Die 10 erfolgreichsten Filme 2017 in Deutschland

Dass das deutsche Publikum in vielerlei Hinsicht anders tickt als der Rest der Welt, ist weitläufig bekannt. Das spiegelt auch die Top 10 jener Filme wieder, die 2017 die meisten Zuschauer in die deutschen Lichtspielhäuser zogen. Wenig überraschend: Unter den ersten zehn befinden sich ausschließlich Fortsetzungen und Remakes. Im direkten Vergleich zu den USA fehlen in unserer Top 10 allerdings auch die Superhelden, die bei westlichen Fans besonders gut ankamen: Wonder Woman, Spider-Man: Homecoming, Thor 3: Tag der Entscheidung, die Justice League und Logan eroberten die Box Office-Top 10.

 

Platz 10: Baywatch

Ganze 1,97 Millionen Kinotickets wurden für das 2017er Strandwächter-Update Baywatch gelöst. Damit funktionierte der Film an den deutschen Kinokassen besser als die Jump Street-Filme, wo ebenfalls versucht wurde, nostalgische Zuschauer mit Filmen ins Kino zu zerren, die auf einer TV-Serie aus den 80ern/90ern basieren. Langfristig werden sich Zac Efron und Dwayne Johnson allerdings wohl nicht auf dem 10. Platz halten können,  denn Dieses bescheuerte Herz mit Elyas M’Barek befindet sich auf der Überholspur. In den USA ging die Neuauflage baden.

 

Platz 9: Guardians of the Galaxy Vol. 2

Die Guardians of the Galaxy sind bei der breiten Masse angekommen und noch beliebter als ihre Kollegen Avengers und X-Men. Der zweite Film um die chaotische Gruppe, die ihren nächsten Auftritt in The Avengers: Infinity War feiern wird, markiert den bislang erfolgreichsten Marvel-Film. Mit 2,51 Millionen verkaufter Kinokarten landet James Gunns Weltallabenteuer auf dem 9. Platz der Jahrescharts 2017.

 

Platz 8: Pirates of the Caribbean Salazars Rache

In Deutschland ist die Liebe zu Captain Jack Sparrow ungebrochen. Mit 2,69 Millionen Abenteurern und Abenteurerinnen ist die Black Pearl zwar deutlich schwächer besetzt als zuvor, doch für einen Platz in der Jahrestop 10 reicht es bereits zum fünften Mal. In den USA hatte die Crew um Johnny Deep weniger Wind in den Segeln. Dort landete der Film knapp unter den erfolgreichsten 20.

 

Platz 7: ES

Einen Horrorfilm unter den zehn erfolgreichsten Filmen eines Kinojahres gab es in diesem Jahrtausend noch nicht. Doch dank allgemeiner Stranger Things-Euphorie, einem Stephen King-Revival sowie dem am häufigsten angeschauten Filmtrailer überhaupt, schafft  ES auch ohne große Namen im Cast den Sprung in die Top 10. 3,17 Millionen Ticketverkäufe geben dem Horrorclown Recht und schüren die Vorfreude auf 2019, wenn die Fortsetzung anläuft.

 

Platz 6: Fast & Furious 8

Bereits seit 2001 heulen die Motoren auf. Nachdem mit dem siebten Teil die Saga um Paul Walker abgeschlossen wurde, eröffnet Teil 8 ein neues Kapitel des Action-Spektakels. Der populäre Cast um den Film, bestehend aus Charlize Theron, Vin Diesel, Dwayne Johnson und Jason Statham hatte eine magische Wirkung auf 3,24 Millionen Kinobesucher. Teil 9 sowie ein Spin-off sind bereits klare Sache.

 

Platz 5: Die Schöne und das Biest

3,42 Millionen interessierte Zuschauer begaben sich in die Realverfilmung des beliebten Disney-Klassikers Die Schöne und das Biest, der 1992 die Kinoliste mit 5,18 Millionen Zuschauern anführte. Weltweit rangiert das romantische Musical um Emma Watson und Dan Stevens auf dem ersten Platz mit Einnahmen von 126 Milliarden Dollar. In Deutschland reichte es immerhin für die Top 5.

 

Platz 4: Fifty Shades of Grey 2  Gefährliche Liebe

Nur einem Publikum, das die 16 Jahre überschritten hat, ist der zweite Teil der Fifty Shades of Grey-Reihe verfügbar. Mit 3,45 Millionen Zuschauern konnte der zweite Teil noch eine Million mehr Zuschauer in seinen Bann ziehen als der erste Teil der Trilogie um Dakota Johnson und Jamie Dornan. Trotz teilweise vernichtender Kritiken hält das deutsche Publikum an der SM-Romanze fest und sehnt dem finalen Peitschenhieb im Februar 2018 entgegen.

 

Platz 3: Star Wars Die letzten Jedi

Der umstrittenste Film des Kinojahres 2017 heißt wohl Star Wars – Die letzten Jedi. Während die Kritiker den Film feiern und die Fans ihn am liebsten aus dem Kanon der Reihe verbannen möchten, zieht der im Dezember 2017 gestartete Streifen weiterhin Star Wars-Jünger in die Kinos. 4,40 Millionen Besucher haben die Geschichte um Rey, Finn, Poe und Luke Skywalker verfolgt. Experten rechnen mit einem finalen Einspielergebnis von 6,25 Millionen Zuschauern und damit dem ersten Platz der Rangliste.

 

Platz 2: Ich Einfach unverbesserlich 3

Auf beeindruckende 4,63 Millionen Zuschauer bringt es der vierte Kinoauftritt der gelben Glatzköpfe und der dritte Ableger der Ich Einfach unverbesserlich-Reihe, die sich in diesem Ableger den thematisch ohnehin angesagten 80ern widmet. Damit handelt es sich nicht nur um den erfolgreichsten Animations- und Kinderfilm 2017, sondern gleichzeitig auch den erfolgreichsten Leinwand-Feger der Minions. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Ich – Einfach unverbesserlich 3 in eine neue Runde gehen wird.

 

Platz 1: Fack Ju Göhte 3

Typisch Deutschland: Eine nationale Produktion befindet sich auf dem ersten Platz. Der #FinalFack rund um Elyas M’Barek, Jella Haase und Max von der Groeben musste auf Karoline Herfurth verzichten und liegt insgesamt nicht so hoch im Kurs wie seine Vorgänger, doch ein vorläufiger erster Platz ist der Schulkomödie sicher, womit auch der dritte Teil einen echten Kassenschlager darstellt.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Aki
Redakteur

Vieles was ich erwartet habe aber das es Fack Ju Göhte 3 doch auf den ersten Platz geschafft hat, ist eine Überraschung für mich. Genauso das Fifty Shades of Grey 2 sich so weit oben positionieren konnte. An mir ging der Teil total vorbei, was kein wunder ist! Absolut nicht mein Thema. Was mich echt wundert, dass es kein Superheldenfilm geschafft hat! Was michs sehr freut, dass ES es so weit nach oben geschafft hat. Vor allem vor Fluch der Karibik Teil was-auch-immer!

Ayres
Redakteur

Fack Ju Göhte 3 bzw. die gesamte Reihe lebt eben davon, dass Millionen Frauen aufgrund M’Bareks in die Kinos pilgern… Bei Fifty Shades of Grey 2 (und dann wohl auch im dritten) zählt wohl ein wenig der Sensationsfaktor dazu, von wegen Tabuthema und so. Aber eben auch, dass der Film ganz offensichtlich an eine weibliche Zielgruppe adressiert ist.
Superhelden haben bei uns leider bei Weitem nicht den Stellenwert wie in den USA 🙁 Für Deutsche muss es leider immer comedylastig sein (siehe Fack Ju Göhte 3 & Baywatch), weshalb dann nur Titel wie Guardians of the Galaxy Vol. 2 punkten, die dann nicht ganz so ernst sind.

Alva Sangai
Redakteur

Kenne Elyas M’Barek nur aus “der Medicus“. Nichts wofür ich schwärmen würde. Trotzdem immer noch besser, als Til Schweiger. Da musste ich schon bei manchen Mädels Kopfschütteln, als die meinten, dass der gut aussieht. Letztendlich macht Geld und Erfolg attraktiv. Würde der bei Aldi arbeiten, würde ihn wahrscheinlich kaum jemand toll finden. 😉

Alva Sangai
Redakteur

Lustigerweise spricht micht kaum etwas von den Kassenschlagern an. Die Schöne und das Biest und ES noch am ehsten.