Anime Fall Season 2018 / Woche #9

Lesezeit: 7 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Goblin SlayerGolden Kamuy (Staffel 2), Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind, Rascal does not dream of Bunny Girl Senpai und Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Goblin Slayer: Episode #9

Start: 07.10.2018 • Action, Fantasy • Studio White Fox

Das böse Auge ist besiegt und das Artefakt aus der alten Zeit ist gesichert. Bei diesem stellt sich heraus, dass es ein Spiegel ist, der Transporte über weite Strecken erlaubt. Ein Blick auf die andere Seite beweist auch die Vermutung, dass er genutzt wurde, um die Goblins in Kanalisation zu befördern. Natürlich blieb der Kampf gegen das böse Auge nicht unbemerkt und so steht ein weiterer Kampf gegen die Goblins und den Champion an. Goblin Slayer verschwendet aber keine Zeit und hat schon einen passenden Plan parat. Während die anderen dafür sorgen, dass die Goblins beschäftigt sind. Schnappt sich Nagaschamane den Spiegel. Von Naga und seinem Drachenzahnkrieger gehalten nutzt die Gruppe den Spiegel als Unterstand, während der Zwerg mit seiner Magie die Decke auf alle stürzen lässt. Damit ist auch dieses Abenteuer erledigt und die Gruppe kann den Weg nach Hause bestreiten. Fast jedenfalls, denn Goblin Slayer muss zuerst noch seine Vermutung bestätigen, dass die Jungfrau der Schwerter mehr wusste, als sie zu Beginn gesagt. Auf seine eigene Art kann Goblin Slayer aber die Gründe nachvollziehen. Oder es ist ihm wirklich egal, und er kann ihr sogar noch versprechen, dass er sie immer vor Goblins retten wird. Denn er ist, wer er ist: Goblin Slayer!

Diese Folge hat eine große Interaktion, die für mich gut den Kern der Serie zusammenfasst. Damit beziehe ich mich natürlich auf das Gespräch zwischen der Jungfrau der Schwerter und Goblin Slayer. Was wir schon gelernt haben und fast jede Folge wiederholt wird: Goblins sind gefährlich und es kümmert sich niemand darum, weil sei als schwach gelten. Für jemanden wie die Jungfrau der Schwerter, die klar ein Trauma erlitten hat, das sie nicht mehr los wird, sind sie somit gefährlicher als der Dämonenlord. Sie sagt auch klar, dass es ihr nicht möglich ist, diese als schwach geltenden Kreaturen zu bekämpfen. Etwas, was ihr normales Umfeld nie glauben würde. Sie erhofft sich also Verständnis von Goblin Slayer, doch dieser hat keines für sie. Weil er nicht dieselbe Erfahrung hat. Seine Worte können ihr aber trotzdem Frieden geben. Denn in feinster Goblin Slayer-Art bestätigt er ihr, dass wenn sie jemals Probleme mit Goblins hat, er kommt und diese tötet. Selbst in ihren Träumen. Eine unglaublich starke Szene für mich, die aufzeigt, wieso Goblin Slayer trotz seiner Art so geschätzt wird. Er setzt sich für Probleme ein, die andere nicht kümmern und das macht ihn auch zu einer Art Held.


Golden Kamuy (Staffel 2): Episode #9

Start: 08.10.2018 • Action, Abenteuer, Historie • Geno Studio

Asipras Verwandte erzählen ihr, dass seit einiger Zeit eine Gruppe Blinder die Dörfer überfällt. Laut Shiraishi kann es sich dabei nur um die Männer aus dem Gefängnis handeln, da diese in den Schwefelbergen arbeiten mussten. Für die Gruppe steht daher fest, dass sie sich dieser Sache annehmen muss. Eine Spur führt sie in eine der Onsen-Herbergen, denn dort hoffen sie Informationen zu erhalten. Während einem angenehmen Bad bei Mondschein werden die Männer angegriffen. Gerade so können sie sich in den Wald flüchten, doch nur Ogata hat sein Gewehr bei sich. Es beginnt ein harter Überlebenskampf, in den sich irgendwann auch die Frauen einmischen. Währenddessen erhält Tsurumi von seinem Spion nützliche Informationen und auch Hijikata ist nicht untätig.

Ziemlich viele nackte Tatsachen! Da fällt mir sofort ein Zitat von Roland aus dem Dunklen Turm ein: Vor einem Mann, der nackt gekämpft hat, muss man Respekt haben. Den haben sich Sugimoto und Co. in Golden Kamuy redlich verdient. War aber auch klar, dass die Gruppe nicht einfach baden gehen kann! Lob bekommt Ogata, der sein Gewehr in der Nähe behalten hat. Ein wirklich spannender Kampf, denn unsere Jungs sind eigentlich sehr im Nachteil. Trotzdem können sie mit etwas Glück das Ruder herumreißen. Interessant finde ich dabei den Traum den Inkamat hat, als das Rettungsboot kentert und sie im Wasser untergeht. Bären, die von fliegenden Knöpfen verscheucht werden, gibt es nicht alle Tage. Da Tanikagi wieder einmal den Helden spielt, hat er sich einen Kuss redlich verdient. Immerhin hat er sich auch eine Kugel in den Hintern eingefangen. Im Finale taucht schließlich die Gruppe um Hijikata im rechten Moment auf. Ist auch gut so, denn Tsurumi ist ihnen gerade ein paar Schritte voraus. Die Gruppenmitglieder müssen jetzt gemeinsam überlegen, wie sie weiter vorgehen werden. Die Fotos, die zum Abschluss gemacht werden, finde ich richtig schön. Vor allem, als das alte von Hijikata herausgeholt wird. Das Bild gibt es nämlich wirklich und wurde vor seiner letzten Schlacht aufgenommen. Übrigens: Sugimotos Hut hält echt einiges aus! Wobei ich es ziemlich amüsant finde, dass er ihn mit in den Onsen genommen hat.


Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind: Episode #9

Start: 06.10.2018 • Action, Abenteuer, Horror • David Production

Sale ist besiegt und nun kann sich die Gruppe endlich um das versteckte Vermögen von Polpo kümmern. Bruno wartet auf einen anderen Capo, der es entgegennehmen soll. Nachdem dieser es gesichtet hat, übernimmt Bruno also Polpos Posten als Capo und somit dessen Aufgaben. Er bekommt auch gleich seinen ersten Auftrag. Der mysteriöse Boss, den keiner kennt, hat eine 15-jährige Tochter, Trish Una, und diese soll beschützt werden. Denn etliche Leute, auch innerhalb der Organisation, scheinen es auf sie abgesehen zu haben. Also wird sie auf einem Anwesen versteckt, aber Einkäufe für den täglichen Gebrauch müssen getätigt werden. Ausgerechnet Narancia wird für diese Aufgabe ausgewählt, was Fugo Kopfzerbrechen darüber bereitet, ob dieser Dummkopf das hinkriegt. Auf dem Rückweg lauert dann wirklich ein Gegner, der Trish im Visier hat. Allerdings ist Narancia nicht zu unterschätzen und treibt seinen Angreifer in die Enge. Doch mit seinem Stand hat er ein Ass im Ärmel.

In der neunten Episode von JoJo’s Bizarre Adventure: Golden Wind wird das Versteck von Polpos Vermögen gelüftet. Wirklich Hut ab vor Bruno. In der Toilette hätte wohl niemand gesucht. Somit ist er auch endlich im Rang aufgestiegen, was aber gleichzeitig mit einer neuen Aufgabe einhergeht. Das Beschützen von Trish wird sich interessant gestalten, so wie sie mit Fugo umgesprungen ist. Interessant wird es auch, ob Giornos Vorhaben den Boss umzubringen nun ins Wanken gerät, da er auf dessen Tochter aufpassen muss. In der nächsten Folge werden wir wohl mehr über Narancia erfahren, wenn das bisherige Muster beibehalten wird.


Rascal does not dream of Bunny Girl Senpai: Episode #10

Start: 04.10.2018 • Comedy, Romanze, Supernatural • A-1 Pictures

Mai und ihre Schwester Nodoka haben immer noch vertauschte Körper. Auch vertragen wollen sie sich immer noch nicht. Sakuta muss sich indessen um beide kümmern und hat ganz schön die Nase voll. Hoffnung gibt es, als Nodoka erfolgreich den Dreh abwickelt, bei dessen erstem Versuch sie in Ohnmacht gefallen ist. Sie lässt sich sogar von Sakuta überreden, die Eintrittskarte zum Konzert ihrer Schwester anzunehmen, und sie – in Gestalt von sich selbst – in Aktion zu erleben. Mais Talent sticht auch hier wieder einmal hervor, und so wird sie prompt zur neuen Leadsängerin ernannt. Doch die echte Nodoka freut das nicht, sie fühlt sich nun noch mehr von ihrer Schwester ausgestochen und nutzlos. Kann das Geheimnis, das Sakuta in Mais Schrank gefunden hat, ihm helfen, sie vom Gegenteil zu überzeugen?

In der zehnten Folge von Rascal does not Dream of Bunny Girl Senpai wird erneut deutlich, wie schädlich es sein kann, sein eigenes Leben zu sehr an den Erwartungen der Umwelt auszurichten – und zwar in doppelter Form. Doppelt, weil Nodoka selbst mit Schuld daran ist, dass ihre Familie sie immer mit Mai vergleicht. Dadurch, dass sie unbedingt so werden wollte wie ihre Schwester, hat sie versäumt, ihre eigenen Fähigkeiten zum Vorschein zu bringen, auf die ihre Mutter ebenso stolz sein könnte. Egal, ob durch Druck von außen oder durch Sehnsucht oder Neid von innen heraus: Man sollte nie versuchen, etwas zu sein, das man nicht ist. Dass gerade das Idol Nodoka dieses Problem hat, birgt eine gewisse Ironie. Oder versteckt sich hier etwa Kritik am japanischen Show Business und seinem Hype um die Idol-Gruppen, die, ob im Anime oder in der Realität, bei einigen dieselben Komplexe auszulösen vermögen, die Nodoka ihrer Schwester gegenüber hat?


 

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 5
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: