Die besten Endings der Anime Herbst Season 2017

Nach den besten Openings der Anime Herbst Season 2017 präsentieren wir euch unsere Lieblingsendings.

Anime: The Ancient Magus’ Bride
Künstler: Hana Itoki
Song: Wa -cycle-

 

 

 

 

Das Ending ist so schön ruhig. Richtig stimmungsvoll und fast schon ein bisschen traurig.

 

 

Der Song erinnert mich von der Stimmung an die Endings von Jigoku Shoujo und die habe ich auch schon geliebt. Ein sehr schönes Ending, auch wenn es bildtechnisch eher unspektakulär ist.

 

Passt von der Stimmung her gut zur Serie und ich finde einige der Bilder sehr schön.

 

 


Anime: Inuyashiki: Last Hero
Künstler: Qaijff
Song: Ai wo Oshiete Kureta Kimi e

 

 

 

 

Ich finde das Ending passt ganz gut zur Serie. Es kommt sehr nachdenklich und emotional rüber, gerade wenn etwas Trauriges in einer Folge passiert ist. Dadurch ist es nach mehrmaligem Hören zu einem meiner Favoriten geworden.

 

Ein gutes optisches und ruhiges Opening.

 

 


Anime: Fate/Apocrypha
Künstler: ASCA
Song: Koe

 

 

 

 

Auch wenn es schon wieder ein ruhiger Abspann ist, so finde ich die Stimmung sehr angenehm, die der Song und die Bilder verbreiten. Es hat so etwas Entspannendes, was wohl daran liegt, dass ich Regen immer als solches empfinde.

 

 


Anime: Gintama.: Porori-hen
Künstler: Ayumikurikamaki
Song: Hankou Seimei

 

 

 

 

Auch das Ending macht einfach Spaß und gleichzeitig zeigt es die weiblichen Charaktere der Serie in Hochzeitskleidern, was ein schöner Fanservice ist.

 

 


Anime: Blood Blockade Battlefront & Beyond
Künstler: DAOKO x Yasuyuki Okamura
Song: Step Up LOVE

 

 

 

 

Ist das crazy! Anders kann man es nicht beschreiben. Irgendetwas an dem Song und den Bilder ist reizvoll. Ich finde aber das Ending der ersten Staffel um Welten besser.

 

 


Anime: Hoozuki no Reitetsu 2nd Season
Künstler: Sumire Uesaka
Song: Riverside Lovers (Naraku no Koi)

 

 

 

 

Ich finde das Lied irgendwie schön, sehe mir das Ending jedes Mal an. Es ist nicht ganz so abgedreht wie das Opening.

 

 


Anime: Tsukipro The Animation
Künstler: Soara
Song: FRIEND

 

 

 

 

Die Bilder in dem Ending sind einfach toll. Vor allem das Klassenzimmer, als sich die Wolken in den Tischen spiegeln.

 

 


Anime: Code:Realize: Sousei no Himegimi
Künstler: Saori Hayami
Song: Twinkle

 

 

 

 

Ist ein schönes Lied, allerdings optisch ziemlich langweilig.

 

 


Anime: Kujira no Kora wa Sajou ni Utau
Künstler: rionos
Song: Hashitairo

 

 

 

 

Das Ending ist visuell eher langweilig, da fast das gesamte Video über nur eine Sandlandschaft gezeigt wird, aber dafür finde ich das Lied großartig. Die CD Single wird ins Körbchen wandern.

 

Der Song ist sehr schön, aber die Bilder sind mir persönlich zu langweilig. Ich skippe es daher immer.

 

 


Anime: Houseki no Kuni
Künstler: Yukio Ohara
Song: Kirameku Hamabe

 

 

 

 

Es ist zwar optisch und stimmlich nicht das Beste, aber für mich ein schönes ruhiges Ending.

 

 


Anime: Dies Irae
Künstler: Phero☆Men
Song: Opera

 

 

 

 

Eigentlich hätte ich so ein Ending eher bei einem Idol-Anime erwartet. Hat etwas, das ich gerne höre.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 4
  •  
  •  

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
hellspawn
Gast
hellspawn

The Anicent Magus Bride hat wirklich ein schönes Ending, wobei mir das von Fate doch etwas besser gefällt und das nicht nur, weil Jeanne so viel dort drin zu sehen ist. ^^
Inuyashiki kannte ich bisher nicht. Das Ending ist auch nett gemacht.
Bei Gintama überzeugt der Song und optik. Unter überzeugender Song fällt auch Dies Irae. Zusammen mit dem Opening das Beste am gesamten Anime, auch wenn es optisch nur Credits bietet.
Bei Kekkai Sensen fand ich gut das man was neues ausprobierte und nicht bloß das Ending von Season 1 kopierte.
Hoozuki no Reitetsu hat ja auch ein schönes Ending. Gefällt mir.
Mit dem rest konnte ich wenig anfangen. Code Realize Ending hab ich nur wegen der vorschaubilder gesehen, sonst hätte ich es auch geskippt.