Anime Summer Season 2018 / Woche #4

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien My Hero Academia (Staffel 3), Phantom in the Twilight, Grand Blue Dreaming, Angolmois: Record of Mongol Invasion und Attack on Titan (Staffel 3) von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

My Hero Academia Season 3: Episode #17

Start: 07.04.2018 • Action, Comedy, Super Power • Bone

Bei dieser Folge geht der Fokus etwas von Izuku auf andere Schüler über und wir werden gleich zu Beginn in die Auflösung von Todorokis Kampf geworfen, der diesen auch eindrucksvoll gewinnt. An anderer Stelle muss das Team Momo, Tsuyu, Shoji und Jiro gegen eine Gruppe antreten, deren Anführerin durch ihre Spezialität immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Jetzt darf Momo über sich hinauswachsen und zeigt, dass sie nicht mehr die unsichere, reiche Dame ist, sondern auch in solchen Situationen ruhig und besonnen bleibt. Auch sie wurden von den Ereignissen stark geprägt und gemeinsam als Team besteht diese Gruppe auch den Test. Damit beginnt auch die heiße Phase, denn 60 der 100 Plätze sind vergeben und die verbleibenden Schüler werden unruhig. Nur die beiden Teams aus Izuku, Sero und Ochako, sowie Katsuki, Kirishima und Kaminari, haben die Ruhe weg. Ersteres Team, weil Izuku seine beiden Stärken voll ausspielen kann – seinen Verstand und die bessere Kontrolle über Alle For One – und das andere weil… naja, Katsuki eben ist, wie er ist. Ob es gegen diesen Gegner aus der Shitetsu-Schule aber reicht, bleibt abzuwarten.

Hero Kage:

In dieser Folge wird Izukus aktive Präsenz runtergeschraubt, nur um im Endeffekt immer der entscheidende Faktor zu sein. Seine pure Anwesenheit hat die Klasse verändert und das meine nicht nur ich, das meint auch Aizawa. Er gibt es offen zu: Zwei Personen stechen hervor und das, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Izuku ist der eine, da er immer in den Mittelpunkt kommt und damit alle um sich herum anstachelt. Katsuki hingegen ist an der Spitze und kämpft mit aller Kraft darum, auch dort zu bleiben. Ich meine aber auch, dass wir hier sehr konsequente Charakterisierungen vor uns haben. Beide wachsen im Laufe der Serie, werden stärker und verändern dabei ihre Umgebung zum Besseren, am Ende bleibt ihr Grundcharakter aber gleich. Diese Dynamik hat etwas von All Might und Endeavor und ich bin gespannt welche Ergebnisse diese unterschiedlichen Ansätze uns noch zeigen werden.


Attack on Titan (Staffel 3): Episode #3

Start: 23.07.2018 • Action, Fantasy • Wit Studio

Mit einem Trick entlockt Hange dem Militärpolizisten Sannes den Aufenthaltsort der entführten Eren und Historia sowie weitere Details des Komplotts der Regierung. Nun wird den Scouts eine traurige Wahrheit gewiss: Die Regierung, welche von einem unrechtmäßig auf dem Thron sitzenden König angeführt wird, hat es auf Erens Fähigkeit abgesehen, mit seiner Stimme andere Titanen zu befehligen. Der soll von einem von ihnen kontrollierten Titan gefressen werden, damit dieser Erens Fähigkeit erhält. Mikasa sieht rot, doch Levi mahnt zu vorsichtigem und methodischem Vorgehen. Derweil unterrichtet Erwin den Commander von dem dunklen Geheimnis um Historia und ihrer königlichen Abstammung und von der Absicht der Regierenden, ihre Macht durch Unterdrückung der Bevölkerung um jeden Preis zu verteidigen. Doch die Intriganten schaffen es, den Kopf der Scouts durch eine Mordanklage außer Gefecht zu setzen und verhaften kurzerhand seine ganze Truppe. Jetzt kommt alles auf das Levi Squad an…

nightfury:

Die dritte Episode der neuen Staffel von Attack on Titan verwendet viel Zeit aufs Story Building. Das wirkt zwar stellenweise recht langatmig. Doch muss bei der komplexen und mysteriösen Geschichte des Anime ja auch die Zeit sein, dem Zuschauer all die verworrenen Details darzulegen. So langsam zeichnen sich immer klarer die Hintergründe der Intrigen ab, gegen die Levi und seine Getreuen kämpfen müssen. Und dabei handelt es sich – fast schon zu simpel – wieder einmal um das alte menschliche Problem der Habgier. Doch tut diese Einfachheit der Geschichte keinen Abbruch, denn so ist das Ganze wenigstens am Ende verständlich, wenn man beim Schauen auch nicht alle Einzelheiten gleich richtig verstehen kann. Spannung genug wird durch die für die Scouts immer bedrohlichere Lage trotzdem aufgebaut. Und der Cliffhanger am Ende lässt keinen Zweifel daran, dass der ruhige Ton dieser Folge nicht beibehalten werden wird.


Phantom in the Twilight: Episode #5

Start: 10.07.2018 • Action, Supernatural • LIDENFILMS

Es ist wieder so etwas Ähnliches wie Alltag im Café Forbidden eingekehrt. Als Rijans Urenkelin ist nun Ton die neue Managerin des Cafés. Schon schneit der erste Fall für sie und die Twilights in Form der Fee Lydia herein. Sie sucht nach einem passenden Mann und hat sehr genaue Vorstellungen, welche Eigenschaften dieser mitbringen soll. Ton verspricht ihr zu helfen, doch dann erfährt sie, dass Lydia zu einer Art gehört, die ihren Geliebten sämtliche Lebenskraft nimmt und sie früh sterben lässt. Doch schon bald stellt sich heraus, dass Lydia ihre große Liebe, den bekannten Sänger Roland, schützen will.

Drottning Katt:

Eine ähnliche Geschichte gibt es auch in The Ancient Magus’ Bride, aber die Auflösung ist hier eine andere. Lydia opfert sich bereitwillig für ihren Geliebten, damit er weiterleben kann Ton sucht zwar verzweifelt nach einer anderen Lösung, doch letztendlich erfüllt sie Lydia ihren Wunsch. Da zeigt sich so richtig, wie viel Roland ihr bedeutet. Es ist eine recht tragische Geschichte und obwohl Lydia und Roland immer noch irgendwie vereint bleiben, ist es kein reines Happy End. Die Verweise in der Zeitung auf die Ereignisse der letzten Folge (nämlich die Explosionen im Einkaufszentrum) machen das Ganze noch etwas runder. Die damaligen Ereignisse stehen also nicht nur für sich, sondern sind weiterhin Thema.


Angolmois: Record of Mongol Invasion: Episode #5

Start: 11.07.2018 • Action, History, Samurai • NAZ

Die Hauptstadt steht in Flammen. Für Jinzaburou und den Rest der Überlebenden heißt es daher, sich zurück über die Berge zu ziehen. Als Späher näherkommen, verstecken sich alle im Unterholz, doch die Prinzessin ist voller Wut und schießt daher mit ihrem Bogen auf die Gegner. Alle Feinde können getötet werden, jedoch rennt eines der Pferde davon. Da der Feind so wissen wird, dass es Überlebende gibt, machen sie sich auf, eine entfernte, unbekannte Bucht zu erreichen. Jinzaburou nutzt den schmalen Bergpfad um eine Falle vorzubereiten, damit das Volk einen größeren Vorsprung hat. Während der Ex-Samurai entschlossen in den Kampf zieht, ist Yajirou Abiru unentschlossen und versteht nicht, wie jemand wie Jinzaburou alles riskiert.

Aki:

Ab und an bin ich wirklich verwöhnt darin, dass in historischen Settings immer mit verschiedenen Waffen gekämpft wird. Dass hier von allen der selbstgebastelte Speer von Jinzaburou neugierig und skeptisch begutachtet wird, holt einen erst einmal zurück zu dem Fakt, zu welcher Zeit diese Serie spielt. Dass die Prinzessin ihren Zorn nicht im Zaun halten konnte, verzeihe ich ihr gerne. Sie hat schon so viel verloren und die Hoffnung den Feind zu besiegen, ist wirklich gering. Es ist zwar ein kleiner Sieg in den Bergen, den unser Ex-Samurai erkämpfen kann, doch er sichert vorerst das überleben. Ansonsten widmet sich die Folge einem Stück von Jinzaburous Vergangenheit. Dieser Part erklärt sehr gut, warum er seines Amtes enthoben worden ist und dass hinter dem rauen Gehabe eine gute Seele steckt. Ich bin daher gespannt, ob er seiner Strategie treu bleibt.


Grand Blue Dreaming: Episode #4

Start: 14.07.2018 • Slice of Life, Comedy • Zero-G

Ein Sommerfest, welches natürlich mit einem Männer-Contest verbunden ist – keine Überraschung, dass unsere Truppe da am Start ist. Wie sich herausstellt, ist Azusa bisexuell und geht davon aus, dass das auch auf Iori zutrifft. Irrtümlicherweise, denn Iori hält sich zu 100% für hetero. Auch ein neues Mädchen trifft auf die Clique. Ihr auffälliges Äußeres, welches sich besonders durch einen exorbitant hohen Einsatz von Make-up definiert, macht es ihr nicht leicht im Umgang mit den anderen… und umgekehrt.

Ayres:

Eine anstrengende und für mich wenig spaßige Episode. Es geht also darum, eine neue Figur einzuführen, die erst ausgelacht und erniedrigt wird, bis sie selbst den Spieß herumdreht. Was ist nun die Lektion der Geschichte? Es ist in Ordnung, arschig zu sein, solange man das zu jedem ist? Die Folge dreht ziemlich auf und kitzelt die Extreme der Clique hervor. Die neue Figur wird sich sicherlich früher oder später der Gruppe anschließen. Immerhin ist sie nicht nur haarfarbentechnisch eine Ergänzung, sondern sorgt für weitere Freak Vibes innerhalb der Gruppe. Davon einmal abgesehen gibt die Serie Vollgas, möglichst viele Events unterzubringen, doch vom Tauchen fehlt leider noch immer jegliche Spur – obwohl in der letzten Folge mit Ioris erster Tauchstunde der Grundstein hierfür bereits gelegt wurde.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 4
  •  
  •  

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Alva Sangai
Redakteur

Wit Studio immer mit ihren Cliffhangern bei AoT 😀 Morgen gehts dann endlich weiter.

Ayres
Redakteur

Puh, mich haut die dritte Staffel nicht vom Sockel… wohl erst in der zweiten Hälfte. Derzeit ist das noch eher lahm. Sirius the Jaeger ist mir aktuell sogar lieber.