Anime Fall Season 2018 / Woche #8

Lesezeit: 7 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Goblin SlayerGolden Kamuy (Staffel 2), Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind, Rascal does not dream of Bunny Girl Senpai und Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Goblin Slayer: Episode #8

Start: 07.10.2018 • Action, Fantasy • Studio White Fox

Um so lange wie Goblin Slayer in dieser harschen Welt zu überleben, bedarf es eines höllischen Trainings und kleiner Blick auf dieses wird gewährt, bevor der Cliffhanger der letzten Folge aufgelöst wird. Wie vermutet, überlebt Goblin Slayer, doch nur weil mit Hilfe der Jungfrau der Schwerter das “Ritual der Wiederbelebung” durchgeführt werden kann. In einer kurzen Szene erklärt die Jungfrau das Ritual und zeigt sich auch von ihrer verletzlichen Seite aufgrund des Goblin-Angriffs vor vielen Jahren. Goblin Slayer lässt das aber unbeeindruckt, wie er sich von der gesamten Situation unbeeindruckt gibt. Obwohl er fast gestorben ist. Wieder erholt begibt sich Goblins Slayer gemeinsam mit der Priesterin durch die Stadt und es wird klar, weshalb er so viele Arten kennt Goblins zu töten. Er saugt alle Informationen auf, stellt Fragen zu allem und versucht daraus neue Möglichkeiten zu schaffen. Auch die Lieferung von Hexe und Speerkämpfer gehört dazu. Die wird nämlich dafür genutzt um einen Agenten des Chaos, ein böses Auge, zu besiegen. Goblin Slayer hat sich nämlich feines Mehl liefern lassen um eine Staubexplosion zu erzeugen und gibt trocken wieder, woher er dieses Wissen hat. Nun bleibt nur mehr die Frage, was das Auge beschützt hat.

Wer es nicht mitgekriegt hat: Ja, Goblin Slayers Meister zitiert hier die Rätsel aus Der Hobbit. Nette Anekdote und zeigt auch, wie Goblin Slayer gelernt hat, um die Ecke zu denken. Es ist auch wieder amüsant, dass Goblin Slayer keine Miene verzieht, obwohl er mit zwei wunderschönen Frauen im Bett gelegen ist. Am interessantesten ist aber sicher zu sehen, dass selbst etwas wie Eis essen nur eine Möglichkeit für ihn ist, mehr Informationen für potentielle Waffen gegen Goblins zu erlangen. In den Kanälen darf er auch ein weiteres Mal seinen Einfallsreichtum beweisen. Die Nutzung des Mehls als Explosionsmedium garantiert auch wieder einmal, dass er keine der von Priesterin und Hochelfin verbotenen Methoden einsetzt und letztere muss auch lachen, als er darauf hinweist. Hier sieht man auch langsam aber sicher, dass Goblin Slayer endlich beginnt, sich als Teil der Gruppe zu sehen. Ein großer Schritt für ihn.


Golden Kamuy (Staffel 2): Episode #8

Start: 08.10.2018 • Action, Abenteuer, Historie • Geno Studio

Ein gewaltiger Schwarm aus Heuschrecken zwingt die Gruppe um Sugimoto Schutz in einer Hütte zu suchen. Zum Glück hat Tanikagi von einem Einheimischen Seeotterfleisch bekommen. Was jedoch keiner von ihnen weiß: wenn das Fleisch gekocht so wird ein starkes Aphrodisiakum freigesetzt. Während die Männer als eine ganz unbekannte neue Welt entdecken, spricht Asirpa mit Inkarmat über ihren Vater. Es gibt Zweifel, ob es sich bei dem Insassen im Gefängnis wirklich um diesen handelt. Inkarmat glaubt es jedenfalls nicht, denn sie hat Beweise, die belegen, dass der Vater der jungen Ainu getötet wurde. Währenddessen probiert Tsurumi mit Hilfe eines Spions herauszufinden, wie Nopperabou befreit werden kann. Doch er hat seine Rechnung ohne die hiesigen Mitarbeiter gemacht.

Wie immer bietet Golden Kamuy eine irrwitzige Mischung. Während die Damen ein total ernstes Gespräch führen, driften die Männer dank des Seeotters immer weiter ab. Die Fantasie des Zuschauers wird gerade am Anfang richtig angefeuert, doch bleibt es am Ende bei einem freizügigen Sumoduellturnier. Sollten am Anfang Tanikagi und Inkarmat den Seeotter essen, hat dieser doch noch genug Einfluss und die beiden verbringen die Nacht zusammen. Ich gönne es ihnen, denn ich habe das Gefühl, dass Inkarmat ihre Gefühle für den Soldaten nicht nur vorspielt. Richtig interessant sind in dieser Folge die weitern Puzzleteile um den Vater von Asirpa. Der Verdacht gegen Kiroranke klingt stichfest. Jedoch haben die anderen Recht, dass die Informationen von Tsurumi stammen und man ihnen daher nicht trauen kann. Im Grunde hat Sugimoto den besten Vorschlag: Sie müssen den Mann persönlich treffen. Es heißt jetzt abwarten, ob sie bei dem Vorhaben erfolgreich sind, wenn der Gefängnischef dagegen ist und Tsurumi seinen eigenen Plan hat.


Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind: Episode #8

Start: 06.10.2018 • Action, Abenteuer, Horror • David Production

Mista ist ein eher einfach gestrickter Mensch, was er selbst als gar nicht so verwerflich ansieht. Er lebte vor seinem Beitritt zur Mafia ein unbeschwertes Leben bis er eine Frau vor einer Vergewaltigung rettete. Die Gruppe von Männern fingen an auf ihn zu schießen, doch nicht eine Kugel traf ihn. Er sah dies als Zeichen und erschoss ohne mit der Wimper zu zucken seine Angreifer. In der Gegenwart muss sich Mista allerdings mit Marios Partner Sale und dessen wirklich lästigen Stand Arts & Crafts herumschlagen. Die Auseinandersetzung findet auch noch auf einem fahrenden Lastwagen statt, was den Kampf nicht leichter gestaltet. Dann wird Mista auch noch von seiner eigenen Kugel getroffen, er schiebt dies auf den Umstand, dass er nur noch vier Projektile gehabt hatte. Nun wurde die Anzahl auf eins reduziert und das bedeutet mehr Glück. Denn Sale wird mit diesem Wissen unvorsichtig und so kann Mista ihn letztendlich doch noch besiegen.

Folge 8 von JoJo’s Bizarre Adventure: Golden Wind startet ähnlich wie Episode 6 mit einem Flashback, der dieses Mal Mistas Vergangenheit beleuchtet. Allerdings wird nicht klar, wie er bei Bruno gelandet ist oder was seine Beweggründe sind, überhaupt bei Passione mitzumachen. Es wird auch nochmal verdeutlicht, wie sehr die Zahl 4 für Mista Unglück bedeutet und bei ihm vieles auf Glück und Chancen hinausläuft. Man merkt auch als Zuschauer, dass im Gegensatz zu den anderen Teilen von JoJo’s Bizarre Adventure der Fokus nicht nur auf Giorno liegt, sondern auf der gesamten Gruppe und unser Hauptcharakter auch in den Hintergrund gerückt wird. In dieser Folge hatte er nur einen sehr kurzen Auftritt.


Rascal does not dream of Bunny Girl Senpai: Episode #9

Start: 04.10.2018 • Comedy, Romanze, Supernatural • A-1 Pictures

Die Sommerferien sind zu Ende. Doch für Sakuta ist das kein Grund, traurig zu sein: Endlich darf er in der Schule Mai wiedersehen. Aber die will ihn plötzlich nicht mehr kennen. Was ist passiert? Das erfährt Sakuta nur wenig später, als er Nodoka Toyohama trifft, ein aufstrebendes Idol – und Mais Stiefschwester. Die beiden sind am Morgen im Körper der jeweils anderen aufgewacht. Die Ursache: Pubertätssyndrom. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Von ihren Eltern als Schachfiguren im Scheidungskrieg missbraucht, haben Nodoka und Mai einen Hass aufeinander entwickelt. Doch Nodoka sieht ihre ältere Schwester auch als Vorbild, und wünscht sich, Mai zu sein. Die Lösung des Problems gestaltet sich jedoch ungleich schwieriger. Denn nachdem sich beide ihre Gefühle gestanden haben, gehen die Schwestern erstmal getrennte Wege. Kann Sakuta in dem Konflikt vermitteln?

Am Ende ist schwer zu sagen, wessen Ausbruch von Pubertätssyndrom das nun eigentlich ist. Irgendwie sind aber auch beide Schwestern gleichzeitig davon betroffen. Rascal does not Dream of Bunny Girl Senpai behandelt in seiner vierten Teilgeschichte einen neuen Aspekt des Konflikts zwischen fremden Erwartungen und eigener Persönlichkeit. Was, wenn die eigenen Eltern eines der Geschwister offensichtlich bevorzugen, weil sie oder er durch seine Leistungen hervorsticht? Das Thema ist in der Welt des Anime nicht neu. Doch bei den meisten Darstellungen geben stereotypische Comedy und jede Menge Fanservice den Ton an. Nicht so bei Rascal does not Dream of Bunny Girl Senpai. Nodokas Zickereien und ihre anfängliche Abneigung gegen Sakuta ist nachvollziehbar, vor allem wenn man das Verhältnis zu ihrer Schwester bedenkt. Weil der Grund für die paranormale Erscheinung so offensichtlich ist, wirkt die Geschichte auf den ersten Blick nicht so spannend wie die Vorläufer. Auch weil das Format mittlerweile bekannt ist. Aber das ist vielleicht auch ein bisschen zu früh geurteilt, denn in dieser Serie ist nichts so einfach, wie es scheint.


Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight: Episode #8

Start: 07.10.2018 • Action, Fantasy • AXsiZ

Astaroth, Batard und Alençon sind auf der Suche nach dem Schwert Escalibor, auch bekannt als Excalibur. Es stellt sich heraus, dass Astaroth jene Fee war, die die bekannte Waffe vor gut tausend Jahren vom legendären Arthur erhalten hat. Sie war es auch, die das Schwert und die Schwertscheide an sicheren Orten deponiert hat. Nur zu dumm, dass sie sich an das Versteck gar nicht mehr erinnert. Mithilfe der ansässigen Feen finden sie das Artefakt, doch der Feind kommt ihnen in Form von Thomas Malory zuvor. Doch sie (in Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight handelt es sich bei dieser Figur um eine Frau) hat nicht mit Astaroth und ihren Kräften gerechnet. Sie, Batard und Alençon können sich die Schwertscheide, um die es eigentlich schon die ganze Zeit ging, sichern. Jeanne ist gerettet.

Jetzt ist Richemont doch wieder auf Montmorencys Seite? Zumindest rettet sie ihn vor seinem alten Erzfeind und sorgt dafür, dass er die frisch gewonnen Truppen nach Orlèans bringen kann. Alençon wird in dieser Folge nun auch näher beleuchtet. Er stand immer im Schatten seiner Schwester, die so gut mit dem Schwert umgehen kann. Ohne zu zögern will er sich opfern und Batard und Astaroth die Flucht vor den Engländern zu ermöglichen. Auch er wird von Richemont gerettet. Trotzdem bietet er mittlerweile ein ganz anderes Bild als noch zu Beginn der Serie. Dass Astaroth nach all der Zeit das Versteck von Eskalibor vergessen hat, ist ziemlich witzig. Eine so alte und weise Fee kann nach so vielen Jahrhunderten das eine oder andere Detail eben auch mal vergessen. Es zeigt auch, dass sie keineswegs perfekt ist und das macht sie greifbarer. Obwohl diese Szene vermutlich eher ohne große Hintergedanken und zur Auflockerung der düsteren Stimmung gedacht ist.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 2
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: