Judaai – Preis der Liebe

In Judaai – Preis der Liebe ist die Frau Kajal vom Geld geblendet und sieht nicht das wahre Glück. Die Gier treibt sie sogar so weit, ihren Ehemann an eine andere Frau zu verkaufen. Doch die Erkenntnis ihrer eigenen Fehler trifft sie hart, denn Geld ist nicht alles im Leben. Die Hauptrollen in diesem Bollywood-Drama tragen die Superstars Indiens: Anil Kapoor, Sridevi und Urmila Matondkar. Sridevi (Englisch für Anfänger) gilt als Diva und Legende Bollywoods. Sie verstarb am 24. Februar 2018 im Alter von 54 Jahren. Die Nachricht von ihrem plötzlichen Tod schockierte Bollywood-Fans weltweit. Der Klassiker Judaai – Preis der Liebe ist nur einer von über 200 Filmen in denen sie mitwirkte, aber auch mit einer eher ungewöhnlichen Liebesgeschichte.

   

Kajal heiratet den Ingenieur Raaj, denn sie erhofft sich, dass ihr Mann reich, korrupt und mächtig ist. Doch weit gefehlt, denn Raaj ist ein ehrlicher Mann und nimmt noch nicht einmal Bestechungen an. Schnell ist Kajal unzufrieden, da Raaj unter anderem weder ein Auto, noch einen Fernseher oder überhaupt eine Klimaanlage besitzt. Kajal flüchtet sich in eine Traumwelt, in der sie wohlhabend ist und einen luxuriösen Lebensstil pflegt. Nisha, eine Freundin von Kajal, möchte sie eines Tages nach Hause begleiten. Kajal steckt in der Zwickmühle, denn ihr kleines Häuschen ist ihr peinlich. Sie behauptet, in einer großen Vorstadtvilla zu wohnen, als sei es ihr eigenes Haus. Damit hat sie sich allerdings verraten, denn es handelt sich um Nishas Haus.

Ein Mann, behandelt wie ein Gegenstand

Originaltitel Juudai
Jahr 1997
Land Indien
Genre Drama, Musicalfilm, Romanze
Regisseur Raj Kanwar
Cast Raaj Varma: Anil Kapoor
Kajal Varma: Sridevi
Janhvi Sahni: Urmila Matondkar
Mr. Sahani: Saeed Jaffrey
Kajals Mutter: Farida Jalal
Romi: Omkar Kapoor
Preiti: Alisha Baig
Laufzeit 167 Minuten

Kajal möchte immer das haben, was sie nicht hat. Ihre Freundin Nisha warnt sie, dass sie so niemals glücklich sein wird. Nicht verwunderlich, dass Kajal sogar das Geld für die Miete ausgibt und ihr Ehemann dieses Problem hinterher ausbaden muss. Sie hält ihren Ehemann für nutzlos, weil er ihr einfach nichts bieten kann. Dass sie den Bus nehmen muss, anstelle mit dem Auto zu fahren, ärgert sie noch zusätzlich. Sie ändert sich auch nicht durch die Jahre, die sie gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihren Kindern Romi und Preiti durchlebt. Raaj trifft in der Zwischenzeit Jahnvi, die Nichte seines Chefs. Sie kommt aus dem Ausland und soll vom Flughafen abgeholt werden, was Raaj übernimmt. Allerdings ist sie ziemlich unfreundlich und arrogant zu ihm, woraufhin er sie aus dem Auto befördert, ohne darüber nachzudenken, was sein Chef davon halten könnte. Doch später entschuldigt sich Jahnvi bei ihm, da sie nicht wusste, dass er Ingenieur ist und für das Unternehmen ihres Onkels arbeitet. Sie hielt ihn lediglich für einen Fahrer. Jahnvi findet immer mehr Interesse an ihm, was an seinem herzensguten Charakter liegt. Es dauert nicht lange und er bekommt einen Kassettenrekorder von ihr zum Geburtstag geschenkt, den sie im Laden zufällig seiner Frau abgekauft hat, die ihn auch für ihren Mann reserviert hatte. Darin befindet sich eine Kassette, auf der sie ihm ihre Liebe gesteht und die er vor seiner Frau abspielt, ohne Böses zu ahnen. Nicht lange später bietet Jahnvi Kajal viel Geld, wenn sie Raaj heiraten darf. Kajal kann nicht wiederstehen und drängt ihren Mann dazu, Jahnvi zu heiraten indem sie hungert und eines Tages zusammenbricht. Raaj entscheidet sich aus Liebe zu seiner Frau, die Ehe mit Jahnvi einzugehen, wodurch er sich scheiden lässt. Kajal bekommt einen großen Koffer voller Geld und kostet das luxuriöse Leben voll und ganz aus.

Egoistisches Verhalten zweier Frauen

Wer am meisten in dieser Geschichte leidet, ist schnell klar. Raaj muss sich so einiges Gefallen lassen. Er lebt mit seiner geschiedenen Frau und seiner neuen Frau und den Kindern zusammen. In der Vorstadtvilla, in der einst Nisha wohnte und rausgeworfen wurde. Kajal ignoriert Raaj die meiste Zeit und lebt im Luxus. Sie vergisst sogar den Hochzeitstag. Jahnvi versucht Raaj von sich zu überzeugen, was ihr sogar mit der Zeit gelingt. Doch irgendwann fällt Kajal wieder ein, dass sie ihren Ehemann und ihre Kinder liebt. Sie versucht, wieder mit ihnen Zeit zu verbringen, aber Jahnvi kommt ihr andauernd in die Quere. Kajal kocht vor Eifersucht und so entbrennt ein Streit zwischen den beiden Frauen. Beide schieben sich die Schuld zu, wodurch Raaj noch mehr leidet. Schließlich behandeln ihn die Frauen wie einen Gegenstand.

Raaj ist in der Geschichte der Sympathischte, weil er nur aus Liebe gehandelt hat. Jahnvi und Kajal sind dagegen egoistisch, indem sie nicht auf die Gefühle von Raaj geachtet haben. Mit der Zeit sehen beide ihre Fehler ein und gerade Kajal bittet um Vergebung. Kajal ist zwar anfangs aufgrund ihres Verhaltens unsympathisch, aber im Verlauf zeigt sie Einsicht, wodurch sie einem mit der Zeit leid tun kann.

Old but gold

Der 1997 entstandene Film ist ein Remake des Telugu-Films Shubhalagnam aus dem Jahr 1994. Auf Judaai – Preis der Liebe basiert auch die 2001 entstandene TV-Serie Main Lakshmi Tere Aangan, was noch einmal den Erfolg des Films unterstreicht. Er unterscheidet sich nicht viel von anderen Filmen der 90er, aber das muss er auch nicht, um zu überzeugen. Schließlich besitzt dieser das alte Feeling, was sich in vielen neuen Werken nicht mehr finden lässt. Mit Schauspielern wie Anil Kapoor, Sridevi und Urmila Matondkar hätte es kaum einen besseren Cast geben können. Hier kann sich der Regisseur auf die Schulter klopfen, dass die richtige Wahl bei der Besetzung der Rollen getroffen wurde. Die Rolle der Kajal ist wie maßgeschneidert auf Sridevi, denn sie bringt die immer unzufriedene Ehefrau und auch die Verzweiflung, nachdem sie ihre Fehler einsieht, ausgezeichnet auf die Leinwand. Musikalisch kann der Film zum Teil auch überzeugen. Zum Soundtrack des Films zählen insgesamt acht Songs. Besonders auffallend ist tatsächlich der Titel Song ”Judaai Judaai”, von dem es zwei Versionen gibt. Der erste Part widmet sich dem Paar Kajal und Raaj, während der zweite Jahnvi und Raaj zeigt. Der Song ”Pyaar Pyaar Karte Karte” reiht sich gleich dahinter ein. Eine passende Tanznummer, die die Dreiecksbeziehung zeigt und ein echter Ohrwurm ist. Bis zum Ende des Films bleibt es recht spannend, für welche der beiden Frauen sich Raaj letztendlich entscheidet.

Vor der Ausstrahlung auf dem Sender Zee.One kannte ich den Film nicht. Ich bin sehr froh, dass der Film synchronisiert wurde. Ich habe mir schon immer mehr Filme mit Anil Kapoor (Slumdog Millionär) auf deutsch gewünscht sowie generell Klassiker. Ein sympathischer Schauspieler, der in Deutschland mehr gewürdigt werden sollte. Bollywood besteht nicht nur aus Shah Rukh Khan (Koyla – Glut der Rache), auch wenn dieser zu den wichtigsten Vertretern gehört. Sridevi habe ich zum ersten Mal in dem Film Im Auftrag der Liebe gesehen. Eine ihrer besten Rollen spielte sie in Englisch für Anfänger, den ich gerne weiterempfehle. Mir gefällt Judaai – Preis der Liebe überraschend gut. Die Thematik, den Ehemann des Geldes wegen zu verkaufen, ist mal etwas anderes. Der Film dürfte zu den besseren Filmen des Jahres 1997 gehören. Zwar drückt man gegen Ende ziemlich auf die Tränendrüse, aber das ist bei Bollywood-Filmen nichts Neues. Es wäre schön, wenn der Film auch in Deutschland in voller Länge auf DVD/Blu-ray erscheinen würde. Große Hoffnungen mache ich mir aber nicht, da ältere Filme nur selten hier auf Disc veröffentlicht werden. Trotzdem ist es toll, dass der Film es nach Deutschland geschafft hat, auch wenn ich nicht voll und ganz mit der Synchronisation zufrieden bin.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 7
  •  
  •  

Alva Sangai

Alva arbeitet mit viel Papierkram, was nicht unbedingt spannend ist. In ihrer Freizeit sind ihr Anime, Manga und Bollywood-Filme/Serien wichtig. Sie hört sehr gerne Musik, schreibt Geschichten und zeichnet ab und zu. Ein Tee darf dabei nicht fehlen, der auch zur Entspannung beiträgt. Besonders Schwarztee mag sie ganz gern. Ansonsten hat sie eine Schwäche für soziopathische Bösewichte, was sich öfters in ihren Lieblingscharakteren widerspiegelt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: