Anime Spring Season 2018 / Woche #13 – Pt. 1

Lesezeit: 3 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Cutie Honey Universe, Doreiku The Animation, Full Metal Panic! Invisible Victory sowie Magical Girl Site von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Dorei-ku The Animation: Episode #12

Start: 13.04.2018Psychological  • Studio TNT & Zero-G

Wie wird der Kampf um die Sklaven enden? Wird es Eia schaffen, alle Sklaven aus ihrer Gefangenschaft zu befreien?

Ayres:

Eines muss man Dorei-ku – The Animation ja zu Gute halten: Wenigstens in der letzten Episode werden keine neuen Charaktere eingeführt. Takio Minato gelingt es, Tsubaki zu seinem Sklaven zu machen. So hat er nun eine Menge Sklaven im Besitz. Eia rückt ihrem persönlichen Life Goal auch näher und stellt sich der letzten Herausforderung, um alle SCM-Benutzer zu befreien. Und an ihrer Seite der Mann, der im Grunde ihr größter Feind ist. Während sich die Serie lange Zeit an ihre Manga-Vorlage hält, wird das Ende dann noch einmal im Schnelldurchlauf abgespult. Zwar ergibt das noch irgendwie ein rundes Gesamtbild, doch wirkt ziemlich gehetzt. Liegen bleibt vor allem die Einzelmotivation so manchen Teilnehmers, die Welt unbedingt versklaven zu wollen. So werden aus sechs Figuren im Laufe von zwölf Episoden stolze 23.


Full Metal Panic! Invisible Victory: Episode #10

Start: 13.04.2018Action, Militär, Mecha  • Xebec

Der Angriff auf das Versteck von Sousuke geht ohne Verlust vorüber, doch muss die Gruppe umziehen. Da auch das nächste Lager vom Feind schnell entdeckt wird, geht Lemon davon aus, dass es in seiner Abteilung einen Verräter gibt. Sousuke schlägt daher vor, einen alten Freund zu kontaktieren, der sofort bereit ist, der Gruppe zu helfen. Leutnant Colonel Courtney hat aber auch seine eigene Vorstellung von Hilfe: Ein Trainingscamp, bei dem Sousuke wieder zu Kräften kommen soll. Tessa plant hingegen mit allen Mitteln, ihren Bruder festzunehmen, daher versucht man den Fluchtweg von Fowler herauszubekommen. Chidori möchte am liebsten verschwinden, denn sie hat Angst, dass sich so etwas wie an ihrer Schule wiederholen wird. Zur selben Zeit wird der LWK, mit dem Al wegtransportiert werden soll, vom neuen Amalgam-Mitglied gestohlen.

Aki:

Dass Sousuke den Angriff auf das Versteck überlebt, ist klar, doch war hier eher die Frage nach dem “Wie?”. Eine gute Lösung wird hier präsentiert, da sie nicht zu übertrieben wirkt, denn unser Held ist immer noch schwer verletzt. Überrascht bin ich von Colonel Courtney, dessen Wortwahl sogar zensiert werden musste, weil er der Meinung ist, dass ein Mann gefälligst an sein Äußeres gehen muss… Um es mal neutral auszudrücken. Während es hier ein wenig etwas zum Schmunzeln gibt, sind die Einblicke in Tessas und Chidoris Seelenheil leider nicht so rosig. Erstere leider unter dem Verlust ihrer Getreuen und kratzt an ihren körperlichen Reserven. Es ist daher eine Frage der Zeit, ob sie so weiter machen kann. Chidori darf unerlaubt mitanhören, dass Sousuke lebt. Zwar überkommen sie Zweifel, doch rafft sie sich zusammen, was einfach typisch für ihren Charakter ist. Die letzten Szenen zeigen zwar, wer sich hinter dem neuen Amalgam Mitglied verbirgt, doch seien wir ehrlich: Kalinin als Verräter. Never!

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 2
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: