Anime Fall Season 2018 / Woche #3

Lesezeit: 8 Minuten

In diesem wöchentlichen Format begleiten wir die Serien Goblin SlayerGolden Kamuy (Staffel 2), Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind, Rascal does not dream of Bunny Girl Senpai und Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight von der ersten bis zur letzten Episode. Neben einer kurzen Zusammenfassung der Episode lest ihr die persönliche Meinung des jeweiligen Redakteurs. Spoiler werden nicht separat gekennzeichnet!

Goblin Slayer: Episode #3

Start: 07.10.2018 • Action, Fantasy • Studio White Fox

Schon über die Grenzen hinaus werden die Geschichten des Goblin Slayers getragen und erreichen dabei auch die spitzen Ohren einer Elfendame. Gemeinsam mit ihren Kameraden, einem Zwerg und einem Naga versucht sie daher diesen Krieger zu finden. Immerhin werden Lieder über ihn verfasst! Schwierig nur, wenn man nicht den Namen verwendet, unter dem ihn den Menschen kennen, sondern das elfische Wort “Orcbolg” oder das von den Zwergen verwendete “Bartschneider”. Doch noch während den Erklärungsversuchen bei der Gildendame, betritt der Gesuchte die Gilde und etwas Enttäuschung macht sich bei der Elfe breit. Vor ihr steht kein mächtiger Krieger, sondern ein Kerl mit dreckiger und schäbiger Rüstung. Zwar kann der Zwerg sie beruhigen, doch Goblin Slayer will ihnen nicht helfen. Ihn interessiert nicht einmal, dass die drei Gesandten der Könige aller Rassen sind. Erst als sie Goblins erwähnen, wird er hellhörig und stimmt ohne viele Fragen zu. Auch Priesterin nimmt an dieser Quest teil und nach einer erholsamen Nacht im Freien, beginnt mit zwei toten Goblins durch einen Pfeil der Elfe der Ansturm auf das Goblinnest.

Wem es bis jetzt nicht aufgefallen ist, dem sei gesagt, dass die Serie von Dungeons & Dragons inspiriert wurde. Die Götter, die würfeln, stehen für die Spieler, Goblin Slayer und seine Mitstreiter sind die Spielfiguren. So viel dazu. Kommen wir zur Folge. Diese ist ungewöhnlich, da sie keine wirklich verstörenden Momente hat. Sie wirkt mehr wie aus einer klassischen Fantasy-Serie. Selbst der düstere Ton wird diesmal durch etwas Komik aufgelockert. Besonders gut zu sehen, als der Naga Lobpreisungen an Käse richtet und ihn als Nektar preist. Nur eines bleibt unverändert und das ist Goblin Slayer. Selbst in einer Truppe ändert er sein Verhalten kein Stück und denkt nur an eines: Goblins! Obwohl das neue Trio mittlerweile eine Ahnung von seiner Art hat, würde ich wetten, dass sie auf seine Pläne zur Vernichtung der Goblins nicht gefasst sein werden.


Golden Kamuy (Staffel 2): Episode #3

Start: 08.10.2018 • Action, Abenteuer, Historie • Geno Studio

Um Informationen über die gefälschten Häute herauszubekommen, durchsuchen Hijikata, Ogata und Ienaga das Haus des Tierpräparators Edogai. Doch bevor sie etwas finden können, zünden Soldaten von Leutnant Tsurumi das Gebäude an und umzingeln es, sodass keiner fliehen kann. Unterstützung naht für die Gruppe im Hause, denn Sugimoto und die anderen kommen ihnen zu Hilfe. Nach der Flucht beschließen die beiden Gruppen gemeinsame Sachen zu machen und Asirpas Vater aufzusuchen. Dafür müssen sie ins Abashiri Gefängnis und das soll ihnen Shiraishi ermöglichen. Der wiederum hat panisch Angst davor, dass Sugimoto rausfindet, dass er die ganze Zeit über mit Hijikata zusammengearbeitet hat. Asirpa ist derzeit eher damit beschäftigt Mägen zu füllen. Und Tanigaki findet heraus, dass Cikapasi ihn verfolgt und ab sofort bei ihm bleiben wird. Zusammen mit Inkarmat geben sich die drei von nun an als Familie aus.

Lange bleibt es in dieser Folge von Golden Kamuy nicht ruhig. Es ist schon spannend, wie Hijikata sich in seinem hohen Alter hier noch gut zu verteidigen weiß. Vor allem freut es mich, dass er sein Schwert — Izuminokami Kanesada — einsetzt und nicht nur seine Schusswaffe. Ungewohnt ist es, dass Sugimoto Ogata hilft. Wenn man überlegt, was die beiden für eine Vorgeschichte haben, müssten sie sich eher aufs Blut bekämpfen! Daher bin ich gespannt, ob es zwischen den beiden so ruhig bleibt oder ob da noch was passiert. Bei dem Anime gehe ich eher davon aus, dass noch etwas Schlimmes kommen wird. Ansonsten gibt es die obligatorischen Essensszenen, die natürlich wieder herrlich bekloppt sind. Hinna Hinna, sag ich da nur. Immerhin: Ogata hat sich etwas Würde behalten in dem er ruhig seine Arbeit erledigt. Das in der zweiten Hälfte es eher ruhiger zu geht, ist nicht schlimm und der Rückblick von Shinpachi Nagakura erweicht glaube ich jedem Shinsengumi-Liebhaber das Herz! Meins hat es, denn rein geschichtlich ist Hijikata ja in dieser besagten Schlacht gestorben. Daher hätte so ein Wiedersehen nicht geschehen können. Zum Glück ist künstlerische Freiheit erlaubt. Was Shiraishi angeht, so hoffe ich, dass er noch lange drunter leidet, dass er ein doppeltes Spiel gespielt hat. Hoffentlich schenkt er Sugimoto reinen Wein ein, denn alles andere wäre ein Fehler. Wie ich es mir gedacht habe, sind im Opening die Szenen aus der ersten Folge nun durch schönere ersetzt worden.


Jojo’s Bizarre Adventure: Golden Wind: Episode #3

Start: 06.10.2018 • Action, Abenteuer, Horror • David Production

Bruno Buccellati willigt in Giornos Angebot ein, allerdings nur mit der Bedingung, dass er von den Mordplänen am Boss nichts weiß, sollte es auffliegen. Aber zuvor muss eine weitere Hürde für die Mitgliedschaft bei Passione überwunden werden. Giorno begibt sich also auf den Weg ins Gefängnis zu Polpo, der potenzielle Neueinsteiger prüft, ob sie denn geeignet sind. Ist nur problematisch, dass der Mafiosi im Knast sitzt und es strenge Kontrollen gibt. Giorno darf nichts mitbringen, noch darf er etwas von Polpo bekommen. Nur für den Test ist letzteres wichtig, denn es soll ein Feuerzeug mit nach draußen geschmuggelt werden. Hört sich einfach an, ist es aber nicht, da die Flamme in den nächsten 24 Stunden nicht ausgehen darf. Giorno muss es also durch die Kontrolle mogeln, zum Glück hat er seinen Stand und verwandelt das Feuerzeug in eine Blume. Die Wärterin sieht darin keine Gefahr und macht eine Ausnahme. Aber das wird nicht die einzige Situation sein, die Giorno mächtig ins Schwitzen bringen wird. Denn auch Koichi ist ihm wieder auf der Spur.

JoJo’s Bizarre Adventure: Golden Wind ist in der dritten Folge wieder etwas ruhiger, aber nicht unbedingt entspannter. Mit Polpo lernt man ein weiteres Mitglied von Passione kennen und dessen Erscheinungsbild ist an sich schon recht unangenehm. Auch weil er seine Finger zu fressen scheint, aber dann doch wieder nicht. Der Typ verwirrt nicht nur Giorno, sondern auch den Zuschauer. Die Prüfung ist zudem recht knifflig und ich frage mich, wie andere diese gelöst haben. Man wartet eigentlich nur darauf, dass irgendetwas dummes passiert und die Flamme erlischt. Da meistert Giorno alle Herausforderungen und dann spritzt der Hausmeister seine Hände voll Wasser. Feuerzeug ist aus und beim erneuten Entzünden taucht ein Stand auf, der obendrein noch einen Standpfeil besitzt, der bereits in Diamond is Unbreakable eine wichtige Rolle spielte.


Rascal does not dream of Bunny Girl Senpai: Episode #4

Start: 04.10.2018 • Comedy, Romanze, Supernatural • A-1 Pictures

Es ist der 27. Juni. Ein schöner Tag für den verliebten Sakuta: Endlich gesteht ihm seine Mai, dass sie mit ihm zusammen sein möchte. Voller Freude wacht er am nächsten Morgen auf – doch es ist wieder der 27. Was soll Sakuta nun machen? Das Geständnis seiner Liebsten hört er zwar von neuem, aber auch nach der nächsten Nacht wiederholt sich für ihn der Tag. Wirklich nur für ihn? Wissenschaftsfreak Rio weiß mal wieder Rat: Sie berichtet Sakuta vom Laplaceschen Dämon, einem Wesen, dass die Zukunft manipulieren kann. Irgendjemand in Sakutas Nähe möchte wohl nicht, dass der nächste Tag anbricht. Wieder ein Fall von Pubertäts-Syndrom? Sakuta macht sich auf die Suche nach dem Dämon, und er braucht nicht lange um ihn zu finden. Offensichtlich hat seine Mitschülerin Tomoe Koga – für Sakuta keine Unbekannte – Probleme mit einem Liebesgeständnis, das ihr die Flamme ihrer besten Freundin gemacht hat. Doch diese Entdeckung lässt Sakuta nicht nur am 28. Juni erwachen. Sie bedeutet für ihn auch jede Menge Ärger…

Und täglich grüßt das Murmeltier: Die Geschichte ist bekannt, und irgendwie klingt auch ihre Verbindung mit jugendlicher Romanze vertraut. Doch die Situationskomik, Sakutas Ironie und vor allem seine frech-witzigen Unterhaltungen mit Mai und Tomoe sorgen dafür, dass trotzdem keine Langeweile aufkommt. Rascal does not Dream of Bunny Girl Senpai geht in der vierten Folge dem nächsten wissenschaftlichen Phänomen nach. Und dem nächsten Problem vieler Jugendlicher: Tomoe hat Angst, in den Liebeswirren ihre Freundinnen zu verlieren. Doch nicht weil sie dann allein wäre, sondern weil sie sich dafür schämen müsste, eine Außenseiterin zu sein. Ehrlich sein oder dazu gehören – was ist wichtiger? Für den eh schon geächteten Sakuta ist das natürlich wieder mal alles gleich. Außer es geht um Mai, da verliert er die Fassung. Doch gerade das macht ihn zur sympathischen Hauptfigur, der man gern durch den Verlauf der Serie folgt.


Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight: Episode #3 

Start: 07.10.2018 • Action, Fantasy • AXsiZ

Um Jeanne vor der Kirche zu schützen, präsentiert er sie als Heilige, die Frankreich retten wird. Zusammen suchen sie Prinzessin Charlotte auf, die Jeanne zu einer Ritterin ernennen soll. Doch es läuft überhaupt nicht nach Plan, als Jeanne und Montmorency getrennt werden und Jeanne allein vor die Prinzessin treten muss. Montmorency landet in einer Zelle, wo er überraschend Richemont wieder trifft.

Langsam kommt Bewegung in die Sache und Montmorencys Freunde aus Schultagen tauchen nach und nach wieder auf. Auf das große Wiedersehen aller vier bin ich gespannt, aber dazu kommt es in dieser Folge noch nicht. Richemonts Vorwürfe sind verständlich und Montmorencys Rechtfertigung, er hätte wegen der Alchemie sein Zeitempfinden verloren, ist da etwas schwach. Aber allein hätte er Richemont eh nicht befreien können, Alchemie hin Alchemie her. Wie Jeanne und Montmorency auf dem Weg zu Charlotte getrennt werden, ist etwas abenteuerlich. Vor allem dieser Schacht, der geradewegs ausgerechnet in Richemonts Zelle führt. Jeanne ist definitiv nicht mein Lieblingscharakter. Mit ihrer piepsigen Stimme und ihrer ganzen ach so unschuldigen Art geht sie mir einfach die Nerven. Dass sie das Double von Charlotte allein anhand der falschen Größe ihres Vorbaus enttarnt, ist etwas abgedroschen, aber es passt zu Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knight.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 4
  •  
  •  
avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: