Anime Spring Season 2018 / Woche #8 – Pt. 1

Lesezeit: 5 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Cutie Honey Universe, Doreiku The Animation, Full Metal Panic! Invisible Victory sowie Magical Girl Site von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Cutie Honey Universe: Episode #8

Start: 07.04.2018Magical Girl, Yuri • Production Reed

Honeys Offenbarung hat Natsukos Weltbild ins Wanken gebracht. Sie weiß nicht so recht, wie sie mit dem Geheimnis ihrer besten Freundin umgehen soll. Diese Unsicherheit macht sich die Panther Claw zu Nutze: Ist es manchmal besser, sich einem Fremden anzuvertrauen? Außerdem muss Natsuko sich darüber klar werden, was sie für Honey empfindet. Ihr Entschluss steht: Sie muss auf eigene Faust agieren.

Ayres: 

Wieder einmal verbummelt die Serie ein wenig Zeit, ehe die handlungsrelevanten Geschehnisse einsetzen. In Tarantula findet Natsuko eine Gesprächspartnerin, die ein offenes Ohr für ihre Anliegen mitbringt. Für die wöchentliche Portion Kitsch sorgt eine Strandszene, in der Honey Natsuko einen (wohl mehr als nur symbolischen) Ring überreicht. Erfahrene Seher wissen: Solche Szenen sind häufig ein Anzeichen dafür, dass zwei Menschen auseinander gerissen werden. So kommt es schließlich, da Natsukos Drang nach Wahrheit sie schließlich in die Arme von Genet lotst. Damit ist ihre Funktion als Damsel-in-Distress endgültig erfüllt und Honeys Gefühle dürfen ab sofort übersprudeln, um die nötige Dramaturgie für das letzte Drittel aufkeimen zu lassen.


Dorei-ku The Animation: Episode #7

Start: 13.04.2018Psychological  • Studio TNT & Zero-G

Yuuga hat großes Glück, dass Eia seine SCM-Partnerin ist. Ohne sie wäre er nun ein Sklave der ‘verrückten Person’. Eigentlich hat er es nicht verdient, gerettet zu werden, nach alldem was er Ayaka angetan hat. Jetzt wo Eia die Führung übernimmt und plant alle Sklaven von ihren Meistern zu befreien wird es doch keine weiteren Probleme geben, oder etwa doch?

Ayres:

Julia erinnert sich an das erste Treffen mit Ryuuou. Als sie von Ryuuous tatsächlichen Zielen hörte, entschied sie sich, ihm zu dienen. Wer hätte gedacht, dass Ryuuou seine Mutter freikaufen möchte? Damit dürfte der vermutlich bislang lobenswerteste Grund für eine SCM-Teilnahme vorliegen. Währenddessen akzeptiert Ryuuou die Herausforderung der ‘verrückten Person’ alias Fujiko und beide schicken ihre Sklaven als Spielsteine in einen Kampf. Schließlich gewinnt Ryuuou gegen Fujiko, womit gleich fünf Personen in Ryuuous Team wechseln. Damit besitzt er nun elf Sklaven, ihm gegenübersteht Eia mit dreien. Doch ein weiterer Herausforderer nähert sich…


Full Metal Panic! Invisible Victory: Episode 6

Start: 13.04.2018Action, Militär, Mecha  • Xebec

Mit Sousukes Sieg kann Namis Kampfmecha für die Arena ordentlich repariert und verbessert werden. So fällt es dem erfahrenen Soldaten noch einfacher, seine Gegner fertig zu machen, was dem Team die ersten Sponsoren einbringt. Dass die Siegeskette nicht unbemerkt bleibt, war zu erwarten und so werden Sousuke und der Fotograf Lemon beim Shoppen auf dem hiesigen Markt von der Polizei festgenommen. In einem Verhör durch den Polizeichef beschließt Sousuke an illegalen Untergrundkämpfen teilzunehmen, bei denen mit echter Munition geschossen wird, was dazu führt, dass nur wenige Kämpfer lange überleben. Daraufhin wird er frei gelassen und kann mit Nami zurück ins Hotel gehen. Zwar möchte er ihr anfangs nichts erklären, doch Erinnerungen an die letzten Ereignisse in Japan, bringen ihn dazu, mit der Wahrheit herauszurücken: Er muss an den Untergrundkämpfen teilnehmen, weil die Organisation Amalgam ihre Finger dort im Spiel hat.

Aki:

Zum Glück sind wir am Ende der Folge schlauer, was Sousukes wahre Absichten sind. Das war zu Beginn der wöchentlichen Dosis Full Metal Panic! nicht zu erwarten. Gerade die ersten Minuten zeigen nur, wie Nami dank ihres neuen Piloten einen Sieg nach dem anderen einfährt. Amüsant ist es das Sosouke den Mecha weiß/schwarz anmalt, damit dieser ihn an AL erinnert. Und auch der erste Sponsor ist, die im Realen existierende Firma Good Smile Company, was Fans hoffen lässt, dass es bald eine Nendoroid-Serie von FMP! geben wird. Das Ganze ist zwar nett anzuschauen, hat mich aber zappeln lassen, da die wichtigen Fragen im Raum unangetastet bleiben. Erst mit dem Verhör durch den Polizeichef lenkt die Handlung in eine spannendere Kurve. Mal sehen, wie die Untergrundkämpfe ablaufen werden und wie schnell unser Held an die Hintermänner kommen wird. Es freut mich, dass Sousuke diesmal nicht den Fehler macht, alles für sich zu behalten und Nami klar Schiff macht, was Sache ist. Nun ist es wirklich spannend, da Kurama von Amalgam weiß, dass Sousuke Sagara seine Nase in Angelegenheiten steckt, von denen er die Finger lassen sollte. Doch auch was Mithril angeht, sind noch viele Fragen offen und ich bin gespannt, wie die sich in die Handlung einmischen werden.


Magical Girl Site: Episode #8

Start: 07.04.2018Drama, Horror, Psychologie • production doA

Um Tsuyuno ihren Wunsch zu erfüllen, hat Aya sie und ihre neuen Mitstreiterinnen zu einem Tag am Strand eingeladen. Doch während die Mädchen endlich aufatmen und die bevorstehende Schlacht mit den Administratoren der „Magical Girl Site“ zu vergessen scheinen, zieht neue Gefahr herauf. Über die ihm gefügige Nijimi ist Kaname an das Geheimnis der Magical Girls gekommen, und stiehlt die Waffe des Idols, die Tsuyuno zur Sicherheit mit an den Strand genommen hat. Gut für ihn, den kurz darauf wird er von Keisuke Naoto gestellt: Der irre Fan von Nijimin will ihn töten, da er glaubt, Kaname sei der Grund für ihren Rückzug aus dem Showgeschäft. Doch mit den Kräften von Nijimins Stab nimmt die Aktion für Keisuke ein tragisches Ende, denn Kaname zwingt ihn zum Selbstmord. Dabei wird er jedoch von Aya entdeckt, die sich nun entscheiden muss, wem sie die Treue halten soll.

nightfury:

Die Schockmomente sind zurück. Und auch die ausgeflippten, am Rand der Geschmacklosigkeit liegenden Szenen. Besonders heftig gestaltet sich in der neuesten Folge von Magical Girl Site das Aufeinandertreffen der Freaks Keisuke und Kaname, bei dem Letzterer sich – Nijimis Höschen an seinem eigenen Körper zur Schau stellend – an der Verzweiflung seines Gegenübers regelrecht weidet. Respekt gebührt hierbei Kanames Seiyuu Nobuhiko Okamoto (Hauptrollen in Yona: Prinzessin der Morgendämmerung und Die rothaarige Schneeprinzessin), der die Verachtung des Charakters für alles außer sich selbst mehr als überzeugend darstellt. Das Ganze spielt sich dann noch vor dem Hintergrund der klassischen Strand-Episode mit viel Sonnenschein und guter Laune ab – und schon weiß man wieder, mit welch abgedrehtem Anime man es hier zu tun hat. Für Spannung sorgen Kanames Fiesheiten natürlich allemal. Er wird zum gefährlichen Gegenspieler für Aya und ihre Verbündeten, und meines Erachtens gebührt ihm die Rolle des Bösewichtes viel eher als den Anhängern des „Tempest“. Ich bin gespannt, ob er am Ende zur Strecke gebracht wird, oder ob er sich – der Rolle des Tricksters gemäß – irgendwie aus der Affäre herauswinden kann.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 1
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: