, müssen seine besten fünf besiegt werden. Doch schon der erste Gegner besiegt den armen Hanazawa mit links. Allgemein sind die ersten Kampfhandlungen der obersten Klaue-Mitgliedern nicht ohne und lassen erahnen, dass hier alle an ihr Limit gehen müssen. Da hat das Opening wohl nicht zu viel versprochen und bei den sonstigen Animationen können wir uns freuen, dass hier ein Fest für die Augen kommen wird.


The Rising of the Shield Hero: Episode #9 

Start: 09.01.2019 • Action, Fantasy • Kinema Citrus

Egal, wo Naofumi hingeht, ist seine Hilfe gerne gesehen. Auch das neue Dorf, das er gemeinsam mit Raphtalia und Filo betritt, braucht seine Medizin. Als er der Sache genauer auf den Grund geht, wird ihm erzählt, dass der Schwertheld einen Drachen erlegt und die Verwesung des Monsters nun für die Krankheit der Dorfbewohner verantwortlich ist. Gegen entsprechende Bezahlung hilft Naofumi auch diesmal aus. Allerdings ist das Problem größer als der Schildheld gedacht hat. Das getötete Monster verwandelt sich vor Naofumis Gruppe in einen Zombie und attackiert sie mit seinem Giftatem. Filo wird sogar als Ganzes von dem Monster verschluckt, was eine Verwandlung in Naofumi auslöst. Nachdem er seinen Hass gegenüber der gesamten Welt über zugibt, aktiviert sich sein verfluchtes Schild und kann dem Monster entgegen treten. Allerdings ohne Sinn und Verstand. Erst Raphtalia kann ihn zurückholen, erleidet aber selbst einen Teil des Fluches. Besiegt wird der Drache aber von Filo, die sich wortwörtlich aus seinem Inneren heraussprengt. Mit allen wieder vereint und Raphtalia wieder auf dem Weg der Besserung, geht es weiter und selbst Naofumi kann das erste Mal seit langem wieder lächeln.

Schon lange im Opening angedeutet, bekommt die “Curse Series” das erste Mal einen richtigen Auftritt. Fragmente davon sah man schon in den vorherigen Folgen nach Filos vermeintlichen Tod, kippt Naofumi Schalter komplett um. Reiner Hass befeuert die Energie und der Name ist Programm, denn der Fluch trifft alles und jeden in seiner Umgebung. Wieder einmal ist es Raphtalia, die Naofumi im Hier und Jetzt hält. Die Bedeutung dieses verfluchten Schildes ist übrigens größer als man denken mag. Bis hierhin hatte Naofumi keine Möglichkeit aktiv anzugreifen. Durch den Fluch hat er jetzt eine Möglichkeit, auch wenn der Preis vermutlich sehr hoch sein dürfte. Schön ist allerdings im Abschluss der Folge zu sehen, dass Naofumi zumindest unter Raphtalia und Filo wieder lächeln kann. Die beiden heilen sein zerstörtes Herz und es tut gut zu sehen, dass er wieder Vertrauen zu Personen hat.

Sharing is caring / Artikel teilen:
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: