Das kunterbunte Cosplay-Chaos der Manga-Comic-Con 2018

Trotz eisigem Wind, Schneemassen und Bahnchaos haben es noch genug Cosplayer auf die Leipziger Buchmesse und Manga-Comic-Con 2018 geschafft. Bei dem bunten Treiben war es nicht immer einfach, nach einem Foto zu fragen. Vor allem dann nicht, wenn man gerade damit beschäftigt war, sein hart verdientes Geld an der Messekasse zu lassen. Trotzdem gab es am Ende des letzten Messetages genug Material auf der Speicherkarte, um mit dem Thema einen eigenen Artikel zu füllen.

All die Menschen, die in aufwendigen, oft selbst genähten und gebastelten Kostümen durch die Messehallen stromern, sind von der Leipziger Buchmesse gar nicht mehr wegzudenken. Manchmal kommt man mit dem Fragen nach einem Foto gar nicht mehr hinterher. Ein anderes Mal überlegt man krampfhaft, woher man den Charakter kennt und schon ist das Kostüm außer Sichtweite. Natürlich war es uns nicht möglich, alles abzulichten oder gar hier zu präsentieren. Doch wir haben versucht, eine kleine Auswahl für all diejenigen bereitzustellen, die es dank Wetterchaos nicht auf die Messe geschafft haben. Ein großes Dankeschön geht an all die Cosplayer, die bereit waren für ein kurzes Fotoshooting. So zum Beispiel an die Jungs von Amicata, die ihre Arbeit am Messestand von Manga Cult/Cross Cult kurz unterbrochen haben, um vor der Kamera zu posieren.

 

 

 

Sharing is caring / Artikel teilen:
  • 16
  •  
  •  

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Aki
Redakteur

Die Fotos habe komplett ich geschossen und möchte mich daher noch mal separat bei allen bedanken, die sich kurz Zeit für mich genommen haben. Es war einfach toll und hat Spaß gemacht. Da ich selbst absolut nicht nähen kann und schon ein Knopf eine Herausforderung für mich darstellt, bin ich immer begeistert was andere mit Nadel und Faden zaubern können.

Sapamo
Redakteur

Ich finde die Fotos richtig toll und ich bin jedes Mal begeistert was sich manche Leute einfallen lassen. Wenn man sich vorstellt wie viel Arbeit und Zeit da drin steckt ist das einfach nur beeindruckend. Es ist immer wieder schön wenn man durch die Messehallen läuft und jemanden erkennt, ich denke die meisten Leute freuen sich auch darüber wenn man sie anspricht. Mir gefallen einfach die ganzen Ideen, die Vielfalt und auch die Details. Richtig toll sind natürlich die größeren Gruppen.

Iruka
Mitglied
Iruka

Die großen Gruppen sind natürlich immer ein richtiger Hingucker. Aber auch die einzelnen Personen sind schon klasse, wenn sie ihre selbstgenähten Cosplays präsentieren. Ich bin mit Nadel und Faden auch nicht besonders gut, daher Hut ab!

Iruka
Mitglied
Iruka

Es hat schon sehr viel Spaß gemacht, in dieses große Wimmelbild einzutauchen. Man trifft (un)bekannte Charaktere und amüsiert sich einfach prächtig. Nur…, wenn man nicht aufpasst, geht einem auch mal ein Cosplayer durch die Lappen. So ging es mir am Freitag. Während der Rest der Gruppe gerade beim Inspizieren des japanischen Geschirrs war, bin ich etwas am Rand geblieben, um nicht im Weg zu stehen. In dem Moment lief eine bunt gemischte Gruppe an mir vorbei. In dem Moment habe ich einfach nicht gerafft, wer da an mir vorbeigelaufen ist. Kaum war die Gruppe weg, hat es klick gemacht. Oh nein! Es war ein ganz bestimmter Charakter, ein Samurai im schneeweißen Gewand. Kleinlaut habe ich gebeichtet, dass mir Tsurumaru durch die Lappen gegangen ist. Alle Anstrengungen waren vergebens. Er blieb verschwunden und tauchte auch nicht am Samstag auf 🙁

Aki
Redakteur

Da steht man einmal an der Kasse an, um etwas für eine Freundin zu kaufen und dann entgeht mir ein Tsurumaru Cosplayer T________T Echt schade, dass wir ihn nicht noch mal gesehen habe. Vielleicht nächstes Jahr oder ich habe auf den anderen Messe, die ich dieses Jahr besuchen kann, noch mal Glück.

Drottning Katt
Redakteur

Da sind echt ein paar tolle Cosplays bei, Hut ab. Ich finde die XXL-Gruppe zu Touken Ranbu echt beeindruckend. Andererseits gibt’s bei dem Anime wahrscheinlich mehr als genug Figuren zum Cosplayen^^ Freut mich auch, dass was von FMA dabei war, meine Lieblingsserie.
Ihr selbst habt euch ja auch noch passend in Schale geworfen, schick^^ Ich bin leider auch vollkommen talentfrei, was das Nähen angeht.

Aki
Redakteur

FMA war dieses Jahr sehr beliebt. Vor allem Eds haben wir echt oft gesehen. Die Gruppe war aber auch ein kleines Highlight für mich. *_* Die Touken Gruppe (das Foto ist übrigens nicht von mir, ganz vergessen oben zu sagen) war am Sonntag. Eine Freundin war so lieb und hat das Foto mir geschickt, so das ich es benutzen durfte. Schade, dass die meisten am Samstag nicht schon in dem Cosplay unterwegs waren, denn dann hätte ich mich mit meinen Freunden und noch dazustellen können! Vielleicht beim nächsten Mal.
Willkommen im Club der Näh-freien-leute.

Ayres
Redakteur

Danke für die Bilder, da sind schon sehr interessante Cosplays dabei. Obwohl ich selbst damit weniger anfangen kann als vor Jahren, muss ich schon loben, wie aufwendig viele Cosplays sind. Mir gefallen vor allem die aus Aposimz ziemlich gut.

Aki
Redakteur

Bitte schön. 🙂 Ist echt nicht ohne, wie aufwenig manche Sachen sind. Da ziehe ich meine Hut davor. Mein Fanherz hat bei einigen hoch geschlagen. Gerade Gieve war klasse, weil ich gefragt hab und dann hat sie extra noch eine Laute hervorgezaubert *____* Das war einfach nur noch perfekt. Das Duo Amicata war auch klasse. Der Mitarbeiter von Manga Cult hat mir sogar erlaubt, extra für die Fotos auf auf die andere Seite der Standtheke zu gehen. War echt cool, da ich so den unruhigen Hintergrund nicht mehr so drauf hatte und die beiden in ihren echt detailierten Cosplays so besser ablichten konnte.